News Neue Bahn News

HHLA wächst und ist nachhaltig erfolgreich

Foto: HHLA / Thies Rätzke
Foto: HHLA / Thies Rätzke

Der Containerumschlag ist um 3,8 Prozent und der Segment Intermodal um 9,6 Prozent gestiegen.

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat ihre erfolgreiche Geschäftsentwicklung fortgesetzt und das erste Halbjahr 2019 mit steigendem Umsatz und Ergebnis abgeschlossen. „Die im ersten Halbjahr erreichten Ergebnisse bestärken uns in unserer Erwartung, die prognostizierten Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen. Sie sind jedoch nur ein Schritt auf unserem strategischen Weg, die HHLA für die mittel- und langfristige Zukunft erfolgreich aufzustellen", sagt Angela Titzrath, HHLA-Vorstandsvorsitzende. In Summe wurde ein Umsatz von 693,7 Millionen Euro (+ 9,6 Prozent) erwirtschaftet. Im börsennotierten Teilkonzern Hafenlogistik stiegen in den ersten sechs Monaten der Umsatz um 9,8 Prozent auf 677,5 Millionen Euro.

Container und Intermodal
Im Segment Container konnte der Umschlag im ersten Halbjahr 2019 moderat um 3,8 Prozent auf 3.7 Millionen TEU gesteigert werden. Vor allem dank der erfolgreichen Integration des im vergangenen Jahr erworbenen estnischen Terminalbetreibers HHLA TK Estonia stieg der Containerumschlag moderat an. Die Umsatzerlöse konnten dank der Mengensteigerung in Verbindung mit einer Verbesserung der Durchschnittserlöse gegenüber 2018 auf 401,7 Millionen Euro und damit um 5,6 Prozent gesteigert werden. Ursache hierfür war im Wesentlichen eine Steigerung des Bahnanteils. Im Segment Intermodal konnten die HHLA-Transportgesellschaften im ersten Halbjahr 2019 deutlich zulegen. Mit einem Plus von 9,6 Prozent stieg der Containertransport auf 782.000 TEU. Getragen wurde die Entwicklung durch das Wachstum sowohl der Bahn- als auch der Straßentransporte. Die Bahntransporte legten im Vergleich zum Vorjahr um 9,3 Prozent auf 610.000 TEU zu. Die Straßentransporte erzielten in einem weiterhin schwierigen Marktumfeld aufgrund des starken Anstiegs der Zustellverkehre ein Wachstum von 10,8 Prozent auf 172.000 TEU. Die Umsatzerlöse lagen mit 244,1 Millionen Euro um 17,4 Prozent über dem Vorjahreswert und entwickelten sich damit deutlich besser als die Transportmenge. Bei einem in etwa konstanten Bahnanteil im Vergleich zum Vorjahr führten neben Preisanpassungen insbesondere die längeren Transportdistanzen zu dieser starken Umsatzentwicklung. Die Senkung der Trassenpreise in Deutschland trug zu einer weiter steigenden Auslastung der Zugsysteme bei.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der Bahnlogistiker setzt auf nachdrückliche Forcierung der Verlagerung des Verkehrs auf die umweltfreundliche Schiene

 

Weiterlesen
Foto: Hafen Rotterdam

Laut einer Studie des Hafenbetriebs Rotterdam wird die Anschaffung eines Batterie-elektrisch betriebenen Lkw im Jahr 2024 eine attraktive Option sein.

Weiterlesen
Foto: Metrans

Das Fahrzeug gehört zu einem Auftrag, der insgesamt zehn Mehrsystemlokomotiven umfasst.

Weiterlesen

Neue Verbindung stärkt das intermodale Netzwerk

 

Weiterlesen
Foto: Polsterpics / WKO

Das beste österreichische Nachwuchstalent im Bereich Spedition kommt aus der Steiermark und arbeitet für Kühne + Nagel.

Weiterlesen
Foto: Unsplash.com / Ryan Parker

Das Vienna Research Forum veröffentlicht erstmals seine Zahlen für den Bestand an Logistik-, Produktions- und Industrieflächen in Wien und Umgebung.

Weiterlesen
Foto: Bernd Winter

Fritz Müller, Geschäftsführer und Eigentümer von Müller Transporte sowie Logistik-Manager 2015, sah bei seinem Besuch im Silicon Valley neue Zugänge…

Weiterlesen

Beim 17. Infrastruktursymposium von Future Business Austria wurde der neue Österreichische Infrastrukturreport 2020 präsentiert

Weiterlesen

Der Freigegenstand "Logistik" nimmt Fahrt auf

Weiterlesen
Foto: Saloodo!

Weitere Expansion für Anfang 2020 geplant, um Versender und Transportunternehmen in Afrika südlich der Sahara zu verbinden.

Weiterlesen

Termine

Vorankündigung - Wirtschaftsmission Serbien: Trends und Entwicklungen in der Logistik

Datum: 18. November 2019 bis 19. November 2019
Ort: Belgrad, Serbien

Forum Green Rail Logistics Austria

Datum: 19. November 2019
Ort: WU Wirtschaftsuniversität Wien, Gebäude EA, Sky Lounge, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien

Logistik care & fair

Datum: 19. November 2019
Ort: Hafen Lounge am Hafen Wien, Seitenhafenstraße 15, 1020 Wien

Abschlussveranstaltung "Logistik 2030+"

Datum: 20. November 2019
Ort: Wirtschaftskammer Wien, Straße der Wiener Wirtschaft 1, 1020 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.