News

DHL Supply Chain verlängert Vertrag mit Jaguar Land Rover

Foto: DHL Supply Chain
Oscar de Bok (CEO DHL Supply Chain) und Ian Harnett (Executive Director, Human Resources & Global Purchasing bei Jaguar Land Rover).
Foto: DHL Supply Chain

Neue maßgeschneiderte Lieferkettenlösung unterstützt Jaguar Land Rover im Streben nach herausragender Fertigungsqualität.

DHL Supply Chain hat sich im Laufe der bereits zehnjährigen Partnerschaft mit Jaguar Land Rover zum wichtigen Bestandteil der Lieferkette und der britischen Fertigungsbetriebe des Automobilherstellers entwickelt. Der Vertrag wird jetzt mit neuer Zielsetzung und erweiterten Aufgaben für DHL verlängert: DHL Supply Chain übernimmt nun zusätzlich das Management der Inbound-Lieferkette für die neue Produktionsstätte von Jaguar Land Rover in der Slowakei. In der nächsten Phase der Partnerschaft wird DHL den Automobilhersteller bei der Anpassung seiner operativen Abläufe unterstützen, um herausragende Fertigungsqualität auch für die nächste Generation von kundenspezifischen Premium-Fahrzeugen zu gewährleisten und zudem die Elektrifizierung voranzutreiben. In enger Kooperation setzen DHL und Jaguar Land Rover ein Transformationsprogramm für betriebliche Verbesserungen und die Beschleunigung der Digitalisierung um, um damit auch langfristiges Wachstum zu fördern und so in den nächsten fünf Jahren beträchtliche Kosteneinsparungen zu erzielen.

"Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit Jaguar Land Rover weiter auszubauen und durch eine noch fokussiertere Digitalisierungsstrategie den Wandel der Lieferkette voranzutreiben. In den kommenden Jahren wollen wir Jaguar Land Rover darin unterstützen, auch in einem zunehmend komplexen und wettbewerbsintensiven Markt, hervorragende Kundenerlebnisse zu bieten", sagt Oscar de Bok, CEO DHL Supply Chain. Kundenspezifische Fertigung, für Jaguar Land Rover ein wichtiges Differenzierungsmerkmal, macht Lieferketten- und Sequenzierungsprozesse zunehmend komplexer. Investitionen in Digitalisierung und Datenanalyse unterstützen da die intelligente Planung und verbessern fundierte Managemententscheidungen. Ian Harnett, Executive Director Human Resources & Global Purchasing bei Jaguar Land Rover, erklärt: "Wir transformieren unsere britischen Werke mit einer maßgeschneiderten Lieferkettenlösung, wobei uns DHL als kompetenter Partner tatkräftig zur Seite steht. In den letzten zehn Jahren hat DHL unter Beweis gestellt, dass es unserem Unternehmen in seiner Entwicklung effektive Unterstützung bieten kann."


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: BKA / Wenzel

Erstmaliger wurde der einzige Cross-Border Schienenzollkorridor in der Geschichte Europas offiziell zwischen Österreich und Italien vereinbart. Ab…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photography

Im Interview mit Verkehr spricht Andrea Plöchl-Krejci über zwei ihrer Herzensthemen: die Digitalisierung und Logistik-Karrieremöglichkeiten von…

Weiterlesen
Foto: Storebox

Das Unternehmen wird für GLS flächendeckend Paketstationen für flexiblere Abholmöglichkeiten errichten.

Weiterlesen

Die Schwarzmüller Gruppe baut das Management von Ersatzteilen in Österreich und Deutschland weiter aus. Jeder der fünf österreichischen Schwarzmüller…

Weiterlesen

Die PostPlus Gruppe nimmt 2023 den deutschen E-Commerce-Markt ins Visier. Dazu baut der internationale Logistikdienstleister sein weltweites…

Weiterlesen
Foto: Panattoni

Die nachhaltig entwickelte Immobilie berücksichtigt bereits in der Entstehung potenzielle Nutzer-Anforderungen aus dem Automotive- und…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.