News

KHT bringt CartonScan auf den Markt

Foto: KHT GmbH
Der neue CartonScan von KHT erfasst zuverlässig Dimensionen und Gewicht von quaderförmigen Kartonagen
Foto: KHT GmbH

Die Kommissionier- und Handhabungstechnik GmbH (KHT) hat ein neues intelligentes System für die Erfassung von Artikelstammdaten entwickelt.

Das Maschinenbauunternehmen KHT mit Sitz in Gelsenkirchen ist eine 100%ige Tochter der Knapp AG und hat sich auf industrielle Lösungen für die Lagerlogistik spezialisiert. 

„Die zuverlässige Stammdatenerfassung ist ein absolutes Muss für eine funktionierende Supply Chain“, sagt Christina Bahlmann, Leiterin der Business Unit KHT. Speziell für das Einlesen quaderförmiger Kartonagen hat das Unternehmen nun den CartonScan auf den Markt gebracht. „Nur, wer genau weiß, mit welchen Artikelgrößen er es zu tun hat, kann seine Lager- und Versandprozesse optimieren und damit sowohl Zeit als auch Kosten einsparen“, so Bahlmann.

Der CartonScan, der speziell für quaderförmige Kartonagen ausgelegt ist, misst per Ultraschall die Dimensionen und das Volumen der Artikel. Eine integrierte Waage ermittelt zudem das Gewicht von bis zu 55 Kilogramm schweren Waren, die dank unterschiedlicher Gerätegrößen 62 beziehungsweise 82 Zentimeter breit sowie lang sein und eine maximale Höhe von 94 Zentimetern aufweisen dürfen. Durch weiteres optional erhältliches Zubehör wie eine Kamera oder ein Etiketten-Drucker können Anwender den CartonScan nach ihren Bedürfnissen selbst konfigurieren.

Die wartungsarme Erfassungsstation gibt es in zwei unterschiedlichen Größen. „Dadurch ist der CartonScan für verschiedene Branchen geeignet“, sagt Bahlmann. Durch den Einsatz eines Transportwagens ist das System auch mobil einsetzbar und mithilfe eines ergänzenden Barcode-Scanners lassen sich die Artikel zudem einwandfrei identifizieren sowie die Messergebnisse entsprechend zuordnen.

Um bei Bedarf weitere prozessrelevante Produktattribute, wie beispielsweise Bruchgefahr, zu ergänzen, bietet KHT die Software DataScan als optionale Ergänzung an. Alle erfassten Daten zu einem Artikel oder einer Sendung können über eine direkte Schnittstelle an das Warenwirtschaftssystem oder an die Versandsoftware übertragen werden.

„Nach dem Erfassen stehen die Daten somit umgehend für alle nachgelagerten Prozesse zur Verfügung und können zudem unkompliziert an KEP-Dienstleister, Frachtführer oder Kunden übermittelt werden“, fasst Bahlmann die Vorteile des CartonScan zusammen. Das sorgt für effiziente Abläufe im Warenein- und -ausgang. 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DB Cargo / Oliver Lang

Größtes Schienenverkehrspaket für die europäische Papierindustrie geht an DB Cargo. Rail22 ist ein mindestens dreijähriger Vertrag mit ScandFibre…

Weiterlesen
Foto: Hapag-Lloyd

Die Reederei führt sein fünftes Qualitätsversprechen ein.

Weiterlesen
Foto: Güttler Logistik GmbH

Grenzkontrollen: Die Güttler Logistik GmbH sichert Arbeitsweg für tschechisches Pendlerpersonal und beschafft 1.200 Corona-Schnelltests.

Weiterlesen
Foto: Condor

Pakete statt Passagiere: Deutschlands beliebtester Ferienflieger Condor hebt ab sofort mit vier Boeing 767 im Auftrag von DHL Express, dem weltweit…

Weiterlesen
Foto: cargo-partner

Nach einem Jahr erfolgreicher Zusammenarbeit im Transcargo-Lager in Roermond hat cargo-partner das niederländische Logistikunternehmen übernommen und…

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post

Die OMV und die Österreichische Post AG haben eine gemeinsame Absichtserklärung für den Einsatz von grünem Wasserstoff im Schwerlastverkehr…

Weiterlesen
Foto: SkyCell

Der neue Container von SkyCell mit einem Temperaturbereich von -15°C bis -25°C schließt eine Marktlücke und bietet Kunden Verlässlichkeit, Effizienz…

Weiterlesen
Foto: Arvato Supply Chain Solutions

Arvato Supply Chain Solutions ist in China mit zahlreichen neuen Geschäften auf Wachstumskurs. Der Supply Chain und E-Commerce-Dienstleister hat…

Weiterlesen
Foto: Go Asset Development GmbH

Das neue Verteilzentrum von Amazon für den Großraum Wien wurde Ende letzter Woche in Betrieb genommen.

Weiterlesen
Foto: Scania

Das Board of Directors von Scania hat Christian Levin zum neuen CEO und Präsidenten von Scania ab dem 1. Mai 2021 ernannt.

Weiterlesen

Termine

TransRussia 2021

Datum: 12. April 2021 bis 14. April 2021
Ort: Moskau

Air Cargo Europe 2021 - NUR ONLINE

Datum: 04. Mai 2021 bis 06. Mai 2021
Ort: Messe München - nur virtuell

transport logistic 2021 - NUR ONLINE

Datum: 04. Mai 2021 bis 06. Mai 2021
Ort: Messe München - virtuell

Breakbulk Europe 2021

Datum: 18. Mai 2021 bis 20. Mai 2021
Ort: Messe Bremen, Bremen, Germany

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.