News

Emirates SkyCargo befördert medizinische Hilfsgüter von Guangzhou nach Wien

Martin Gross, Direktor von Emirates Airline in Österreich (re) und Emirates SkyCargo Manager Rene Patek (li) bei der Ausladung einer Frachtmaschine von Emirates SkyCargo mit mehr als 70 Tonnen Fracht am Flughafen Wien-Schwechat. (Bildrecht: Emirates)

Emirates SkyCargo hat während der Covid-19-Pandemie ihre Frachtdienste für die Beförderung von lebenswichtigen Gütern ausgebaut und auch ihr Engagement am Flughafen Wien-Schwechat erweitert.

Die Frachtdivision von Emirates Airline führt derzeit fünf wöchentliche reine Frachtflüge mit ihren Flugzeugen vom Typ Boeing 777-300ER durch und stellt damit eine wichtige Frachtverbindung zwischen Österreich und dem Rest der Welt sicher.

So beförderte Emirates SkyCargo zuletzt medizinisches Hilfsmaterial aus dem chinesischen Guangzhou nach Wien. Die Boeing 777-F mit mehr als 70 Tonnen Fracht, darunter Schutzmasken und Covid-19 Schnelltests, erreichte Wien am Dienstag, 21. April. Der Flug erfolgte im Auftrag des Logistikunternehmens cargo-partner. Die beförderte Ware ist hauptsächlich für den österreichischen Markt bestimmt, ein Teil davon wird auch nach Polen und in die Slowakei weitertransportiert. 

„Auch wenn wir derzeit aufgrund stärkerer Zollrestriktionen und Zollbeschauung logistisch vor besondere Herausforderungen gestellt sind, setzen wir alles daran, dringend benötigte medizinische Güter effizient und sicher nach Österreich zu befördern. Mit Emirates SkyCargo haben wir hier einen verlässlichen Partner, der perfekte Lösungen für uns bietet“, so Christina Kalløkken, Director Corporate Communications & Marketing bei cargo-partner. 

Dazu Martin Gross, Direktor von Emirates in Österreich: „Gerade in Zeiten wie diesen möchten wir als internationale Fluglinie mit einem starken Bezug zum Standort Österreich unseren Beitrag leisten, um lebenswichtige Güter für die medizinische Versorgung in dieses Land zu bringen. Hier sind Partnerschaften wie zum Beispiel mit cargo-partner eine ideale Ergänzung zu unserem derzeitigen regulären Frachtflugbetrieb.“

Über den „normalen“ Linienbetrieb hinaus führt Emirates SkyCargo derzeit eine zunehmende Anzahl von speziellen Charterflügen für Fracht durch. Geflogen wird dabei sowohl mit reinen Fracht- als auch mit Passagierflugzeugen. Bei den Importflügen werden derzeit größtenteils Schutzmasken und -kleidung sowie medizinische Ausrüstungsgegenstände befördert. Darüber hinaus werden auch pharmazeutische Artikel und dringend benötigte elektronische Ersatzteile eingeführt. Aus Wien exportiert werden hauptsächlich Pharmaprodukte und mechanische Ersatzteile. Ein steigender Bedarf wird auch im Lebensmittelbereich identifiziert, hier werden etwa Milch, Käse und Schokolade verstärkt nachgefragt.

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.