News

DPD Austria verzeichnet Rekordjahr: 2020 wurden mehr als 57 Millionen Pakete bewegt

Foto: DPD Austria
DPD Austria erzielt 2020 Rekordergebnis
Foto: DPD Austria

DPD Austria blickt auf das außergewöhnlichste Jahr in der Unternehmensgeschichte zurück: Mehr als 57 Millionen beförderte Pakete im Umfeld größter Herausforderungen. Corona-Krise und Lockdowns brachten einen insgesamten Zuwachs der Paketmenge von mehr als zehn Prozent gegenüber 2019.

„Das abgelaufene Geschäftsjahr war für uns einzigartig, und das in mehrfacher Hinsicht: Die Herausforderungen, die an uns gestellt wurden, waren und sind außergewöhnlich. Wir sind stolz, dass wir sie so gut gemeistert haben. Als größter privater Anbieter haben wir ohne Unterbrechung, trotz hoher volatiler Anforderungen, die Absatzmärkte unserer Kunden bedient. Unsere Bedeutung als Grundversorger, der den Kreislauf der Wirtschaft aufrecht hält, wurde deshalb in der Öffentlichkeit erstmals bewusst wahrgenommen. Und als Lohn für all das dürfen wir uns über einen stabilen Geschäftskundenbereich und enormen Zuwachs im Privatkundenbereich von mehr als 46 Prozent freuen“, resümiert Rainer Schwarz, Geschäftsführer DPD Austria.

Über fünf Millionen Pakete mehr als im Vorjahr – Österreich und international

Im DPD-Austria-System wurden 2020 insgesamt mehr als 57 Millionen Pakete bewegt – ein Plus von über fünf Millionen Paketen bzw. 10 Prozent gegenüber 2019. Die Pakete wurden vorwiegend in Österreich zugestellt. Bei den Auslandsdestinationen ist nach wie vor Deutschland die Nummer 1. „Wir haben im vergangenen Jahr eine deutliche strukturelle Marktveränderung hin zu B2C wahrgenommen, dennoch ist B2B nach wie vor unser Kernsegment und die Basis unserer starken Marktposition“, so Rainer Schwarz.

Digitalisierung und Netzwerkstärke als größte Assets

Der große Erfolg im Geschäftsjahr 2020 beruht auf zwei Faktoren: der Digitalisierung und dem starken Paketnetzwerk von DPD. „In den vergangenen Jahren haben wir die digitale Transformation bei unseren internen Abläufen weiter vorangetrieben“, erklärt Schwarz. „Die Digitalisierung ist in der Krise unverzichtbar.“ So können DPD-Kunden ihre Pakete online auf myDPD.at verfolgen, umleiten etc. „Aktuell nutzen über 250.000 Kunden diese Plattform. Seit Beginn der Corona-Krise verzeichnen wir einen starken Anstieg.“

Dichtes Paketshop-Netzwerk

DPD Austria verfügt mit 1.700 Paketshops und -stationen über das dichteste Paketshop-Netzwerk in Österreich und ist damit die Nummer 1 unter den privaten Anbietern.„Das Konsumentenverhalten hat sich durch die Pandemie verändert, und unser Pickup-Paketshop-Netzwerk ist ein ganz wesentliches Werkzeug, um dem Paket-Boom auch weiterhin erfolgreich zu begegnen“, erklärt Rainer Schwarz abschließend.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Volvo Trucks Österreich

Das Jahr 2021 steht bei Volvo Trucks ganz im Zeichen der Elektromobilität. In Österreich wird der Verkaufsstart der Baureihen Volvo FE und FL Electric…

Weiterlesen
Foto: BMVI

Deutschlands Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer hat im Rahmen der ersten Wasserstoffvollversammlung Fördergelder in Höhe von insgesamt 24,4…

Weiterlesen
Foto: Jettainer GmbH

Der international führende Anbieter für Unit Load Device (ULD)-Management, Jettainer, hat mit plug&fly einen neuen ULD-Basis-Service entwickelt, der…

Weiterlesen
Foto: Danny Cornelissen / Port of Rotterdam

Auf dem Kai des Hutchinson Ports ECT Delta Terminal auf der Maasvlakte hat der Hafenbetrieb Rotterdam zu Testzwecken einen so genannten „intelligenten…

Weiterlesen
Foto: dws-Werbeagentur GmbH

Die Duisburger Hafen AG (duisport) hat sich am Leipziger Bahntechnologie-Unternehmen CargoBeamer AG beteiligt. Beide Unternehmen engagieren sich…

Weiterlesen
Foto: Patrick Kuschfeld / Lufthansa Cargo

Der Aufsichtsrat von Lufthansa Cargo beschließt Investition für den wichtigsten Logistikstandort der Lufthansa Cargo in Deutschland.

Weiterlesen
Foto: Schwarzmüller Gruppe

60 Sattelanhänger aus dem Haus Schwarzmüller gehen nach Bulgarien.

Das Kernargument für diesen Auftrag ist: mehr Wertschöpfung und weniger…

Weiterlesen
Foto: DSV

Der neue Standort von DSV in Rosersberg nördlich von Stockholm liegt in unmittelbarer Nähe zu Flughafen, Bahn und Autobahn und bietet die gesamte…

Weiterlesen
Foto: Lagermax

Im Interview mit Verkehr spricht Alexander Friesz, Präsident des Zentralverbandes Spedi­tion & Logistik, über die Entwicklungen der Branche in Zeiten…

Weiterlesen
Foto: Hyundai Merchant Marine (HMM)

Zusätzlich zu den am 22. Dezember 2020 veröffentlichten Netzwerkanpassungen werden die Mitglieder von THE Alliance auch ihr transatlantisches Netzwerk…

Weiterlesen

Termine

TransRussia 2021

Datum: 12. April 2021 bis 14. April 2021
Ort: Moskau

Europäischer Schienengipfel 2021

Datum: 29. April 2021 bis 30. April 2021
Ort: Wien

Air Cargo Europe 2021

Datum: 04. Mai 2021 bis 07. Mai 2021
Ort: Messe München

transport logistic 2021

Datum: 04. Mai 2021 bis 06. Mai 2021
Ort: Messe München / NUR ONLINE

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.