News

Hapag-Lloyd eröffnet eigenes Büro in Ghana

Foto: Hapag-Lloyd
Die Reederei Hapag-Lloyd gab bekannt, dass sie in Tema, der wichtigsten Hafenstadt in Ghana, ein Büro bezogen hat.
Foto: Hapag-Lloyd

Die Reederei hat ihre Präsenz in Westafrika ausgebaut und in wachsende Märkte investiert.

"Afrika entwickelt sich gerade stark. Um von diesem Wachstum zu profitieren, ist es wichtig für uns, mit einem eigenen Büro in Ghana unsere Präsenz zu stärken - und noch näher an unsere Kunden vor Ort heranzurücken", sagt Lars Christiansen, Senior Managing Director Region Middle East von Hapag-Lloyd. Mit diesem Statement gab die Reederei bekannt, dass es in Tema, der wichtigsten Hafenstadt in Ghana, ein Büro bezogen hat. "Mit unserem East Africa Service in Ostafrika haben wir darüber hinaus ein neues Fahrtgebiet erschlossen, durch das wir Afrika noch stärker an unser weltweites Netzwerk anbinden", so Christiansen.
Steen Mørch Petersen ist Managing Director Ghana und somit Leiter des neuen Büros. Er war zuvor für die OMA Group tätig, eine Schiffsagentur, die auf West-Afrika spezialisiert ist. Peterson wird unterstützt von Pregasan Pather, der als Cluster Operations Director vom Hapag-Lloyd Büro in Durban nach Ghana gezogen ist.

Westafrika hat in den vergangenen zwei Jahren ein signifikantes Wachstum verzeichnet. Das Bruttoinlandsprodukt stieg um durchschnittlich sechs Prozent. Hapag-Lloyd hat in die Region investiert und durch zwei Dienste eine schnelle Anbindung an Europa ermöglicht: Den West Africa Express (WAX, Hamburg - Casablanca - Tangier - Dakar - Tema - Abidjan - Tangier - Antwerpen - Hamburg) sowie den Mediterranean West Africa Express (MWX, Tangier - Algeciras - Cotonou - Lagos (Apapa & Tincan) - Tema - Tangier). Beide Services starteten Ende 2017. Tema ist Anlaufhafen beider Dienste und wird noch wichtiger werden, wenn Mitte 2019 das Projekt zur Hafenerweiterung beendet ist und sich somit die Kapazität von einer Million auf drei Millionen TEU erhöht.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.