News

Dynamische Signalsteuerung und Verkehrsoptimierung in Echtzeit in Malaga

v.l.n.r.: Trinidad Hernández (Mobility Director in Málaga Council), José del Río (Councillor for Mobility in Málaga Council) und Juan Marín Cruzado (Cities Director Spain & Portugal Kapsch) bei der Unterzeichnung des Kooperationsvertrags. (Fotorecht:Kapsch)

Durch ein dynamisches Signalisierungssystem und einer neuen App wird dem Fahrer die am besten geeignete Route angezeigt und per Audio in Echtzeit abgespielt, sobald das Fahrzeug in die Nähe eines Entscheidungspunktes kommt.

Die Kooperationsvereinbarung mit Kapsch TrafficCom (Kapsch) macht Málaga zur ersten Stadt in Europa, die diese neuartige dynamische Signalsteuerung und Verkehrsoptimierung in Echtzeit zur Verbesserung der städtischen Mobilität erprobt. Mit einer Laufzeit von zwei Jahren und der Möglichkeit von zwei jährlichen Verlängerungen werden die Pionierprojekte weitere in anderen europäischen Städten durchgeführte Tests ergänzen.

"Es ist sehr erfreulich für Málaga die erste Stadt in Europa zu sein, die ein Projekt dieser Größenordnung realisiert. Die Technologie wird den städtischen Verkehr zum Wohle der Lebensqualität unserer Bürger optimieren, so dass sie unterwegs weniger Zeit im Auto verbringen müssen", sagte José Del Río, der Mobilitätsrat von Málaga. "Zudem stärkt dieses Projekt die Position Málagas als städtisches Versuchszentrum für die Erprobung technologischer Initiativen."

Das Hauptziel des Projekts zum Nachfragemanagement besteht darin, den Fahrzeugnutzern alternative Routen anzubieten und dadurch die Verkehrssättigung in Spitzenzeiten oder bei unvorhergesehenen Ereignissen zu reduzieren. Durch ein dynamisches Signalisierungssystem mit Wechselverkehrszeichen (VMS) und einer neuen App für „virtuelle Wechselverkehrszeichen“ (von Kapsch entwickelt) wird dem Fahrer die am besten geeignete Route angezeigt und per Audio in Echtzeit abgespielt, sobald das Fahrzeug in die Nähe eines Entscheidungspunktes kommt. Das System nutzt Informationen des Ampelsystems zur Berechnung und Entscheidungsfindung, um in jeder Situation dynamisch die am besten geeignete Route auszuwählen. Die Entwicklung des Kapazitätsmanagements ermöglicht zusätzlich den Einsatz einer Verkehrsoptimierung in Echtzeit. Die Dauer der Grünphasen auf der Route werden in Abhängigkeit von den durch das installierte Sensorsystem erfassten Verkehrsbedingungen dynamisch verändert.

"Öffentlich-private Partnerschaften schaffen schnellere Fortschritte bei der Auswertung innovativer Lösungen für neue Mobilität. Die von uns unterzeichnete Vereinbarung ermöglicht es der Stadt Málaga, ein Vorzeigeprojekt für den Einsatz von Nachfrage- und Kapazitätsmanagementsystemen zu sein, die wir im Rahmen eines bahnbrechenden Proof of Concept in Europa entwickeln, umsetzen und evaluieren werden", so Juan Marín, City Director Spanien & Portugal Kapsch TrafficCom.

Die Vereinbarung sieht keine finanzielle Vergütung für einen der beiden Partner vor und wird es der Stadt Málaga ermöglichen, nach der Umsetzung der beiden Projekte alle Straßen der Stadt einzubeziehen und durch die fortgeschrittene Navigation kostenlose Echtzeitinformationen über die Verkehrssituation der Stadt zu erhalten. Dadurch wird die Stadt in der Lage sein, den Bürgern Lösungen zur Verbesserung des Verkehrs und zur Verringerung der Emissionen sowie alternative Routen für ihre Fahrten anzubieten.

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Panattoni

Der führende Projektentwickler für Industrie- und Logistikimmobilien in Europa entwickelt einen Neubau im brandenburgischen Grünheide mit direkter…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.