News

Gruber Logistics bietet Lösung für CO2-arme Schwertransporte

Foto: Gruber Logistics
Auch für einen Schwertransport wie hier von einer Windenergie-Anlage kann mit dem Book & Claim-Angebot von Gruber Logistics emissionsarmer Kraftstoff gebucht werden.
Foto: Gruber Logistics

Als eines der ersten Unternehmen weltweit ebnet Gruber Logistics den Weg für die Dekarbonisierung im Großraum- und Schwertransport (GST). Möglich wird dies durch die Book & Claim-Lösung, die der Südtiroler Logistikdienstleister nun auch auf seinen Unternehmensbereich für Schwer- und Sondertransporte ausweitet, der durch die Integration der ehemaligen Universal Transport deutlich gestärkt wurde.

Kunden können damit ab sofort auch Schwertransporte mit emissionsarmem Kraftstoff buchen, selbst wenn dieser physisch auf der Strecke nicht verfügbar oder für die Fracht nicht geeignet ist. Damit setzt Gruber Logistics einen Meilenstein im GST und stärkt konsequent seine Position als innovatives und nachhaltiges Logistikunternehmen.

Forcierung der nachhaltigen Transportverlagerung
„Bislang gab es für Logistiker und Verlader so gut wie keine Option im Großraum- und Schwertransport, ihren CO2-Fußabdruck zu verbessern. Entweder war die technische Lösung für die Frachtdimensionen ungeeignet oder auf den Routen nicht ausreichend alternative Kraftstoffe erhältlich“, sagt Holger Dechant, Member of the Board, Gruber Logistics. Auch der Kombinierte Verkehr mit Schiene und Binnenschiff stellt im GST bisher selten eine in die Praxis umsetzbare Alternative dar. Gruber Logistics fördert die Verladung auf die beiden umweltfreundlichen Verkehrsträger, wo immer möglich und steht dazu in kontinuierlichem Dialog mit politischen Entscheidungsträgern und Verladern.

Lösung für den GST
Dechant ergänzt: „Letztlich kostet ökologische Logistik Zeit und Geld – ein Preis, den die Beteiligten auch bereit sein müssen zu zahlen. Wir sind überzeugt, dass wir mit dem Book & Claim-System eine für alle gangbare Lösung im Großraum- und Schwertransport gefunden haben, die maßgeblich zu den Nachhaltigkeitszielen in Logistik und Wirtschaft beiträgt.“

Nettoreduzierung der CO2-Emissionen
Vergleichbar ist Book & Claim mit der Buchungsoption für Ökostrom im Energiesektor. Sie ermöglicht Unternehmen, Emissionsreduktionen durch den Erwerb von Kraftstoffkontingenten zu fördern und damit aktiv zum Umweltschutz beizutragen. Dabei liefert Gruber Logistics mit der Erfassung der Emissionen von der Produktion des Kraftstoffs bis zu seiner Nutzung volle Transparenz über die Emissionswerte des gebuchten Kraftstoffkontingents.
„So können wir unseren Kunden eine Nettoreduzierung der CO2-Emissionen garantieren“, sagt Dechant. Um den Umweltnutzen und die Glaubwürdigkeit des Systems auch durch neutrale Dritte bestätigen zu lassen, hat Gruber Logistics Book & Claim und die dazugehörige Datengrundlage von jeweils einer Organisation unabhängig prüfen lassen.

Langjähriger Einsatz für nachhaltige Kraftstoffe
Andrea Condotta, Public Affairs, Innovation & Sustainability Director bei Gruber Logistics, betont: „Mit Book & Claim wird es Gruber Logistics deutlich erleichtert, emissionsarme Kraftstoffe in die Kundenlieferkette zu implementieren. Dieses Konzept kann damit eine wichtige Rolle bei der Beschleunigung der Bereitstellung von Biokraftstoffen wie Bio-LNG, HVO und emissionsfreien Fahrzeugen wie Elektro- oder Wasserstofffahrzeugen spielen und uns ermöglichen, nachhaltige Lösungen auch dort einzuführen, wo dies bisher nicht möglich war.“
Gruber Logistics engagiert sich seit langem im Bereich nachhaltige Kraftstoffe. Bereits 2019 investierte das Unternehmen als eines der ersten in LNG-Lkw, die mit Bio-LNG betrieben werden. Die Einführung der Book & Claim-Lösung ist der nächste und konsequente Schritt zur weiteren Reduzierung der Emissionen im Straßentransport.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Österreichische Post AG hat vor kurzem ihr neues Paket-Logistikzentrum in Wien-Inzersdorf feierlich in Betrieb genommen. In einer 22.000 m² großen…

Weiterlesen

Die Gartner KG bestellte kürzlich für einen Auftrag des Stahlkonzerns voestalpine 20 Diagon-Schräglader der Hangler Fahrzeugbau GmbH.

Weiterlesen
Foto: CRUSIAUX Franck-REA

Der Logistikdienstleister GEODIS erreicht mit einem „A-“-Rating das CDP „Leadership“-Level und unterstreicht mit der Offenlegung von Klimamaßnahmen…

Weiterlesen

Je volatiler das Umfeld, desto schwieriger gestaltet sich für ein Unternehmen die strategische Planung. Der kontinuierlichen Analyse und Bewertung von…

Weiterlesen
Foto: Siemens Mobility

Tanja Kienegger, neue Geschäftsführerin von Siemens Mobility Austria, spricht im Interview mit der Int. Wochenzeitung Verkehr über Frauenpower,…

Weiterlesen

The Art of Rolling Tramezzini vs. Creating Confidence & Connectivity – der KitchenTalk4 und damit das erste Micro-Event 2024 der Independent Logistics…

Weiterlesen

Nach 24 Jahren erfolgreicher Leitung der Best Logistics Sp. z o.o., einem Tochterunternehmen der Felbermayr Gruppe, verabschiedete sich…

Weiterlesen
Bild: Gebrüder Weiss / ma.lo ZT

Das Logistikunternehmen errichtet einen zentralen Standort für IT und Logistik nahe dem Wolfurter Güterbahnhof und sichert damit lokale Arbeitsplätze:…

Weiterlesen
Foto: NOSTA Group

Mit dem neuen Büro in Bukarest baut die NOSTA Group ab April ihre Präsenz in Rumänien weiter aus. Nach dem Start der ersten Niederlassung in…

Weiterlesen

Der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus wird als erster europäischer Lkw-Produzent eine Kleinserie mit Wasserstoff-Verbrenner aufsetzen. Schon 2025…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VPI-Generalversammlung

Datum: 17.04.2024
Ort: Wien

VNL-Powerday Arbeitswelt Logistik 2024+

Datum: 18.04.2024
Ort: Wirtschaftskammer Wien, Straße der Wiener Wirtschaft 1, 1020 Wien

Tag der Logistik - VNL

Datum: 18.04.2024
Ort: online

EL-MOTION 2024

Datum: 23.04.2024 bis 24.04.2024
Ort: Wien, Wiener Werkshallen

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs