News

DP World plant Übernahme von Imperial

Foto: africanmag.com
DP World erweitert seine Logistik-Reichweite durch Übernahme von Imperial
Foto: africanmag.com

Strategischer Schritt zur Verbesserung der Fähigkeiten von DP World entlang der Lieferketten.

DP World hat vor kurzem ein Angebot zur Übernahme des an der JSE notierten Unternehmens Imperial Logistics bekannt gegeben.

Das Barangebot von DP World beläuft sich hierbei auf 66 ZAR pro Aktie, was einem Eigenkapitalwert von rund 12,7 Mrd. ZAR (rund 890 Mio. USD) entspricht. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Imperial-Aktionäre sowie der behördlichen Genehmigungen.

Imperial ist ein integrierter Anbieter von Logistik- und Marktzugangslösungen und in 25 Ländern tätig. Das Unternehmen besitzt außerdem eine bedeutenden Präsenz auf dem wachstumsstarken afrikanischen Markt. Die Gruppe konzentriert sich auf wachstumsstarke Branchen wie Healthcare, Consumer, Automotive, Chemie, Industrie und Rohstoffe. Das Geschäft von Imperial basiert auf langfristigen Partnerschaften mit Frachteigentümern und hat viele multinationale Auftraggeber, Prinzipale und Kunden.

Die Imperial-Übernahme wird DP World neue Möglichkeiten bieten, insbesondere in Afrika. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen entsteht das beste Netzwerk des Kontinents in den Bereichen Binnenlogistik, Häfen und Terminals, Wirtschaftszonen und Seelogistik. Ziel von DP World ist es, die Konnektivität zwischen den afrikanischen Produzenten entlang der schnell wachsenden Handelsrouten zum Rest der Welt zu verbessern. Die Übernahme wird nicht nur den Beitrag von Imperial zur südafrikanischen Wirtschaft weiter ausbauen, sondern durch die Integration in DP World wird auch die Position Südafrikas als Logistikdrehscheibe für Afrika generell gestärkt.

Sultan Ahmed Bin Sulayem, Group Chairman und CEO, DP World: „Die Übernahme von Imperial wird DP World helfen, bessere und effizientere Lieferketten für die Eigentümer von Frachtgut aufzubauen, vor allem in Afrika. Die Aktivitäten von Imperial ergänzen unser Netzwerk von Häfen, Terminals und Logistikbetrieben auf dem Kontinent. Wie bei DP World sind auch bei Imperial die Mitarbeiter das größte Kapital, und wir freuen uns darauf, die Mitarbeiter von Imperial nach erfolgreichem Abschluss der Transaktion im DP World-Team willkommen zu heißen.“

Mohammed Akoojee, Group Chief Executive Officer von Imperial Logistics, erklärte: „Diese Transaktion wird für Imperial wertsteigernd sein, da das Unternehmen von der führenden Technologie, den globalen Netzwerken und dem großen Volumen an Handelsrouten von DP World profitieren wird, während wir gleichzeitig unsere strategischen und wachstumsorientierten Ambitionen für das 'Gateway to Africa' weiter ausbauen können."

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.