News

Der Palettentausch wird digitalisiert

Foto: DHL
Durch die neue Option können sich Kunden die Rechnungserstellung sowie die Kosten für die Überführung von Paletten oder anderen Lademitteln ersparen.
Foto: DHL

Saloodo und inter.Pal wollen den Lademitteltausch digitalisieren.

Saloodo und inter.Pal sind eine Kooperation eingegangen. Das europaweit tätige Berliner Unternehmen hat sich auf die Digitalisierung des Palettentausches sowie Depot- und Pooling-Lösungen für Europaletten und andere Tauschladungsträger spezialisiert. Daneben setzt der neue Kooperationspartner schon jetzt auf die Vorteile der Blockchain-Technologie. So können bis zu 100% der Palettentransporte durch digitale Transaktionen ersetzt werden - und davon profitieren ab sofort alle Saloodo Kunden. Die Abläufe bleiben nach wie vor gleich: Versender stellen wie bisher auch, ihre Fracht auf die Saloodo Plattform und Transportdienstleister geben ihre Angebote dazu ab. Wenn bei dem so zustande gekommenen Geschäft tauschfähige Lademittel eingesetzt werden, entscheidet der Versender, ob er den Lademitteltausch über inter.PAL abwickeln lassen möchte oder selbstständig durchführt.

Die denkbar einfachste Variante ist der Lademitteltausch mit dem Saloodo Partner. Sowohl der Versender als auch der Empfänger eröffnen dazu ein kostenloses Online-Palettenkonto bei inter.PAL. Dies kann unabhängig voneinander geschehen, oder der Versender lädt seinen Empfänger ganz einfach über sein inter.PAL-Konto ein. Nach dem Erhalt der Ware, kann der Empfänger die geltend gemachten Forderungen über inter.PAL ausgleichen. Das Guthaben kann später entweder ausgezahlt, physisch ausgeglichen werden oder es wird wie bei bekannten Online-Bezahlsystemen oder einer Geldkarte weitergeführt und bei künftigen Transporten genutzt. Alles in allem ersparen sich inter.PAL- und Saloodo Kunden somit die Rechnungserstellung, die Kosten für die Überführung von Paletten oder anderen Lademitteln und das Führen von Palettenkonten für jeden einzelnen Kunden. Im Ergebnis sinken ihre Palettenkosten - und das bei 100-prozentiger Transparenz


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: BKA / Wenzel

Erstmaliger wurde der einzige Cross-Border Schienenzollkorridor in der Geschichte Europas offiziell zwischen Österreich und Italien vereinbart. Ab…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photography

Im Interview mit Verkehr spricht Andrea Plöchl-Krejci über zwei ihrer Herzensthemen: die Digitalisierung und Logistik-Karrieremöglichkeiten von…

Weiterlesen
Foto: Storebox

Das Unternehmen wird für GLS flächendeckend Paketstationen für flexiblere Abholmöglichkeiten errichten.

Weiterlesen

Die Schwarzmüller Gruppe baut das Management von Ersatzteilen in Österreich und Deutschland weiter aus. Jeder der fünf österreichischen Schwarzmüller…

Weiterlesen

Die PostPlus Gruppe nimmt 2023 den deutschen E-Commerce-Markt ins Visier. Dazu baut der internationale Logistikdienstleister sein weltweites…

Weiterlesen
Foto: Panattoni

Die nachhaltig entwickelte Immobilie berücksichtigt bereits in der Entstehung potenzielle Nutzer-Anforderungen aus dem Automotive- und…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.