News

DHL Freight eröffnet neues Frachtterminal für den Landverkehr in Sofia

(v.l.n.r.:) Pavel Pavlov, Country Manager DHL Global Forwarding Bulgaria; Zsolt Toth, Managing Director DHL Freight Slovakia, Hungary and Balkans; Uwe Brinks, CEO DHL Freight; Kaloyan Stefanov, Managing Director DHL Freight Bulgaria, und Hermann Filz, CEO DHL Global Forwarding Eastern Europe. Foto: DHL Freight

Im neuen Terminal kommen innovative Technologien sowie eine moderne Lagerverwaltungssoftware zum Einsatz, durch die die Logistikkapazitäten für alle Services weiter ausgebaut werden.

DHL Freight hat ein neues Frachtterminal in der bulgarischen Hauptstadt Sofia eröffnet. Pünktlich zum 25-jährigen Jubiläum von DHL Freight in Bulgarien ersetzt das neue Terminal den alten Standort. Damit begegnet DHL Freight nicht nur den wachsenden Transportvolumen im Landverkehr, sondern stellt auch die Einhaltung der hohen Qualitäts- und Nachhaltigkeitsstandards von Deutsche Post DHL Group sicher.

"Mit dem neuen DHL Freight-Terminal verstärken wir unser osteuropäisches Netzwerk um ein weiteres wichtiges Frachtdrehkreuz im Landverkehr, das insbesondere unseren Kunden in der Region Sofia einen schnellen und einfachen Zugang zu Logistik- und Transportlösungen bieten wird", so Uwe Brinks, CEO von DHL Freight. "Unser Ziel ist es, unsere Logistikservices nicht nur konstant zu modernisieren und zu verbessern, sondern unsere Lieferketten auch nachhaltiger zu gestalten."

Mehr Innovationen, mehr Effizienz, mehr Arbeitsplätze
Im neuen Terminal kommen innovative Technologien sowie eine moderne Lagerverwaltungssoftware zum Einsatz, durch die die Logistikkapazitäten für alle Services weiter ausgebaut werden. Darüber hinaus bietet das Terminal verschiedene Umschlagseinrichtungen mit elf automatisierten und zwei speziellen Rampen für Lieferfahrzeuge, ein Gefahrgutlager, ein Zolllager sowie einen Logistikbereich mit 3.000mHochregallager für mehr als 6.000 Paletten. Dank der idealen Infrastrukturanbindung des neuen Standorts, ist ein reibungsloser und schneller Warentransport nach Sofia und in die Region gewährleistet. Dezidierte Parkplätze und eine moderne Hoflogistik gewährleisten eine effiziente Abfertigung der Lkw. Insgesamt schafft DHL am neuen Standort mehr als 100 Arbeitsplätze. 

Nachhaltigkeit und Klimaschutzmaßnahmen
Mit dem neuen Terminal in Sofia investiert DHL Freight auch in nachhaltige Technologien, alternative Antriebssysteme und nachhaltige Kraftstoffe. Darüber hinaus ist das Gebäude mit modernen Klimasystemen ausgestattet, um den Energieverbrauch zu minimieren und effektiv zu steuern, zum Beispiel durch passive Kühlung, energieeffiziente, verbrauchsarme HLK-Anlagen und moderne Lüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung, die ebenfalls zur Verringerung der Umweltbelastung beitragen. 

Der Terminal-Neubau in Sofia fällt mit dem 25-jährigen Jubiläum von DHL Freight als einem der führenden Logistikexperten in Bulgarien zusammen.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: HHLA Sky

Am 14. Juni wurde von der Hamburg Port Authority (HPA), der Polizei Hamburg und Hamburg Aviation der erste Standort für unbemannte Luftfahrt und…

Weiterlesen

Unter dem Namen TruckCharge bündelt Daimler Truck alle seine bestehenden und zukünftigen Angebote rund um die E-Infrastruktur und das Laden von…

Weiterlesen

Vor 20 Jahren – im April 2004 – landete erstmals ein Frachtflugzeug von Korean Air Cargo in der österreichischen Bundeshauptstadt. Damit begann eine…

Weiterlesen
Foto: Lade.ZEIT GmbH

Der Ladeinfrastruktur-Anbieter Lade.ZEIT hat einen Folgeauftrag des Logistik-Unternehmens Schnellecke Logistics zur Planung weiterer Ladelösungen…

Weiterlesen

Der Logistikdienstleister Kühne+Nagel hat einen neuen Kontraktlogistikstandort in Rheinland-Pfalz eröffnet. Mit rund 55.000 Quadratmetern…

Weiterlesen
Foto: Port of Antwerp-Bruges

Der Hafen Göteborg, North Sea Port und DFDS heißen den Hafen Antwerpen-Brügge als neuen Partner im Green Shipping Corridor willkommen und untermauern…

Weiterlesen
Grafik: Logistikum

Österreich betreibt Logistik im internationalen Vergleich auf einem hohen Qualitätsniveau. Damit das auch so bleibt, beschäftigt sich das Logistikum…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Jack the sparow

Sich als Arbeitgebermarke positiv zu positionieren, gilt vielfach als moderner Lösungsansatz für den Fachkräftemangel. Doch wie bei allen anderen…

Weiterlesen
Foto: Artur Synenko / Shutterstock

Die Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd und der dänische Reeder Maersk steuern wieder auf dem Seeweg die Ukraine an. Andere Reeder folgen.

Weiterlesen
Bild: Axxès

Die Mautpflicht auf deutschen Autobahnen und Bundesfernstraßen wird erweitert. Betraf sie bislang nur Schwergewichte ab 7,5 Tonnen, so werden ab 1.…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Verleihung Österreichischer Exportpreis 2024

Datum: 17.06.2024
Ort: Wiener Hofburg

Österreichischer Exporttag 2024

Datum: 18.06.2024
Ort: Wien

transport logistic China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

air cargo China 2024

Datum: 25.06.2024 bis 27.06.2024
Ort: Shanghai, New International Expo Center

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs