News

Siemens Mobility Austria GmbH

Drei weitere Vectron Dual Mode Loks für Stern & Hafferl

Foto: Siemens Mobility Austria GmbH
Die Elektro- und Diesel-Zweikraft-Loks sollen Anfang 2022 angeliefert werden und einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.
Foto: Siemens Mobility Austria GmbH

Die Investition in die drei weitere Elektro- und Diesel-Zweikraft-Loks kam für den österreichischen Verkehrsbetrieb zur richtigen Zeit und leistet einen Beitrag zum Klimaschutz. Die Loks wurden bei Siemens Mobility bestellt und sollen Anfang 2022 angeliefert werden.

Die mit dem Auftraggeber RCA (Rail Cargo Austria) abgesprochene Investition wurde laut Stern & Hafferl zum jetzigen Zeitpunkt getätigt, um so rasch wie möglich noch mehr umweltfreundliche Transporte für die Wirtschaft anzubieten und die Investitionsprämie in Anspruch nehmen zu können. 

Umweltschonender Schienenverkehr
Dieselzüge legen in Österreich durchschnittlich 60 bis 80 Prozent ihrer Fahrt auf elektrifizierten Strecken zurück, weil auf den letzten Kilometern der elektrische Fahrdraht fehlt. Damit kommt es zu CO2-Emissionen, die leicht vermeidbar wären. Die 2.400 kW starke Dual-Mode-Lok verfügt über einen vollwertigen Elektro- und Dieselantrieb. Damit können auch nicht elektrifizierte Strecken in entlegenen Regionen mit voller Leistung befahren werden. Die Fahrzeuge können somit unter Fahrdraht mit sauberem und vergleichsweise günstigen Bahnstrom fahren und dort, wo es nötig ist, mit Dieselbetrieb. Aber auch in diesem Betriebsmodus ist das Fahrzeug umweltfreundlich, da durch die Verwendung einer Abgasrückführungsanlage auf das Einspritzen von Harnstoffen zur Abgasnachbehandlung verzichtet wird. So leisten die Fahrzeuge einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz. 

Effizienzsteigerung 
Betriebswirtschaftlich rechne sich die Anschaffung der Vectron-Dual-Mode-Loks, so Stern & Hafferl. Durch die flexible Einsatzfähigkeit kommt es zu einer hohen Flottenhomogenität, was interne Effizienzgewinne bei Mitarbeiterschulungen, Wartungskosten und anderen Kosten zur Folge hat. Stern & Hafferl Verkehr möchte in Zukunft insgesamt vier Vectron-Dual-Mode-Loks einsetzen. Ab Frühjahr 2022 sollen die Fahrzeuge zur Verfügung stehen. 

Wirtschaftlich sinnvoll
Modularisierte Gleichteile wie Frontend, Führerraum, Bremsausrüstung und Leittechnik sichern eine einheitliche Bedien- und Steuerbarkeit sowie optimierte Life-Cycle-Kosten. Der Vectron Dual Mode bietet Mehrfachtraktionsfähigkeit über ÖBB WTB. Langes Rangieren oder Umspannen sowie das wirtschaftlich teure Vorhalten von Loks auf Zwischenbahnhöfen nur für den letzten Streckenabschnitt entfällt.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr KG

Björn Saschenbrecker wird Leiter Business Development bei der Kombiverkehr KG und Geschäftsführer der Europe Intermodal Istanbul.

Weiterlesen
Foto: LOGSTA / ANCLA

Die beiden auf E-Commerce spezialisierten Logistiker LOGSTA GmbH (Wien, AT) und ANCLA Logistik GmbH (Wetzlar, DE) mit der zugehörigen Marke PackAngels…

Weiterlesen
Foto: ÖBB / Heider Klausner

Die RCG baut ihr Netzwerk weiter aus mit neuen TransFER-Verbindungen von Deutschland bzw. der Slowakei in die Türkei.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Tomasz Makowski

Nachtfahrverbot auf der Inntalautobahn in Tirol: Der BGL sowie andere europäische Logistikverbände und Handelskammern reichen vor dem Hintergrund…

Weiterlesen
Foto: istockphoto

Am 22. und 23. September 2022 lädt die Independent Logistics Society zum 20. Logistik Sommer in Leoben ein. Unter dem diesjährigen Event-Motto…

Weiterlesen
Foto: Fr. Meyer's Sohn

Der Hamburger Logistikunternehmen eröffnete zum runden Geburtstag eine Lagerhalle in direkter Nähe zum Hamburger Hafen.

Weiterlesen
Foto: Hermes

Neben dem Fokus auf die Elektrifizierung der Letzten Meile, sucht der Hamburger Logistiker auch an anderen Stellen entlang der Logistikkette nach…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.