News

DHL Supply Chain ernennt Hendrik Venter zum neuen CEO für Mainland Europe, Middle East and Africa.

Bildrecht: Deutsche Post DHL Group

Neben Standardisierungsprozessen will Venter künftig auch die Innovationsagenda des Geschäftsbereichs vorantreiben.

Mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 wird Hendrik Venter (50) zum neuen CEO DHL Supply Chain für die Region Mainland Europe, Middle East and Africa ernannt. Venter übernimmt damit die Geschäftsführung der Region von Oscar de Bok, der ab Oktober im Konzern Deutsche Post DHL Group das Vorstandsressort DHL Supply Chain übernehmen wird.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung und bin überzeugt, dass wir den erfolgreichen Pfad von DHL Supply Chain in der Region fortsetzen. Gemeinsam mit dieser hervorragenden Mannschaft werden wir als DHL Supply Chain unsere Kunden auch weiterhin bestmöglich mit herausragenden Dienstleistungen unterstützen“, so Hendrik Venter, designierter CEO DHL Supply Chain für die Region Mainland Europe, Middle East and Africa.

Weiter unterstreicht Venter: „Größtmögliche Kundenorientierung, erstklassige Dienstleistungen und zufriedenen Mitarbeiter in einem motivierenden und innovationsgeprägten Arbeitsumfeld, sind der Schlüssel unseres Erfolges als weltweit führender Kontraktlogistikanbieter.“

„Hendrik Venter hat in seinen unterschiedlichen Verantwortungsbereichen im Konzern immer wieder eindrucksvoll bewiesen, dass er in der Lage ist, seine Bereiche zu nachhaltigem, profitablen Wachstum zu führen. Unter seiner Führung hat sich vor allem die Region Zentral- und Osteuropa sehr erfolgreich entwickelt. Besonders in den Bereichen Automotive Mobility und E-Commerce hat Hendrik Venter das Cluster Zentral- und Osteuropa sehr stark aufgestellt“, so Oscar de Bok.

Venter verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung in leitenden Positionen bei DHL Supply Chain und hat auch davor zahlreiche Stationen in der Kontraktlogistik durchlaufen. In seiner künftigen Rolle als CEO der Region Mainland Europe, Middle East and Africa wird er nun das Geschäft von DHL Supply Chain in 25 unterschiedlichen Ländermärkten leiten. Der Fokus seiner neuen Aufgabe wird unter anderem auch darin liegen, das Wachstum der Region für die Zukunft zu stärken und auszubauen, Standardisierungsprozesse bei DHL Supply Chain voranzutreiben und die Innovationsagenda des Geschäftsbereichs konsequent umzusetzen.

Mit der Ernennung zum CEO der Region Mainland Europe, Middle East and Africa rückt Venter zudem in das Global Management Board von DHL Supply Chain auf. Hendrik Venter, der bereits seit 2009 in verschiedenen Führungspositionen bei DHL Supply Chain tätig ist, arbeitete zunächst als Director Healthcare, Technology & Automotive in Südafrika und leitete ab 2013 als Managing Director das Kontraktlogistikgeschäft von DHL in Polen. 2015 wurde er zum CEO Central Europe berufen bis sein Verantwortungsbereich 2018 um die Region Osteuropa erweitert wurde. Seit dieser Zeit führt Venter die Geschäfte von DHL Supply Chain im Cluster Zentral- und Osteuropa.

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.