News

Gebrüder Weiss eröffnet neuen Standort in Russland

Airport Domodedowo (Quelle: Gebrüder Weiss)

Gebrüder Weiss verdichtet sein weltweites Netzwerk und schließt mit dem Standort Moskau eine geographische Lücke zwischen seinen Niederlassungen in Europa und Asien.

Mit Beginn des neuen Jahres hat Gebrüder Weiss einen eigenen Standort in Moskau eröffnet. Das neue Team in der russischen Hauptstadt, das derzeit aus neun Mitarbeitern besteht, bietet ab sofort Dienstleistungen in den Bereichen Luft- und Seefracht, Landtransporte und multimodale Lösungen, Logistik und Projektgeschäft. Der Standort steht unter der Leitung von Nadya Chudaleva, Landesleitung GW Russland, die direkt an Vojislav Jevtic, Regionalleitung Air & Sea Asien bei Gebrüder Weiss, berichtet. Der neue Standort besteht aus drei Filialen, eine in der Moskauer Innenstadt und jeweils eine an den verkehrstechnisch wichtigen Flughäfen Scheremetjewo und Domodedowo.

Brücke zwischen Asien und Europa

Für europäische und asiatische Firmen zählt Russland zu den wichtigsten Absatzmärkten weltweit. Mit dem neuen Standort stärkt Gebrüder Weiss sein etabliertes Netzwerk und schließt eine geographische Lücke zwischen seinen Niederlassungen in Europa und Asien. "Für unsere Kunden ist Russland ein bedeutender Markt, der großes Entwicklungspotenzial hat. Mit seinen erfahrenen Mitarbeitern bietet Gebrüder Weiss vor Ort sein gesamtes Leistungsspektrum, mit direkter Anbindung an sein weltweites Niederlassungsnetzwerk", sagt Vojislav Jevtic. Eine Erhöhung auf insgesamt rund 20 Mitarbeiter ist bis Ende des Jahres geplant.

Wichtiger strategischer Schritt

Bereits vor einem Jahr hat Gebrüder Weiss mit der Übernahme von Far Freight einen wichtigen strategischen Schritt in die Region unternommen. Die Spedition verfügt über langjährige Erfahrung bei der Abwicklung von Transporten und Projektgeschäften in den GUS-Staaten und dem Kaukasus. Mit der neuen Niederlassung baut Gebrüder Weiss seine lokale Kompetenz in Russland weiter aus. "Wir investieren in Nähe zu unseren Kunden und Lieferanten. Mit eigenen Niederlassungen vor Ort können wir unsere hohe Servicequalität am besten gewährleisten", so Vojislav Jevtic.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: TX Logistik

Die TX Logistik AB bietet eine neue Intermodal-Verbindung zwischen Göteborg, Eskilstuna und Umeå an. Die Tochtergesellschaft der deutschen TX Logistik…

Weiterlesen
Foto: Müller Transporte

Müller Transporte, eines der führenden Transport-Unternehmen Österreichs, setzt ein Zeichen für Demokratie und Völkerverständigung in Europa: Mit…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

DHL hat im italienischen Pozzuolo Martesana bei Mailand das erste Center of Excellence für Elektromobilität auf dem europäischen Festland in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Fiege

Der Logistikdienstleister Fiege hat seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Der Report gibt Einblick in die Entwicklungen des…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

HVO 100 ist eine verfügbare Technologie, die ohne Investitionskosten sofort eingesetzt werden kann, um die Klimaziele zu erreichen. Vor allem für jene…

Weiterlesen
Foto: BGL / BWVL / DSLV

Mit sehr großer Sorge blicken der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), der BWVL Bundesverband für Eigenlogistik & Verlader…

Weiterlesen
Foto: BlueBox Systems

Der innovative Anbieter von Lösungen für logistische Transparenz BlueBox Systems gibt die Einführung von BlueBoxCargo bekannt, einer fortschrittlichen…

Weiterlesen

Reber Logistik hat im Rahmen eines Asset Deals am 1. Mai 2024 die Spedition Werner Roth GmbH & Co. KG aus Saarbrücken erworben. Mit dem Kauf gehen…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Logistikunternehmen konnte sich im Umfeld seiner aktuellen Series-B-Finanzierungsrunde Zusagen über insgesamt 140 Millionen Euro von öffentlichen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics

Um den CO2-Fußabdruck im Schwerlastverkehr deutlich zu reduzieren, setzt Hellmann Worldwide Logistics auf einen Mix aus alternativen Antrieben. Dafür…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

TransLogistica Caspian

Datum: 04.06.2024 bis 06.06.2024
Ort: Baku/Aserbaidschan, Baku Expo Center

VNL: Verleihung Österreichischer Logistik-Preis 2024 + Logistik-Sommerfest

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Logistik-Future-Lab 2024

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Österreichischer Logistik-Tag 2024

Datum: 06.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs