News

DHL Freight: Vertrag mit der BMW Group

Foto: DHL
DHL stärkt seine Position in der Automobillogistik.
Foto: DHL

DHL Freight verlängert den Vertrag mit der BMW Group und gewinnt sogar einen neuen Auftrag dazu.

DHL Freight hat seinen Vertrag mit der BMW Group verlängert und ist damit weiterhin für die Landtransporte des Fahrzeugherstellers verantwortlich. Im Rahmen der Neuausschreibung konnte DHL Freight zudem die Zusammenarbeit mit der BMW Group um das Supply Chain Management für sieben weitere Gebiete ausbauen. Teil des Vertragsabschlusses ist die Implementierung einer maßgeschneiderten Logistiklösung. "Wir haben gemeinsam mit BMW eine Lösung entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist und ihm vollständige Transparenz entlang seiner Lieferkette bietet. Hierdurch liefern wir BMW einen konsolidierten Überblick über die extrem komplexen Prozesse. Durch unsere Lösung 'Connected Supply Chain' haben BMW und wir als Partner die Möglichkeit, potenzielle Probleme entlang der Lieferkette zu managen und Möglichkeiten für weitere Optimierungen zu identifizieren", so Uwe Brinks, CEO von DHL Freight.

Supply-Chain-Überwachung in Echtzeit
Connected Supply Chain (CSC) bildet die gesamte Lieferkette digital ab und bietet so allen relevanten Stakeholdern durchgängige Transparenz und Kontrolle in Echtzeit. So kann die BMW Gruppe potenzielle Risiken oder Störfälle identifizieren und mit Hilfe von DHL Freight zeitnah Gegenmaßnahmen einleiten. Aspekte wie Auftrags- und Statusinformationen sind über ein zentrales Portal einsehbar und allen Bestellungen wird eine durchgängige Referenznummer zugewiesen. Die Fahrer können über eine speziell für sie entwickelte, mobile App auf das System zugreifen. Die Lösung von DHL Freight wurde gemeinsam mit AXIT, einem Spezialisten für cloud-basierte IT-Lösungen für das Management unternehmensübergreifender Logistikprozesse, entwickelt, um CSC mit den relevanten Informationen zu versorgen.

90.000 Sendungen pro Monat
Der neue Vertrag zwischen DHL Freight und der BMW Group umfasst die Abwicklung von rund 90.000 Sendungen pro Monat über ein gleichermaßen zuverlässiges und äußerst flexibles Netzwerk. In allen vom Vertrag abgedeckten Bereichen sind auch temperaturgeführte Sendungen und Spezialtransporte verfügbar.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.