News Logistik Manager

Erfolgreiche Logistik-Wahl 2018

Fotos: Verkehr / Moni Fellner / Christian Mikes
Fotos: Verkehr / Moni Fellner / Christian Mikes

Ingrid Glauninger ist die "Logistik-Managerin 2018", LoadFox das "Logistik-Start-up 2018" und die Österreichische Post AG die "Logistik-Marke 2018".

Am 7. November 2018 wurden von der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in der ÖAMTC-Zentrale in Wien Erdberg, die Preisträger der Logistik-Wahl 2018 ausgezeichnet. Der Fachbeirat und die Leser der Int. Wochenzeitung Verkehr wählten Ingrid Glauninger, Geschäftsführerin der MONTAN Speditionsgesellschaft m.b.H. zur Logistik-Managerin 2018 und die Münchner LoadFox GmbH zum Logistik-Start-up 2018. Mittels Befragung seiner Mitglieder wählte der Handelsverband Österreich zur besten Logistik-Marke 2018 in der Kategorie Kurier-, Express- und Paketdienste (KEP) die Österreichische Post AG.

Ingrid Glauninger, die Logistik-Managerin 2018, übernahm 1997 die Geschäftsführung der MONTAN Speditionsgesellschaft m.b.H. und hat sie in den Folgejahren konsequent ausgebaut und internationalisiert. Ihr Unternehmen ist auf Montan-Güter- und Rohstofflogistik im kombinierten Verkehr Straße-Schiene-Straße spezialisiert. 2017 wurden über eine Million Tonnen Güter transportiert.

Mit der LoadFox GmbH wurde ein innovatives junges Start-up ausgezeichnet. Das im Jahr 2016 gegründete Unternehmen hat sich als Ziel gesetzt, eine Plattform für Spediteure und Frachtführer zu etablieren, damit diese verfügbare Lkw-Kapazitäten effizient nutzen können. Damit sollen auch Verkehre und CO2-Emissionen reduziert werden.

Die Österreichische Post AG ist die Logistik-Marke 2018 im Bereich KEP-Dienstleister. Vor allem im Express- und Standardpaketversand zählt die Österreichische Post AG sowohl im B2B- als auch im B2C-Bereich auf dem österreichischen Markt zu den führenden Anbietern. 2017 hat das siegreiche Unternehmen rund 97 Millionen Pakte durch ganz Österreich transportiert.

Nach der Begrüßung der Gäste durch Gabriele Ambros, geschäftsführende Gesellschafterin vom Verlag Holzhausen und Ernst Kloboucnik, Landesdirektor des ÖAMTC referierte nach einer Video-Grußbotschaft von bmvit BM Norbert Hofer, Andreas Reichhardt, Generalsekratär des bmvit über den Logistikstandort Österreich. Anschließend ging der Markenspezialist Achim Feige von BrandTrust in einer viel beachteten keynote auf die Bedeutung und Pflege einer erfolgreichen Marke ein. Im Anschluss erläuterte Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbands Österreich, die Bedeutung der Logistik für den Handel. Danach zeigt die Firma Knapp AG, wie sie die Auswirkungen der Digitalisierung in der Logistik sieht.

Andreas Breinbauer, Leiter des Studiengangs "Logistik und Transportmanagement" an der FH des bfi Wien und Juryvorsitzender des Fachbeirats der Int. Wochenzeitung Verkehr erläuterte im Gespräch mit Bernd Winter, Verkehr-Chefredakteur und Moderater der Veranstaltung, den Ablauf der heurigen Logistik-Wahl. Im Zuge der Kooperation der Internationalen Wochenzeitung Verkehr mit der Hilfsorganisation Care, sprach Robert Wolfsberger, stellvertretender Geschäftsführer von Care Österreich über die aktuellen Schwerpunkte der geleisteten Unterstützung. Für eine rhythmische Showeinlage sorgte das Dramatical Theater.

Die weiteren Nominierten waren: Beate Färber-Venz (Geschäftsführerin Venz GmbH), und Christian Steindl (Geschäftsführer Cargo Center Graz BetriebsgmbH & Co KG) - sowie die Start-ups: ProGlove GmbH (Intelligenter Handschuh für Produktion und Logistik) und Urban Cargo UG (CO2-freue Zustellungen und Abholungen auf der letzten Meile). Bei der Wahl zur Logistik-Marke des Jahres in der Kategorie der KEP-Dienstleister waren auch noch die Firmen dpd, DHL, GLS, Hermes, TNT und UPS nominiert. Der Preis für das Logistik-Start-up 2018 wurde von bmvit-Generalsekretär Andreas Reichhardt an die Loadfox GmbH verliehen; die Übergabe des Preises an Ingrid Glauninger wurde vom Logistikbeauftragten des bmvit Franz Schwammenhöfer vorgenommen. Rainer Will, Geschäftsführer des Handelsverbands Österreich überreichte an Peter Umundum, Vorstand der Österreichische Post AG den Preis für die Logistik-Marke 2018.

