Güterzentrum Wolfurt – Erster Bauabschnitt fertiggestellt

Die Gesamtfertigstellung des Terminals in Wolfurt ist für Mitte 2018 vorgesehen. (Bild: ÖBB)

Sechzehn Monate nach dem Spatenstich im Jänner 2015 wurde nun der erste Bauabschnitt des Umbaus abgeschlossen.

Ab sofort steht eine moderne und großzügige Anlage für den Güterumschlag zwischen Straße und Schiene zur Verfügung. Konkret geht es um den Bereich des Wagenladungsverkehrs, wo ab 1. Juni drei Gleise mit einer gesamten Nutzlänge von 500 Meter zur Verfügung stehen. Für den einfachen Umschlag zwischen LKW und Güterwaggons wurden auch entsprechende Ladestraßen errichtet. Überwiegend werden hier in Zukunft Holz, Stahl- und Betonteile umgeschlagen. Für die Verladung von Mineralölen wurde ein eigener rund 50 Meter langer Gleisabschnitt als spezielles Ölverladegleis errichtet. Dieser Bereich ist mit einer flüssigkeitsdichten Betonwanne ausgestattet und sorgt so für eine umweltsichere Be- und Entladung von Mineralölen.

Besondere Herausforderungen für die ÖBB-Planer und die ausführenden Firmen waren die für das untere Rheintal typischen Bodenverhältnisse. Die torfigen Schichten im Untergrund wurden in mehrwöchiger Arbeit aufwändig stabilisiert und für die weitere Verbauung vorbereitet. Anschließend erfolgten die Herstellung der Entwässerungsanlagen, der Gleisbau sowie die Einrichtung der Zufahrten und Ladestraßen. Eine moderne Hochspannungsanlage zur Stromversorgung komplettiert das abgeschlossene Bauprogramm. Alle Arbeiten wurden bei laufendem Betrieb im Güterterminal durchgeführt.

Erfreut über den Abschluss der ersten Etappe zeigt sich Vorstandsdirektor Franz Bauer von der ÖBB-Infrastruktur: „Mit der neuen Anlage für den Wagenladungsverkehr geht heute ein erster Meilenstein hier am Güterzentrum Wolfurt in Betrieb. In Summe investieren wir 225 Mio. Euro in unsere Güterzentren in Wien Süd, Wels, Wolfurt und Linz – ein wichtiger Schritt für die Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die umweltfreundliche Schiene.“

Bis Mitte 2017 wird die gesamte Logistik des Containerumschlags umgestellt. Es werden dann bereits zwei Containerkräne zur Verfügung stehen und der Bahnverkehr aus Richtung Norden in das Güterzentrum eingebunden. Weichen, die derzeit noch per Hand bedient werden, sind dann ferngesteuert und erleichtern so die Betriebsführung. Die Gesamtfertigstellung des Terminals ist für Mitte 2018 vorgesehen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Knorr-Bremse

Auch in einem anspruchsvolleren wirtschaftlichen Umfeld wie im vergangenen Jahr beweist Knorr-Bremse Widerstandsfähigkeit und Leistungsstärke: Umsatz,…

Weiterlesen
Foto: CTS / CTE

Die erbrachten Leistungen der CTS und CTE sind für Geschäftsführer Otto Hawlicek zufriedenstellend, doch das Marktumfeld ist volatil, erklärt er…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock / lyudinka

Die Politik sollte Rahmenbedingungen optimieren, damit mehr Cargo auf die Kombi-Schiene verlagert wird, sagt der Unternehmensberater Erich Possegger…

Weiterlesen
Foto: UTA Edenred

UTA Edenred, einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa und Teil der Edenred-Gruppe, bietet seine Ladelösung UTA eCharge® jetzt auch auf…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / metamorworks

Spot on: Digitalisierung! In unserer neuen und exklusiven Online-Reihe beleuchtet Businesscoach und Journalistin Anja Kossik dieses Mal den…

Weiterlesen

Der österreichische FULLTRUCK-LOADS-Spezialist LKW WALTER setzt den nächsten Meilenstein in der Digitalisierung der Supply Chain: Das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics / Digital Hub Logistics Hamburg

Das global tätige Familienunternehmen Hellmann Worldwide Logistics arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit unterschiedlichen Start-ups zusammen,…

Weiterlesen

Die Reederei CMA CGM läuft Bremerhaven mit dem ersten eigenen RoRo-Schiff an, das mit einem LNG-Hybridantrieb unterwegs ist, und bunkert im…

Weiterlesen

Im Zuge personeller Veränderungen beruft das dänische Transport- und Logistikunternehmen Torge Koehnke zum Geschäftsführer der DSV Air & Sea Germany…

Weiterlesen
Foto: trans-o-flex

Martin Reder übernimmt ab sofort den Vorsitz der Geschäftsführung (CEO) bei dem auf die Branchen Pharma, Kosmetik, Konsumgüterelektronik und andere…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Verkehr

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wien, DoubleTree by Hilton Vienna

VNL - Powerday Zoll 2024

Datum: 28.02.2024
Ort: Dornbirn, Tridonic GmbH & Co KG

Forum Automobillogistik 2024

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wörth am Rhein, Daimler Truck AG

LogiMAT India 2024

Datum: 28.02.2024 bis 01.03.2024
Ort: Dehli/India, IEML, Dehli NCR

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs