News

Gefco untersützt das neue Kenitra-Werk der PSA-Group

Foto: GEFCO
Gefco hat bereits die ersten beiden Waggons zum neuen Kenitra-Werk in Marokko. Bis Ende des Jahres sollen 45 weitere folgen.
Foto: GEFCO

Gefco hat bereits die ersten beiden Waggons zum neuen Kenitra-Werk in Marokko. Bis Ende des Jahres sollen 45 weitere folgen.

Gefco transportierte im Dezember 2018 die ersten beiden Waggons zur Unterstützung des neuen Werks der Groupe PSA in Kenitra, Marokko. 45 weitere Waggons sollen noch bis Ende 2019 folgen. Sie werden vom französischen Hafen Saint-Nazaire zum marokkanischen Hafen Tanger gefahren. Insgesamt werden damit 47 Waggons auf der Eisenbahnstrecke zwischen Tanger und Kenitra neue Fahrzeuge transportieren. Die Produktionskapazität für das Werk in Kenitra wird bis 2020 auf 200.000 Fahrzeuge pro Jahr geschätzt. Das Projekt ist eine sowohl in Bezug auf die industriellen Anforderungen, als auch die Fähigkeiten des Unternehmens eine Herausforderung und zeigt die starke Partnerschaft zwischen der Groupe PSA und des Automobillogistikers Gefco.

Unterstützung des Wachstums in Kenitra
Die Verbindung zwischen Kenitra und Tanger wird der Groupe PSA dabei helfen, ihre ehrgeizigen Ziele für das neue Werk zu erreichen. Das Team von Gefco half dabei, den Erfolg dieses komplexen Vorhabens sicherzustellen: Von der Beförderung der Waggons vom Hafen Saint Nazaire in Frankreich über ihre Überholung und Anpassung bis hin zu der Verladung auf ein Schiff sowie die Lieferung zum Hafen von Tanger. Die Waggons werden vom marokkanischen nationalen Eisenbahnamt (ONCF) betrieben und transportieren Fahrzeuge vom Werk in Kenitra zum Hafen Tanger, bevor sie nach Europa exportiert werden. "Wir sind sehr erfreut, dass uns die Groupe PSA dieses spannende Projekt anvertraut hat und wir sind zuversichtlich, dass wir über die richtigen Fachkenntnisse und Fähigkeiten verfügen, um es zu einem Erfolg zu machen", erklärte Anne Lambusson, Executive Vice President Gefco, verantwortlich für die Groupe PSA. "Gefcos Supply-Chain-Expertise ermöglicht es uns, diese Herausforderung zu meistern", so Lambusson.

Festigung der Position in Afrika

Mit diesem Projekt unterstützt Gefco die ehrgeizige Entwicklungsstrategie der Groupe PSA in Marokko und Afrika. Der Automobilhersteller plant, Kenitra zu einem führenden Industriezentrum zu machen und hat bereits mit dem Aufbau eines eigenen Netzwerks begonnen. Das Projekt wird auch die Position von Gefco in Marokko weiter stärken. Im Januar 2018 gab Gefco die Übernahme von GLT bekannt, einem europäisch-marokkanischen Transportspezialisten und führenden Betreiber des Gates zwischen Algeciras und Tanger. Heute ist Gefco Marokko führend in der Lieferkette des Landes und erwartet, dass sich die Zahl der Mitarbeiter bald verdoppeln wird, um das zukünftige Wachstum im Land (und auf dem Kontinent) zu unterstützen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: BKA / Wenzel

Erstmaliger wurde der einzige Cross-Border Schienenzollkorridor in der Geschichte Europas offiziell zwischen Österreich und Italien vereinbart. Ab…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photography

Im Interview mit Verkehr spricht Andrea Plöchl-Krejci über zwei ihrer Herzensthemen: die Digitalisierung und Logistik-Karrieremöglichkeiten von…

Weiterlesen
Foto: Storebox

Das Unternehmen wird für GLS flächendeckend Paketstationen für flexiblere Abholmöglichkeiten errichten.

Weiterlesen

Die Schwarzmüller Gruppe baut das Management von Ersatzteilen in Österreich und Deutschland weiter aus. Jeder der fünf österreichischen Schwarzmüller…

Weiterlesen

Die PostPlus Gruppe nimmt 2023 den deutschen E-Commerce-Markt ins Visier. Dazu baut der internationale Logistikdienstleister sein weltweites…

Weiterlesen
Foto: Panattoni

Die nachhaltig entwickelte Immobilie berücksichtigt bereits in der Entstehung potenzielle Nutzer-Anforderungen aus dem Automotive- und…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.