News

Gebrüder Weiss startet Sammelgutverkehr von Wien nach Moskau

Foto: Gebrüder Weiss
Gebrüder Weiss bietet seinen Kunden ab November eine wöchentliche Sammelgutlinie zwischen Wien und Moskau an.
Foto: Gebrüder Weiss

Es ist bereits die zweite Verbindung in die russische Hauptstadt und weitere sollen folgen, kündigte das Unternehmen an.

Am 2. November startete Gebrüder Weiss eine neue wöchentliche Linienverbindung zwischen Wien und Moskau. Das Unternehmen erweitert damit sein Transportangebot für Sammelgut in Richtung Russland. „Die neue Sammelgutlinie bedient die steigende Nachfrage unserer Kunden nach regelmäßigen Verkehren Richtung Russland“, sagt Thomas Moser, Direktor und Regionalleiter Black Sea/CIS bei Gebrüder Weiss. Wien fungiert dabei als zentraler Warenumschlagsort für Verkehre aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa. Transportiert werden vorrangig Konsumgüter, Automobilteile und Industriekomponenten.

Es ist die zweite reguläre Direktverbindung von Gebrüder Weiss in die russische Hauptstadt. Bereits seit zwei Jahren betreibt der Logistiker einen erfolgreichen Sammelgutverkehr aus dem bayerischen Memmingen nach Moskau. Aufgrund seiner enormen Größe und rund 140 Millionen Einwohnern ist Russland besonders für exportorientierte europäische Unternehmen ein interessanter Absatzmarkt.

Zunächst startet Gebrüder Weiss mit wöchentlichen Abfahrten freitags ab Wien. Die Transportdauer bis Moskau beträgt vier Tage. Die landesweite Zustellung zu den Warenempfängern innerhalb Russlands stellt der Logistiker durch seinen Exklusivpartner JDE (Zheldor Ekspeditsiya) sicher. Mit 244 Standorten in der Russischen Föderation verfügt die Stückgutspedition über eines der größten Verteilnetzwerke zwischen Smolensk und Wladiwostok. Mittelfristig plant Gebrüder Weiss die Frequenz der beiden Linienverkehre zu erhöhen. Weitere Sammelgutlinien aus Europa nach Russland sollen folgen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: LH Cargo

Durch den Einsatz von SAF wird der fossile CO2-Ausstoß eines Fluges mit herkömmlichem Kerosin vollständig vermieden.

Weiterlesen
Foto: DFDS

Eine neue Frachtfährlinie zwischen Dunkerque und Rosslare bietet Lastwagen und ihren Fahrern einen direkten und papierlosen Transport zwischen…

Weiterlesen
Foto: Saloodo!

Durch die globale Plattform wird nicht nur der Funktionsumfang erweitert, sondern auch die einzelnen Märkte miteinander verknüpft.

Weiterlesen
Foto: BLG Logistics

BLG Logistics und SecureSystem erproben gemeinsam eine neu entwickelte Technologie für den störungsfreien Warenfluss.

Weiterlesen
Foto: Felbermayr

Das Unternehmen erweitert sein Angebot im Sinne technischer Lösungen für die Schwergutbranche.

Weiterlesen
Foto: Duisport / Frank Reinhold

Duisport schreibt trotz Krise positive Zahlen. Verkehr sprach mit CEO Erich Staake, wie das gelungen ist, und über deren Zukunftspläne in China sowie…

Weiterlesen
Foto: ÖBB / Marek Knopp

Dank der neuen Kooperation kann die aktuelle Auslastung der Rollenden Landstraße online abgerufen werden.

Weiterlesen

Der Fachbeirat und die Leser der Internationalen Wochenzeitung Verkehr haben gewählt. Wir gratulieren allen Gewinnern herzlich!

Weiterlesen
Foto: TX Logistik

Die TX Logistik AG baut ihre Schienengüterverkehre von und nach Skandinavien aus.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Gorodenkoff

In der Obersteiermark bereitet sich ein Export-Konsortium auf die nachhaltige Verlagerung der Warenan- und Ablieferung von der Straße auf die Schiene…

Weiterlesen

Termine

Moving Slovenia 4.0

Datum: 10. Dezember 2020
Ort: Online

TransRussia 2021

Datum: 12. April 2021 bis 14. April 2021
Ort: Moskau

BVL Logistik Dialog 2021

Datum: 22. April 2021 bis 23. April 2021
Ort: t.b.a.

Europäischer Schienengipfel 2021

Datum: 29. April 2021 bis 30. April 2021
Ort: Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.