News

Felbermayr startet eine neue Division

Foto: Felbermayr
Foto: Felbermayr

Das Unternehmen erweitert sein Angebot im Sinne technischer Lösungen für die Schwergutbranche.

Unterstützt von den Bereichen Kranvermietung und Schwertransport war Felbermayr mit der Schwermontage schon bisher ein gewichtiger Partner in Sachen Heavylift-Handling. Doch damit nicht genug. Seit Oktober ist Felbermayr jetzt auch mit „Engineered Solutions“ tätig. Dadurch erweitert der Industriedienstleister sein Angebot im Sinne technischer Lösungen für die Schwergutbranche beträchtlich „Felbermayr verfügt über ein gewaltiges Equipment in Sachen Heavylift-Handling“, ist Kees Kompier, Leiter des neuen Bereiches „Engineered Solutions“, überzeugt. Und Kompier muss es wissen, so verbrachte er sein halbes Leben umringt von Raupenkranen, Schubsystemen und Litzenhebern in der Schwergutbranche. Mit „Engineered Solutions“ hat es sich der Holländer zur Aufgabe gemacht, jetzt auch Felbermayr in Sachen Schwermontage einen bedeutenden Schritt nach oben zu bringen.

Individueller Einsatz von Schwerlastequipment
„Mein Ziel ist es, durch die Kombination des Wissens der Felbermayr-Mitarbeiter und des vorhandenen Schwerlastequipments die Einsatzmöglichkeiten zu erweitern“, sagt Kompier und ist überzeugt, dass dies durch Kreativität und den Ausbau von technischem Know-how, wie beispielsweise in der Statik, möglich sei. So müsse man sich von klassischen Handbuchanwendungen verabschieden und für neue Anwendungsformen des „Felbermayr-First-Class-Equipments“ offen sein, argumentiert Kompier.
Als Beispiel dafür nennt der weltweit erfahrene Schwerlastprofi einen Einsatz in Bratislava. Dabei galt es, ein 2.400 Tonnen schweres Brückentragwerk einzuschieben. „Ich habe den Auftrag damals noch als Subunternehmer von Felbermayr durchgeführt, weil Felbermayr Statik-Know-how zur Berechnung der Lastverteilung auf den Pontons fehlte“, erinnert sich Kompier und fügt hinzu, dass eben genau dieses Wissen auf breitere Beine gestellt werden müsse. Somit könne es gelingen, bestehenden Kunden ein größeres Leistungspaket anzubieten. „Letztendlich profitieren davon auch die Auftraggeber durch eine Reduktion der Ansprechpartner und mehr Effizienz in der Auftragsabwicklung“, zeigt sich Kompier weiter optimistisch.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr KG

Björn Saschenbrecker wird Leiter Business Development bei der Kombiverkehr KG und Geschäftsführer der Europe Intermodal Istanbul.

Weiterlesen
Foto: LOGSTA / ANCLA

Die beiden auf E-Commerce spezialisierten Logistiker LOGSTA GmbH (Wien, AT) und ANCLA Logistik GmbH (Wetzlar, DE) mit der zugehörigen Marke PackAngels…

Weiterlesen
Foto: ÖBB / Heider Klausner

Die RCG baut ihr Netzwerk weiter aus mit neuen TransFER-Verbindungen von Deutschland bzw. der Slowakei in die Türkei.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Tomasz Makowski

Nachtfahrverbot auf der Inntalautobahn in Tirol: Der BGL sowie andere europäische Logistikverbände und Handelskammern reichen vor dem Hintergrund…

Weiterlesen
Foto: istockphoto

Am 22. und 23. September 2022 lädt die Independent Logistics Society zum 20. Logistik Sommer in Leoben ein. Unter dem diesjährigen Event-Motto…

Weiterlesen
Foto: Fr. Meyer's Sohn

Der Hamburger Logistikunternehmen eröffnete zum runden Geburtstag eine Lagerhalle in direkter Nähe zum Hamburger Hafen.

Weiterlesen
Foto: Hermes

Neben dem Fokus auf die Elektrifizierung der Letzten Meile, sucht der Hamburger Logistiker auch an anderen Stellen entlang der Logistikkette nach…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.