News

Die ÖBB planen ein neues Güterverkehrsterminal in Villach

Foto: ÖBB/Deopito
Der Plannung des neuen Güterverkehrsterminals CCT Fürnitz in Villach wurde um ÖBB Rahmenplan 2018 - 2023 aufgenommen.
Foto: ÖBB/Deopito

Die Umsetzung des Terminals soll 2023 beginnen und 2027 abgeschlossen werden.

Das bestehende Güterumschlagzentrum (GUZ) in Villach Süd kann die heutigen Anforderungen nicht mehr erfüllen, besonders in Hinsicht auf die Erfordernisse nach güterzuglangen Terminalgleisen sowie deren Umfahrungsmöglichkeit zur vereinfachten Bedienung. Aufgrund des anstehenden Erneuerungsbedarfes der Bestandanlage ist der Neubau eines multifunktionalen Terminals in Fürnitz erforderlich, um sich am Markt entsprechend zu positionieren.

Nun wurde das CCT Fürnitz NEU im Rahmenplan 2018 - 2023 aufgenommen. Ein Zusammenhang mit der Koralmbahn ist nicht gegeben. Die beiden Projekte müssen unabhängig voneinander betrachtet werden. Für den CCT Fürnitz liegt nun erstmals eine gesicherte Finanzierung vor. Auf dieser Basis können die aktuellen Planungen intensiviert werden: der Baubeginn ist im Jahr 2023 geplant (Fertigstellung 2027). Mit dem Bau des CCT Fürnitz tragen die ÖBB in der Region dazu bei, dass noch mehr Güterverkehr auf die Schiene verlagert wird.

Südstrecke inklusive Koralmbahn
Die Arbeiten an der 130 km langen Koralmbahn laufen auf Hochtouren - 90 Prozent sind bereits in Bau oder fertiggestellt. Beim Tunnelbau ist es generell nicht möglich, alle geologischen Risiken vorweg vollkommen zu erfassen. Beim KAT war das noch wesentlich schwieriger. Denn aufgrund der topografischen Verhältnisse verläuft der Koralmtunnel ca. 1.200 m unter der Koralpe, und er wird - was weltweit einzigartig ist - mit den Tunnelbohrmaschinen beinahe 20 km in eine Richtung vorgetrieben. Die geologisch herausfordernden Verhältnisse in der Koralpe führen zu einem angespannten Zeitablauf. Die Arbeiten mussten in den vergangenen Monaten immer wieder unterbrochen werden, da die Tunnelvortriebsmaschinen unter dem stellenweise extrem hohen Gebirgsdruck steckengeblieben waren und es darüber hinaus zu massiven Beschädigungen an den Maschinen gekommen war.
Daher wird die gesamte Koralmbahn im Dezember 2025 (statt Dezember 2024) in Vollbetrieb gehen. Die wichtigen Zulaufstrecken (inkl. 12 neuer Bahnhöfe) für den Regionalverkehr Graz - Deutschlandsberg und Klagenfurt - St. Paul bzw. Wolfsberg werden Ende 2023 (statt Ende 2022) zur Verfügung stehen. Trotz der Mehraufwendungen und Verzögerungen zur Bewältigung der Schwierigkeiten im Vortrieb wird der genehmigte Kostenrahmen von ca. 5,3 Mrd. Euro eingehalten.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post hat sich ganz der grünen Zustellung verschrieben – und das trotz Energiekrise. Verkehr sprach mit Peter Umundum, Vorstand…

Weiterlesen

Bereits zum 20. Mal wurde Leoben zum Hotspot für Logistik und Digitalisierung. Das Jubiläumsevent der neu formierten Independent Logistics Society …

Weiterlesen

Das Branchennetzwerk Clean Intralogistics Net (CIN) lud vor kurzem zu einer Innovationsveranstaltung mit Leistungsschau und Werksrundgang in das BMW…

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Vor kurzem hob Alice, ein vollelektrisches Flugzeug, zu seinem Jungfernflug vom Grant County International Airport (MWH) (Moses Lake, Washington, USA)…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Unternehmen hat erfolgreich einen erstmaligen Testzug zwischen Marseille und Calais realisiert. Es ist die erste erfolgreiche Bahnverbindung für…

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Unternehmen setzt sein Wachstum im asiatisch-pazifischen Markt fort und kündigt an, seine Präsenz in der Region bis 2023 mit Singapur und Hongkong…

Weiterlesen
Foto: SBB Cargo

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus. Sie will „Für mehr Güter mehr Bahn“ und schafft mit „Suisse Cargo Logistics“ die…

Weiterlesen
Foto: Nordlicht / Autolink

Ende September 2022 eröffnete im Rostocker Überseehafen das erste Autolink Fahrzeugterminal Deutschlands.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. In ihrer neuen Rolle wird Klingler-Werner…

Weiterlesen
Foto: Deutsche Post DHL Group

DHL hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am niederländischen E-Commerce-Spezialisten Monta unterzeichnet.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

29. Österreichischer Logistik-Tag & Logistik-Future-Lab

Datum: 04. Oktober 2022 bis 05. Oktober 2022
Ort: Design Center Linz

BVL - Deutscher Logistik-Kongress 2022

Datum: 19. Oktober 2022 bis 21. Oktober 2022
Ort: Hotel Intercontinental und Schweizerhof, Berlin

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.