News

DHL Freight: Vertrag mit der BMW Group

Foto: DHL
DHL stärkt seine Position in der Automobillogistik.
Foto: DHL

DHL Freight verlängert den Vertrag mit der BMW Group und gewinnt sogar einen neuen Auftrag dazu.

DHL Freight hat seinen Vertrag mit der BMW Group verlängert und ist damit weiterhin für die Landtransporte des Fahrzeugherstellers verantwortlich. Im Rahmen der Neuausschreibung konnte DHL Freight zudem die Zusammenarbeit mit der BMW Group um das Supply Chain Management für sieben weitere Gebiete ausbauen. Teil des Vertragsabschlusses ist die Implementierung einer maßgeschneiderten Logistiklösung. "Wir haben gemeinsam mit BMW eine Lösung entwickelt, die speziell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist und ihm vollständige Transparenz entlang seiner Lieferkette bietet. Hierdurch liefern wir BMW einen konsolidierten Überblick über die extrem komplexen Prozesse. Durch unsere Lösung 'Connected Supply Chain' haben BMW und wir als Partner die Möglichkeit, potenzielle Probleme entlang der Lieferkette zu managen und Möglichkeiten für weitere Optimierungen zu identifizieren", so Uwe Brinks, CEO von DHL Freight.

Supply-Chain-Überwachung in Echtzeit
Connected Supply Chain (CSC) bildet die gesamte Lieferkette digital ab und bietet so allen relevanten Stakeholdern durchgängige Transparenz und Kontrolle in Echtzeit. So kann die BMW Gruppe potenzielle Risiken oder Störfälle identifizieren und mit Hilfe von DHL Freight zeitnah Gegenmaßnahmen einleiten. Aspekte wie Auftrags- und Statusinformationen sind über ein zentrales Portal einsehbar und allen Bestellungen wird eine durchgängige Referenznummer zugewiesen. Die Fahrer können über eine speziell für sie entwickelte, mobile App auf das System zugreifen. Die Lösung von DHL Freight wurde gemeinsam mit AXIT, einem Spezialisten für cloud-basierte IT-Lösungen für das Management unternehmensübergreifender Logistikprozesse, entwickelt, um CSC mit den relevanten Informationen zu versorgen.

90.000 Sendungen pro Monat
Der neue Vertrag zwischen DHL Freight und der BMW Group umfasst die Abwicklung von rund 90.000 Sendungen pro Monat über ein gleichermaßen zuverlässiges und äußerst flexibles Netzwerk. In allen vom Vertrag abgedeckten Bereichen sind auch temperaturgeführte Sendungen und Spezialtransporte verfügbar.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Pixabay / Gerd Altmann

Am 1. Januar 2023 tritt das neue Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) in Kraft und stellt Unternehmen vor große Herausforderungen. Viele kennen…

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post hat sich ganz der grünen Zustellung verschrieben – und das trotz Energiekrise. Verkehr sprach mit Peter Umundum, Vorstand…

Weiterlesen

Bereits zum 20. Mal wurde Leoben zum Hotspot für Logistik und Digitalisierung. Das Jubiläumsevent der neu formierten Independent Logistics Society …

Weiterlesen

Das Branchennetzwerk Clean Intralogistics Net (CIN) lud vor kurzem zu einer Innovationsveranstaltung mit Leistungsschau und Werksrundgang in das BMW…

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Vor kurzem hob Alice, ein vollelektrisches Flugzeug, zu seinem Jungfernflug vom Grant County International Airport (MWH) (Moses Lake, Washington, USA)…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Unternehmen hat erfolgreich einen erstmaligen Testzug zwischen Marseille und Calais realisiert. Es ist die erste erfolgreiche Bahnverbindung für…

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Unternehmen setzt sein Wachstum im asiatisch-pazifischen Markt fort und kündigt an, seine Präsenz in der Region bis 2023 mit Singapur und Hongkong…

Weiterlesen
Foto: SBB Cargo

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus. Sie will „Für mehr Güter mehr Bahn“ und schafft mit „Suisse Cargo Logistics“ die…

Weiterlesen
Foto: Nordlicht / Autolink

Ende September 2022 eröffnete im Rostocker Überseehafen das erste Autolink Fahrzeugterminal Deutschlands.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. In ihrer neuen Rolle wird Klingler-Werner…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

BVL - Deutscher Logistik-Kongress 2022

Datum: 19. Oktober 2022 bis 21. Oktober 2022
Ort: Hotel Intercontinental und Schweizerhof, Berlin

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.