News

Garbe plant Bau von Europas größter Logistikhalle aus Holz

Foto: Garbe Industrial Real Estate
Garbe Industrial Real Estate hat ein baureifes Grundstück im Straubinger Hafen erworben.
Foto: Garbe Industrial Real Estate

Die Garbe Industrial Real Estate GmbH hat sich mit ihrem Joint-Venture-Partner Logicenters im Hafen Straubing in Niederbayern ein rund 47.000 Quadratmeter großes, baureifes Grundstück gesichert. Dort soll die in Europa größte Logistikimmobilie in reiner Holzbauweise entstehen und somit ein Leuchtturmprojekt. Nach Baubeginn im dritten Quartal 2024 ist die Fertigstellung der insgesamt rund 27.000 Quadratmeter großen Logistikhalle dann für das dritte Quartal 2025 vorgesehen. Insgesamt werden rund 31 Millionen Euro in den Standort investiert.

„Bei dem Grundstück handelt es sich um eine der letzten großen Flächen im Hafen Straubing-Sand. Es besticht vor allem durch seine sehr gute Verkehrsanbindung“, sagt Adrian Zellner, Mitglied der Geschäftsleitung bei Garbe Industrial Real Estate. Der Standort liegt verkehrsgünstig zu den Bundesstraßen B 20 und B 8 sowie der Autobahn A 3, die von der niederländischen bis österreichischen Grenze reicht, und der A 92, die Deggendorf mit München verbindet. Über eine nur 200 Meter entfernte Bushaltestelle besteht zudem ein gut zu Fuß erreichbarer Anschluss an das ÖPNV-Netz.

Erste Interessenten bereits vorhanden
Garbe Industrial Real Estate plant auf dem Grundstück eine moderne und drittverwendungsfähige Logistikimmobilie mit rund 24.400 Quadratmetern Hallenfläche, 1.480 Quadratmetern Lagermezzanine und ca. 1.100 Quadratmetern Büro- und Sozialfläche ein sogenanntes Leuchtturmprojekt. Ausgestattet wird sie mit 26 Überladebrücken und neun Sektionaltoren. Auf dem Außengelände entstehen Parkplätze für 70 Pkw und zwölf Lkw sowie 42 Stellplätze für Fahrräder. „Wir errichten die Halle ohne feste Mietzusagen. Allerdings gibt es bereits einen ersten Interessenten aus der Automobilzuliefererindustrie, der den Standort als Lager- und Umschlagfläche nutzen möchte, um von dort das nahe gelegene BMW-Werk zu bedienen“, sagt Adrian Zellner. „Als Automotive-Option erhält die Halle dazu auf der gesamten Rückseite ebenerdige Tore, welche mit einem Vordach versehen werden.“

Nachhaltige Bauweise aus Holz
Außergewöhnlich wird die geplante Logistikhalle durch die Ausführung in reiner Holzbauweise. Dabei werden nicht nur die gesamte Tragkonstruktion und die Mezzaninebenen, sondern auch die komplette Fassade in einer einzigartigen Ausführung aus Holz errichtet. „Der Baustoff Holz bietet uns aufgrund seiner Ökobilanz ganz neue Möglichkeiten, CO2 einzusparen, denn bei der Errichtung unserer Immobilien legen wir sehr großen Wert auf die Einhaltung der nachhaltigen ESG-Kriterien. Wir möchten mit diesem Projekt unserer Verantwortung als führender deutscher Projektentwickler für Lager- und Logistikimmobilien nachkommen und Vorreiter für eine nachhaltigere Bauweise sein. Ein besonderer Dank geht an den Zweckverband des Straubinger Hafens, der uns als Erbbaurechtsgeber maßgeblich bei dieser Maßnahme unterstützt“, erläutert Adrian Zellner.
Zur Gewinnung regenerativer Energie werden die Dachflächen des Logistikzentrums für die Photovoltaiknutzung vorgerüstet und die Hallen mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Die Beheizung der Immobilie erfolgt mithilfe klimafreundlicher Luft-Wärmepumpen. Für die Projektentwicklung strebt Garbe Industrial Real Estate eine Zertifizierung nach dem Gold-Standard der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) an.

