News

Dynamische Signalsteuerung und Verkehrsoptimierung in Echtzeit in Malaga

v.l.n.r.: Trinidad Hernández (Mobility Director in Málaga Council), José del Río (Councillor for Mobility in Málaga Council) und Juan Marín Cruzado (Cities Director Spain & Portugal Kapsch) bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags. (Fotorecht:Kapsch)

Durch ein dynamisches Signalisierungssystem und einer neuen App wird dem Fahrer die am besten geeignete Route angezeigt und per Audio in Echtzeit abgespielt, sobald das Fahrzeug in die Nähe eines Entscheidungspunktes kommt.

Die Kooperationsvereinbarung mit Kapsch TrafficCom (Kapsch) macht Málaga zur ersten Stadt in Europa, die diese neuartige dynamische Signalsteuerung und Verkehrsoptimierung in Echtzeit zur Verbesserung der städtischen Mobilität erprobt. Mit einer Laufzeit von zwei Jahren und der Möglichkeit von zwei jährlichen Verlängerungen werden die Pionierprojekte weitere in anderen europäischen Städten durchgeführte Tests ergänzen.

"Es ist sehr erfreulich für Málaga die erste Stadt in Europa zu sein, die ein Projekt dieser Größenordnung realisiert. Die Technologie wird den städtischen Verkehr zum Wohle der Lebensqualität unserer Bürger optimieren, so dass sie unterwegs weniger Zeit im Auto verbringen müssen", sagte José Del Río, der Mobilitätsrat von Málaga. "Zudem stärkt dieses Projekt die Position Málagas als städtisches Versuchszentrum für die Erprobung technologischer Initiativen."

Das Hauptziel des Projekts zum Nachfragemanagement besteht darin, den Fahrzeugnutzern alternative Routen anzubieten und dadurch die Verkehrssättigung in Spitzenzeiten oder bei unvorhergesehenen Ereignissen zu reduzieren. Durch ein dynamisches Signalisierungssystem mit Wechselverkehrszeichen (VMS) und einer neuen App für „virtuelle Wechselverkehrszeichen“ (von Kapsch entwickelt) wird dem Fahrer die am besten geeignete Route angezeigt und per Audio in Echtzeit abgespielt, sobald das Fahrzeug in die Nähe eines Entscheidungspunktes kommt. Das System nutzt Informationen des Ampelsystems zur Berechnung und Entscheidungsfindung, um in jeder Situation dynamisch die am besten geeignete Route auszuwählen. Die Entwicklung des Kapazitätsmanagements ermöglicht zusätzlich den Einsatz einer Verkehrsoptimierung in Echtzeit. Die Dauer der Grünphasen auf der Route werden in Abhängigkeit von den durch das installierte Sensorsystem erfassten Verkehrsbedingungen dynamisch verändert.

"Öffentlich-private Partnerschaften schaffen schnellere Fortschritte bei der Auswertung innovativer Lösungen für neue Mobilität. Die von uns unterzeichnete Vereinbarung ermöglicht es der Stadt Málaga, ein Vorzeigeprojekt für den Einsatz von Nachfrage- und Kapazitätsmanagementsystemen zu sein, die wir im Rahmen eines bahnbrechenden Proof of Concept in Europa entwickeln, umsetzen und evaluieren werden", so Juan Marín, City Director Spanien & Portugal Kapsch TrafficCom.

Die Vereinbarung sieht keine finanzielle Vergütung für einen der beiden Partner vor und wird es der Stadt Málaga ermöglichen, nach der Umsetzung der beiden Projekte alle Straßen der Stadt einzubeziehen und durch die fortgeschrittene Navigation kostenlose Echtzeitinformationen über die Verkehrssituation der Stadt zu erhalten. Dadurch wird die Stadt in der Lage sein, den Bürgern Lösungen zur Verbesserung des Verkehrs und zur Verringerung der Emissionen sowie alternative Routen für ihre Fahrten anzubieten.

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: First-DDSG Logistics Holding

Das Dock ermöglicht es der First-DDSG Logistics Holding, Wartungen und Reparaturen selbstständig und flexibel durchzuführen.

Weiterlesen

In der ersten Jahreshälfte 2022 hat cargo-partner sein Netzwerk von Büro- und Lagerstandorten in China vergrößert und neue Schienen- und…

Weiterlesen

DB Schenker gibt bekannt, in Zusammenarbeit mit dem Leasing-Start-Up hylane schrittweise eine mit wasserstoffbetriebene Flotte von…

Weiterlesen
Foto: SIS Informatik / Foto Wilke

Mit der innovativen Frasped-Tracking-Web-App lassen sich Sendungen simpel mobil steuern und verfolgen. Peter P. Blöschl, Geschäftsführer von SIS…

Weiterlesen
Foto: Privat

Ob Valentinstag, Black Friday oder saisonale Schwankungen wie das Weihnachtsgeschäft: Sowohl im B2C- als auch im B2B-Handel führen Nachfrage-Peaks zu…

Weiterlesen

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.