News

Jettainer setzt auf Digital Twins

Foto: Jettainer
Foto: Jettainer

Das Verknüpfen aller Daten über die komplette Lebensspanne eines ULDs liefert wertvolle Rückschlüsse in Bezug auf zusätzliche Verbesserungspotenziale.

In Ergänzung zur physischen Flotte von rund 100.000 ULDs verbessert Jettainer die Datenzusammenführung für jedes einzelne Lademittel in Form eines Digital Twins. Über die gesamte Lebensdauer sammeln die virtuellen Abbilder so alle relevanten Daten und ermöglichen einen einfachen Zugriff auf diese Informationen. Das stellt die Basis für eine automatisierte Entscheidungshilfe dar und erlaubt es Jettainer, die optimierte Nutzung eines jeden ULDs über den gesamten Lebenszyklus weiter voranzutreiben.

Die Daten bezieht jeder Digital Twin aus drei Hauptquellen: JettWare – Jettainers Steuerungs- und Trackingsystem, der Asset-Datenbank sowie dem Reparaturmanagement. Die intelligente Lösung bündelt alle zentralen ULD-Informationen, beginnend mit der eindeutigen Kennung, dem genauen Typ und dessen Spezifikationen, dem Hersteller sowie Produktions- und Kaufdatum. Ebenso werden Daten über alle Bewegungen und Reparaturen verarbeitet. In Echtzeit stehen so Informationen über Zustand, Status und Standort bereit. Mit jedem weiteren Entwicklungsschritt seiner Digital Twin-Flotte verbessert Jettainer die Analyse von Daten und automatisierten Arbeitsabläufen. Auf diese Weise wird eine kontinuierliche Optimierung erreicht, da sich auf Basis der Daten Entscheidungen über die Steuerung, Positionierung und Lagerung von ULDs gezielter treffen lassen. Dazu zählt auch die Festlegung von Reparaturumfängen sowie des richtigen Zeitpunkts zur Ausmusterung eines ULDs.

In Zukunft werden Digital Twins eine Vielzahl an Erweiterungsmöglichkeiten bieten. Liegt der aktuelle Fokus auf der Lebenszyklusoptimierung jedes ULDs, wird die Verknüpfung aller Daten sowie die verstärkte Anwendung von künstlicher Intelligenz (KI) den Grundstein für noch genauere und detailliertere Prognosen legen. Jettainer setzt bereits ein KI-basiertes System ein, das Entscheidungsprozesse bei der ULD-Steuerung unterstützt, und sieht großes Potenzial in der Erstellung und Anwendung von Vorhersagemodellen, zum Beispiel für die Erneuerung der ULD-Flotte und allgemeine Kaufentscheidungen.
„Die Digitalisierung und intelligente Nutzung von Daten war schon immer ein integraler Bestandteil von Jettainer. Je mehr Daten zur Verfügung stehen, desto mehr Herausforderungen entstehen jedoch, etwa bei der Qualitätssicherung und der Umwandlung von Datenfluten in echte Informationen und Erkenntnisse. Mit dem Aufbau der Digital Twins können wir Arbeitsabläufe automatisieren", sagt Gert Pfeifer, Head of Operational Excellence Supply Chain bei Jettainer.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DLH / Gerd Schneider

Unternehmen profitieren von der Nähe zum Flughafen sowie zur Autobahn in Richtung Osteuropa.

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss

Mit zwei neuen Standorten und neuen Flächen an den bestehenden Standorten setzt Gebrüder Weiss seine Erfolgsgeschichte in Ungarn fort.

Weiterlesen
Foto: LHG / Michael Imhoff

Die Lübecker Hafen-Gesellschaft stellt die Weichen auf optimale Nutzung ihrer Kapazitäten.

Weiterlesen
Foto: TFG

Ab Sommer integriert TFG erstmalig Italien in sein AlbatrosExpress-Netzwerk und baut zudem sein Angebot an die Westhäfen aus.

Weiterlesen
Foto: Schwarzmüller

Die Wandelbarkeit der Fahrzeuge hat zur Folge, dass sich die Einsatzzeiten um bis zu 40 Prozent erhöhen.

Weiterlesen
Foto: Knapp / Woolworths

Woolworths plant gemeinsam mit Knapp erstes automatisiertes Online Fulfillment Center in Western Sydney.

Weiterlesen
Foto: SkyCell

Die Hybrid-Container tragen dazu bei, dass Impfstoffe auf zuverlässige und nachhaltige Weise transportiert werden.

Weiterlesen
Foto: Bruno Germany / Pixabay

Am 7. Juni 2021 von 09:30 bis 13:00 Uhr veranstaltet das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie…

Weiterlesen
Foto: HHLA / Thies Rätzke

Mit einer Reihe an Maßnahmen will Metrans die Klimaneutralität erreichen.

Weiterlesen
Foto: Deutsche Post DHL Group

Die Deutsche Post DHL Group erweitert sein Paketzentrum Aschheim. Dieses wird zum größten Paket-Standort in Deutschland. Ab 2022 können bis zu 72.000…

Weiterlesen

Termine

Onlineveranstaltung Paketzustellung L2030+

Datum: 20. Mai 2021
Ort: Online

LogiMAT 2021 - verschoben auf 2022

Datum: 22. Juni 2021 bis 24. Juni 2021
Ort: Stuttgart - virtueller Ersatz geplant

VNL Future Lab und Österr. Logistiktag

Datum: 28. September 2021 bis 29. September 2021
Ort: Linz

Logistics Talk Bremenports Wien

Datum: 14. Oktober 2021
Ort: Wolke 21 im Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.