News
Der Flughafen Wien konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr eine deutliche Verbesserung des Nettoergebnisses erreichen (Bild: Flughafen Wien AG)

Flughafen Wien mit deutlicher Ergebnisverbesserung

Neben einem leichten Plus bei Umsatz und EBITDA konnte das Nettoergebnis im Geschäftsjahr 2014 deutlich verbessert werden.

Der Umsatz stieg 2014 gegenüber 2013 um 1,3 Prozent auf 630,2 Mio. Euro, das EBIDTA auf 250,2 Mio. Euro (+3,6%). Die Nettoverschuldung konnte um 127,1 Mio. Euro gegenüber 2013 auf 506,2 Mio. Euro reduziert werden.Die Investitionen lagen 2014 bei 75,1 Mio Euro. Das Nettoergebnis stieg auf 82,5 Mio. Euro (+12,5%). Gestützt auf die gute Geschäftsentwicklung  wird von einer erhöhte Dividende von 1,65 Euro je Aktie (2013: € 1,30), in Summe 34,65 Mio.Euro, ausgegangen.

„Der Flughafen Wien steht wirtschaftlich wieder auf gesunden Beinen. Trotz weltwirtschaftlicher und branchenspezifischer Herausforderungen verlief das Geschäftsjahr 2014 sehr erfreulich, das Unternehmen konnte sich in allen relevanten Finanzkennzahlen spürbar verbessern“, resümiert Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG.

„Bei der Verkehrsentwicklung ist das vergangene Jahr mit einem neuen Passagierrekord von 22,5 Mio. Reisenden am Flughafen Wien sehr gut gelaufen. Starkes Wachstum konnten wir im Langstreckenverkehr nach Nordamerika mit plus 27,8 % und nach Fernost mit plus 12,5% verzeichnen. Auch beim Frachtaufkommen kam es zu einer Steigerung von 8,3 %", erläutert Julian Jäger, Vorstand der Flughafen Wien AG.

Für das Jahr 2015 ist der Ausblick positiv. Trotz eines schmerzhaften Passagierrückgangs im ersten Quartal wird für das Gesamtjahr ein Passagierzuwachs zwischen 0 % und 2 % erwartet. Dementsprechend sollen der Umsatz auf über 645 Mio. Euro, und das EBITDA auf über 250 Mio. Euro steigen. Das Konzernergebnis soll 85 Mio. Euro übertreffen. Die Nettoverschuldung des Unternehmens soll weiter auf unter € 500 Mio. reduziert werden.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.