News

Ennshafen präsentiert seinen Jahresbericht 2022

Foto: ENNSHAFEN
Foto: ENNSHAFEN

Das Unternehmen stellte vor kurzem seine Bilanz des vergangenen Jahres vor und blickt auf ein Jahr zurück, das natürlich von großen Herausforderungen geprägt war wie den Folgen des Ukraine-Kriegs oder temporärem Niederwasser. Im Vordergrund des Jahresrückblicks steht aber u.a. die gute Auslastung des Terminals, die hohe Nachfrage nach Schwerguttransporten und die Modernisierungs- bzw. Digitalisierungsmaßnahmen der Infrastruktur.

Das Jahr 2022 brachte für die Schifffahrt im ersten Halbjahr gute Bedingungen. Es wurden vorwiegend die klassischen Güter wie Futtermittel, Getreide, Steine etc. umgeschlagen, wobei der Ukraine-Konflikt eine Verlagerung der Warenströme brachte. Die Schiffstransporte von Osten haben sich deutlich reduziert, dafür war eine Tendenz zu den Westhäfen (Rotterdam, Deutschland) festzustellen.
Nach Auslaufen eines großvolumigen Projektgeschäfts aus dem Jahr 2021 konnte Ennshafen nicht an den Spitzenwert des Vorjahres anschließen. Der Wasser/Land-Umschlag 2022 liegt bei 562.000 Tonnen und damit unter dem langjährigen Durchschnittswert.

Schwerguttransport
In der zweiten Jahreshälfte traten zeitweise Einschränkungen durch Niederwasser auf, wodurch Schiffe geleichtert oder manche Transporte auf die Bahn verlagert wurden. Speziell bei Niederwasser ist die Schiene ein wichtiger Kooperationspartner für die Schifffahrt.

Eine verstärkte Nachfrage war im Bereich High&Heavy-Umschlag zu verzeichnen. So fanden zum Beispiel Schiffsverladungen von übergroßen Behältern für eine Brauerei oder von Anlagenteilen für die Raumfahrt statt. Schwer- und Übermaßgüter können, aufgrund deren großen Abmessungen und hohen Gewichte, die Vorteile der Donauschifffahrt optimal nutzen.

Unternehmen im Hafen
Die Infrastruktur am Standort wurde weiter modernisiert und die vor Ort angesiedelten Unternehmen befinden sich ganz klar auf Wachstumskurs. First – DDSG eröffnete das erste Schwimmdock Österreichs, dadurch können an den eigenen Schiffen Wartungen und Reparaturen vor Ort durchgeführt werden. Fixkraft-Futtermittel stellte die Erweiterung der Bio-Mischlinie fertig, und Donausäge Rumplmayr nahm im Herbst 2022 das neue Pelletswerk mit einem Investitionsvolumen von rund 20 Millionen in Betrieb.

CTE
Der Container Terminal Enns war mit einem Jahresumschlag 2022 von 457.500 TEU zu einem hohen Grad ausgelastet. Durch die große Verfügbarkeit von Abstellflächen am Terminal konnten beachtliche Containermengen für die Wirtschaft und Reedereien zwischengelagert und bei Bedarf kurzfristig abgerufen werden. Die hochfrequenten Zugsverkehre zu den Seehäfen wurden weiter ausgebaut und sogar um die Relation zum Hafen Rijeka erweitert.

Digitalisierung
Die Hafeninfrastruktur wird zunehmend digital. So wurde das Projekt der digitalen Erfassung der Umschlagdaten softwareseitig umgesetzt und geht Anfang 2023 in den Testbetrieb über. Durch einen gezielten Informations- und Datenaustausch soll die Zusammenarbeit mit den Umschlagbetrieben in Zukunft noch effizienter werden.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der bereits traditionelle „Powerday Transportmanagement“ des Vereins Netzwerk Logistik (VNL) lieferte vor kurzem in Linz die passenden Antworten. …

Weiterlesen
Foto: NOSTA Group

Seit dem 1. Jänner 2023 verantwortet Tobias Brandt das deutsche See- und Luftfrachtgeschäft des Logistikdienstleisters NOSTA. Sein Vorgänger in dieser…

Weiterlesen
Foto: STILL / Rhenus Warehousing Solutions

Rhenus Warehousing Solutions übernimmt die Logistik des Herstellers von Verbindungselementen SPAX und bündelt die Prozesse in seinem neuen…

Weiterlesen

Eine besonders umweltfreundliche Transportlösung bietet Gebrüder Weiss ab sofort seinen Kunden: Mit einem E-Lastenfahrrad beliefert der Logistiker…

Weiterlesen
Foto: ÖBB RCG / David Payr

Die ÖBB Rail Cargo Group (RCG) hat ihre Umweltperformance im vergangenen Jahr signifikant gesteigert. Dafür erhält das führende…

Weiterlesen
Foto: DPDHL Group / Hillebrand

Mit seinem GoGreen-Plus-Service konzentriert sich der Logistikdienstleister auf die Verringerung der im Seefrachtverkehr von Grundfos anfallenden…

Weiterlesen

Der Verein Netzwerk Logistik (VNL) lud Anfang der Woche wieder zu seinem alljährlichen VNL-Neujahrsempfang für Vorarlberger Unternehmen in die…

Weiterlesen
Foto: ELVIS AG

Mehr Stabilität, ein besseres Handling, kürzere Umschlagszeiten und damit mehr Effizienz bei Teilladungstransporten verspricht der von der Europäische…

Weiterlesen
Foto: Palletways

Trotz einiger Störfaktoren wie Brexit und Fahrermangel konnte sich das Palettennetzwerk Palletways beim Sendungsvolumen behaupten. Im Jahr 2022 lag…

Weiterlesen
Foto: Linz Airport

Mit 55.429 Tonnen erzielte der Linz Airport 2022 sein zweitbestes Jahresergebnis in der Luftfracht.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Fruit Logistica

Datum: 08. Februar 2023 bis 10. Februar 2023
Ort: Messe Berlin

Forum Verkehr

Datum: 28. Februar 2023 bis 01. März 2023
Ort: Wien

BeSt³ Messe

Datum: 02. März 2023 bis 05. März 2023
Ort: Stadthalle Wien

WOF SUMMIT Wien 2023

Datum: 22. März 2023 bis 23. März 2023
Ort: Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs