News

DHL Freight testet Elektro-Lkws für den Nahverkehr

Foto: DHL
Der vollelektrische FUSO eCanter hat eine Reichweite von rund 100 Kilometern bei einer Nutzlast von bis zu 3,5 t.
Foto: DHL

Das Unternehmen wird die neuen Daimler FUSO eCanter für den Nahverkehr in der Metropolregion Berlin einsetzen.

DHL Freight elektrifiziert seinen Speditionsverkehr mit zwei FUSO eCantern von Daimler Trucks. Das Unternehmen wird in den kommenden 24 Monaten die Elektro-Lkws ausgiebig in der Metropolregion Berlin testen. Der 7,5 t schwere eCanter ist der erste vollelektrische Lkw aus Serienproduktion und zeichnet sich durch seinen emissionsarmen Antrieb und geringen Geräuschpegel aus.

"Der Einsatz von alternativen Antrieben, wie im vollelektrischen FUSO eCanter, spielt eine wichtige Rolle bei der Erreichung unseres konzernweiten Ziels, alle logistikbezogenen Emissionen bis 2050 auf null zu reduzieren. Mit Hilfe des eCanters möchten wir in unserem Speditionsverkehr den Ausstoß von Emissionen und lokalen Luftschadstoffen reduzieren", erklärt Uwe Brinks, CEO DHL Freight. In den kommenden Monaten werden die beiden vollelektrischen Fahrzeuge in der Niederlassung Wustermark vor den Toren Berlins für Speditionsleistungen im Nahverkehr eingesetzt. Im Zuge dessen werden die neuen Leicht-Lkw vornehmlich die Innenstadtbelieferung von Geschäfts- und Privatkunden übernehmen. Für Lieferungen an Privatkunden werden sie bei Transporten von Stückgutsendungen mit mehr als 35 Kg Gewicht, wie etwa Elektro- oder großen Haushaltsgeräten, auf den Straßen unterwegs sein. DHL Freight wird die eCanter sowohl bei der Abholung als auch der Zustellung einsetzen, um die erste und letzte Meile im Straßentransport schadstoffarmer zu gestalten.

Der vollelektrische FUSO eCanter ist, in Bezug auf die Gesamtkosten (Total Costs of Ownership), günstiger als der konventionelle Dieselantrieb und hat eine Reichweite von rund 100 Kilometern bei einer Nutzlast von bis zu 3,5 t.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.