Nachhaltiges, ESG-orientiertes Logistikportfolio
Die Logistikimmobilie in Straubing ist zugleich das erste Projekt des neuen Joint Ventures von Garbe Industrial Real Estate und Logicenters. Das Unternehmen entwickelt und verwaltet Logistikimmobilien und ist Teil von NREP, dem größten Immobilien-Investmentmanager in den nordischen Ländern mit einem verwalteten Vermögen von rund 19 Milliarden Euro. Ziel der beiden Joint-Venture-Partner ist es, ein nachhaltiges und stark ESG-orientiertes Logistikportfolio in Deutschland aufzubauen.

Über NREP und Logicenters
NREP ist der größte Immobilien-Investmentmanager in den nordischen Ländern mit einem verwalteten Vermögen von rund 19 Milliarden Euro. NREP gilt als Pionier im Bereich der Nachhaltigkeit und hat sich verpflichtet, sein Immobilienportfolio bereits bis 2028 zu dekarbonisieren. Zu den bisherigen Vorreiterinitiativen gehören der Einsatz CO2-neutraler Erdwärmeheizung, Projekte wie das weltweit erste Gebäude aus 100 Prozent recyceltem Beton und das UN17 Village, das erste Großprojekt, das alle 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen erfüllt.

Logicenters ist ein führender Entwickler und Eigentümer moderner Logistikanlagen mit Niederlassungen in Schweden, Dänemark, Norwegen, Finnland, Deutschland und Polen und mehr als zwei Millionen Quadratmetern Logistikfläche. Logicenters entwickelt, baut und besitzt moderne Logistikanlagen an den wichtigsten Standorten in der Region. Logicenters hat sich auf moderne Logistik spezialisiert, und alle seine Objekte erfüllen die hohen Anforderungen an Qualität, Effizienz und Flexibilität, die Logistikunternehmen von Weltrang stellen. Logicenters wurde im Jahr 2015 von NREP gegründet.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Knorr-Bremse

Auch in einem anspruchsvolleren wirtschaftlichen Umfeld wie im vergangenen Jahr beweist Knorr-Bremse Widerstandsfähigkeit und Leistungsstärke: Umsatz,…

Weiterlesen
Foto: CTS / CTE

Die erbrachten Leistungen der CTS und CTE sind für Geschäftsführer Otto Hawlicek zufriedenstellend, doch das Marktumfeld ist volatil, erklärt er…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock / lyudinka

Die Politik sollte Rahmenbedingungen optimieren, damit mehr Cargo auf die Kombi-Schiene verlagert wird, sagt der Unternehmensberater Erich Possegger…

Weiterlesen
Foto: UTA Edenred

UTA Edenred, einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa und Teil der Edenred-Gruppe, bietet seine Ladelösung UTA eCharge® jetzt auch auf…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / metamorworks

Spot on: Digitalisierung! In unserer neuen und exklusiven Online-Reihe beleuchtet Businesscoach und Journalistin Anja Kossik dieses Mal den…

Weiterlesen

Der österreichische FULLTRUCK-LOADS-Spezialist LKW WALTER setzt den nächsten Meilenstein in der Digitalisierung der Supply Chain: Das Unternehmen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics / Digital Hub Logistics Hamburg

Das global tätige Familienunternehmen Hellmann Worldwide Logistics arbeitet bereits seit vielen Jahren eng mit unterschiedlichen Start-ups zusammen,…

Weiterlesen

Die Reederei CMA CGM läuft Bremerhaven mit dem ersten eigenen RoRo-Schiff an, das mit einem LNG-Hybridantrieb unterwegs ist, und bunkert im…

Weiterlesen

Im Zuge personeller Veränderungen beruft das dänische Transport- und Logistikunternehmen Torge Koehnke zum Geschäftsführer der DSV Air & Sea Germany…

Weiterlesen
Foto: trans-o-flex

Martin Reder übernimmt ab sofort den Vorsitz der Geschäftsführung (CEO) bei dem auf die Branchen Pharma, Kosmetik, Konsumgüterelektronik und andere…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Verkehr

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wien, DoubleTree by Hilton Vienna

VNL - Powerday Zoll 2024

Datum: 28.02.2024
Ort: Dornbirn, Tridonic GmbH & Co KG

Forum Automobillogistik 2024

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wörth am Rhein, Daimler Truck AG

LogiMAT India 2024

Datum: 28.02.2024 bis 01.03.2024
Ort: Dehli/India, IEML, Dehli NCR

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs