News

Emirates SkyCargo optimiert Frachtkapazität auf Flügen

Foto: Emirates SkyCargo
Emirates SkyCargo nutzt zusätzlich zum Frachtraum seit neuestem auch die Gepäckfächer und die Sitze seiner Boeing 777-300ER-Passagiermaschinen für Fracht.
Foto: Emirates SkyCargo

Der erste europäische Flug mit Kabinenbeladung wurde in Wien abgefertigt.

Emirates SkyCargo betreibt neben elf Boeing 777-Vollfrachtern mit einer Frachtkapazität von jeweils 100 Tonnen derzeit zudem etwa 60 der Boeing 777-300ER-Passagierflugzeuge von Emirates mit einer Frachtkapazität von 40 bis 50 Tonnen als reine Frachtflugzeuge. Um die Frachtkapazität aufgrund der wachsenden Kundennachfrage in Schlüsselmärkten weiter zu optimieren, nutzt Emirates SkyCargo zusätzlich zum Frachtraum seit neuestem auch die Gepäckfächer und die Sitze seiner Boeing 777-300ER-Passagiermaschinen für Fracht. Bei vollständiger Beladung dieser Bereiche kann Emirates SkyCargo bis zu 24 Tonnen zusätzliche Frachtkapazität bereitstellen. Der erste in dieser Art beladene Frachtlug aus Dubai nach Europa landete in Wien.

„Wir sind die Beladung der Kabinen unserer Boeing 777-300ER-Passagierflugzeuge maßvoll angegangen. Da die Sicherheit unserer Mitarbeiter für uns stets an erster Stelle steht, mussten wir die Markt-Nachfrage gegen potenzielle Risiken für unseren Flugbetrieb abwägen. Nach einer vollständigen Bewertung haben wir jetzt umfangreiche Richtlinien und Verfahren eingeführt, darunter genaue Regeln für die Art der Fracht, die in die Kabine verladen werden darf“, so Nabil Sultan, Emirates Divisional Senior Vice President, Cargo. „Wir haben Flüge von Tokio und Neu-Delhi mit Fracht in den Gepäckfächern und auf den Sitzen durchgeführt und sind jetzt in der Lage, optimal auf die Nachfrage der Kunden nach zusätzlicher Frachtkapazität zu reagieren. In den kommenden Wochen werden wir mehr Flüge mit Fracht sowohl im Unterdeck als auch in der Flugzeugkabine anbieten. Darüber hinaus prüfen wir weitere Maßnahmen, etwa die Entfernung von Sitzen aus ausgewählten Flugzeugen, um sie auf den nachfragestarken Strecken einzusetzen", so Sultan weiter.

Emirates SkyCargo hat umfangreiche Richtlinien zu den Abfertigungsverfahren für die Beladung der Sitze und der Gepäckfächer in der Passagierkabine der Boeing 777-300ER entwickelt. Zudem unterstützt ein intelligentes Rechenprogramm die Mitarbeiter weltweit bei der Berechnung der optimalen Ladekapazität in der Passagierkabine der Boeing 777-300ER von Emirates.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr KG

Björn Saschenbrecker wird Leiter Business Development bei der Kombiverkehr KG und Geschäftsführer der Europe Intermodal Istanbul.

Weiterlesen
Foto: LOGSTA / ANCLA

Die beiden auf E-Commerce spezialisierten Logistiker LOGSTA GmbH (Wien, AT) und ANCLA Logistik GmbH (Wetzlar, DE) mit der zugehörigen Marke PackAngels…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.