Neben den Nominierten wohnten zahlreiche Prominente aus dem Transport- und Logistikbereich und öffentlichen Institutionen der Logistik-Wahl 2018 bei. Unter anderem: Andreas Bayer (REWE), Kajetan Bergles (Knapp AG), Uwe Brunner (FH Joanneum), Sarah Bittner-Krautsack (bmvit), Bernd Datler (ASFINAG), Josefine Deiser (Eurotrans), Andrea Faast (WKO), Martin Gleiss (SPAR Österreich), Robert Groiss (Metrans), Gerda Hartmann (Econsult), Otto Hawlicek (CTS Container Terminal), Hans Peter Halouska (GSV), Nikolaus Hirnschall (Roland Spedition), Christoph Jöbstl (Jöbstl GmbH), Christian Kirchmayer (DHL), Albert Klamert (Elmar Hertzog & Partner), Günter Kowald (Saint-Gobain Rigips Austria), Wolfgang Kubesch (BVL Österreich), Sebastian Kummer (WU Wien), Friedrich Lehr (Hafen Wien), Kurt Leidinger (DB Schenker), Wilhelm Leithner (TKL Supply Chain), Konrad Lenneis (Maybach Görg Lenneis & Partner), Rene Moser (ASFINAG), Fritz Müller (Müller Transport), Niklas Nitsch (Siemens AG Österreich), Martin Posset (Thinkport Vienna), Stefan Reschke (Maya Int.), Mario Rohracher (GSV), Thomas Ruthner (Hitradio Ö3), Klaus Schierhackl (ASFINAG), Alfred Schneckenreither (Schneckenreither GmbH), Beatrice Schönstein-Wippel (Aussenwirtschaft Austria), Jürgen Schrampf (Econsult), Davor Sertic (WK Wien), Roman Stiftner (BVL Österreich), Josef Traxler (Versicherungsbüro Fiala), Silvia Völker (Maresi Austria), Oliver Wagner (ZV), Alfred Wolfram (Bremenports), Franz Zauner (Port of Rotterdam), Gerhard Zeiner (SAP).

Zum Preis
Im Rahmen der heuer zum siebenten Mal stattfindenden Preisverleihung zum "Logistik-ManagerIn 2018" wurde bereits zum dritten Mal das "Logistik-Start-up 2018" gekürt. Die beiden Sieger wurden aus einem Gesamtvoting ermittelt, das sich zu gleichen Teilen aus der Entscheidung des Fachbeirates und der Online-Abstimmung der Leser der Internationalen Wochenzeitung Verkehr ergab. Mit der Wahl "Logistik-Manager 2018" und "Logistik Start-up 2018" werden von der Internationalen Wochenzeitung Verkehr herausragende Persönlichkeiten der Logistik und innovative junge Unternehmer gewürdigt. Die Wahl zur Logistik-Marke 2018 in der Kategorie KEP-Dienstleister wurde heuer zum ersten Mal in Kooperation vom Österreichischen Handelsverband mit der Int. Wochenzeitung Verkehr vergeben. Die Mitglieder des Handelsverband Österreich bewerteten alle nominierten KEP-Dienstleister jeweils in den Kriterien Zuverlässigkeit, Kundenfreundlichkeit, nachhaltiges Handeln, soziales Engagement, Innovationskraft und Öffentlichkeitsarbeit.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Müller

Aus dem einstigen Joint Venture Q Logistics wurde Bexity. Um zu erfahren, wie es mit dem Unternehmen weitergehen wird, sprach Verkehr mit Anna-Theresa…

Weiterlesen
Foto: HHM / Dietmar Hasenpusch

Mit der Eisenbahn wurden 2019 insgesamt 2,7 Millionen TEU zwischen den Terminals im Hamburger Hafen und Terminals im Binnenland transportiert.

Weiterlesen

Nachdem die kurzfristig verfügbare Kapazität für Straßentransporte in Europa im Dezember 2019 stark rückläufig war, wurde am Spotmarkt zu Jahresbeginn…

Weiterlesen
Foto: Präsidentenamt der Republik Kasachstan

Als Drehscheibe der Belt and Road Initiative (BRI) wurde die Verkehrsinfrastruktur in Kasachstan umfangreich modernisiert.

Weiterlesen
Foto: Schwarzmüller Gruppe

Hüffermann wird im laufenden Geschäftsjahr vollständig in die Schwarzmüller Gruppe konsolidiert.

Weiterlesen

Die neuen Modelle versprechen bis zu acht Prozent weniger Verbrauch und deutlich reduzierte CO2-Emissionen

 

Weiterlesen
Foto: DB Schenker

Das Angebot umfasst die diskrete und exklusive On-Demand-Lieferung von sensiblen und eiligen Modewaren.

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr

In beiden Richtungen sind immer donnerstags zusätzliche Verladungen möglich.

Weiterlesen
Foto: Port of Rotterdam

Ein Pilotprojekt widmet sich dem Klimaschutz in der Binnenschifffahrt.

Weiterlesen
Foto: Kumho Tyre / Fiege

Die meisten Kunden innerhalb Deutschlands werden zukünftig innerhalb von 24 Stunden beliefert.

Weiterlesen

Termine

Coronavirus und seine Auswirkungen auf die heimische Wirtschaft und Logistikbranche

Datum: 25. Februar 2020
Ort: FH des BFI Wien Wohlmutstraße 22 1020 Wien

Material Handling & Logistics Conference (MHLC) Europe 2020

Datum: 08. März 2020 bis 09. März 2020
Ort: Mövenpick Hotel, Flughafenstraße 43 + 50, 70629 Stuttgart (Deutschland)

LogiMAT 2020

Datum: 10. März 2020 bis 12. März 2020
Ort: Messe Stuttgart, Deutschland

VNL-Powerday Smart Logistics - Fokus Start-ups

Datum: 17. März 2020
Ort: weXelerate, Praterstraße 1, 1020 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.