News

DHL Express: Hub in Kopenhagen

Foto: DHL Express
DHL Express investiert 134 Millionen Euro für weiteres Wachstum.
Foto: DHL Express

Der neue Hub soll eine Erhöhung der Kapazitäten um das Fünffache ermöglichen. 2023 soll der Bau fertiggestellt sein.

Kürzlich gab DHL Express kühne Pläne für Dänemark bekannt. Auf einer Fläche von 26.172 m2 soll am Kopenhagener Flughafen ein neuer, hochmoderner Hub errichtet werden, der neben Büros auch neue automatisierte Betriebs- und Sortieranlagen enthalten wird, mit denen DHL rund um die Uhr fast 37.000 Sendungen pro Stunde bearbeiten kann. 134 Millionen Euro soll der Bau laut Firmenangaben kosten. Der neue Hub ist für DHL Express die größte Investition in Dänemark und den nordischen Ländern überhaupt. Er wird die Qualität und die Schnelligkeit der Expressdienstleistungen in der Region erheblich steigern. Gleichzeitig wird das Unternehmen 100 neue Stellen schaffen."Wir wollen durch Qualität wachsen", betont John Pearson, CEO von DHL Express. "Unsere internationalen Hubs sind das Rückgrat unseres globalen Netzwerks", so Pearson. Das neue Frachtterminal von DHL Express wird auf einem 43.116 m2-großen Grundstück im östlichen Frachtbereich des Flughafens gebaut, wo auch der "Airport Business Park" entsteht. 2023 soll der Hub in Betrieb gehen.

Wachstum in Dänemark
Pakete von und nach Dänemark werden normalerweise mit Zwischenstopps über die DHL-Hubs in Leipzig oder East Midlands in Großbritannien transportiert. Nach Fertigstellung des neuen Hubs am Kopenhagener Flughafen können die Sendungen nun direkt zum Zielort geliefert werden. Weniger Zwischenstopps bedeuten eine schnellere Zustellung, die für viele Firmen und Privatkunden heute entscheidend ist."Wir erleben im internationalen Online-Handel einen anhaltenden Boom", erklärt Atli Einarsson, Geschäftsführer von DHL Express in Dänemark. "Außerdem bereiten wir uns auch auf das Wachstum unserer Kunden beispielsweise in den Branchen Pharma und Mode vor. Durch den massiven Ausbau wird unser Hub am Kopenhagener Flughafen zu den modernsten weltweit gehören. Unternehmen und Privatkunden in Dänemark und in den nordischen Ländern insgesamt werden hiervon profitieren."


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.