News

Der Hafenbetrieb Rotterdam vertieft den Amazonehaven

Foto: Port of Rotterdam
Foto: Port of Rotterdam

Um Skaleneffekte in der Schifffahrt zu erleichtern, wird der Tiefgang auf der Südseite des ECT-Delta-Terminals auf 17,45 Meter erhöht.

Der ECT-Delta-Terminal wird von den größten Containerschiffen der Welt angelaufen. Damit auch in Zukunft eine gute nautische Erreichbarkeit für Containerschiffe der neuesten Generation gewährleistet bleibt, lässt der Hafenbetrieb Rotterdam in Zusammenarbeit mit Hutchison Ports ECT Rotterdam (ECT) den auf der Maasvlakte gelegenen Amazonehaven über eine Länge von einem halben Kilometer von 16,65 Meter auf 17,45 Meter vertiefen. Diese Vertiefung des Amazonehaven wird voraussichtlich in der zweiten Novemberhälfte 2020 abgeschlossen sein. Mit diesem ersten Schritt wird bereits kurzfristig eine erhebliche Verbesserung erreicht.

Ein großer erster Schritt
Nach Abschluss dieses Projekts werden der Hafenbetrieb Rotterdam und ECT untersuchen, ob ein größerer Teil des Amazonehaven vertieft werden kann. Dabei ist das Ziel, mindestens einen vergleichbaren Tiefgang für zwei zusätzliche Liegeplätze von jeweils 500 Metern Länge zu erreichen. Diese zusätzliche Vertiefung würde dann im Jahr 2021/2022 stattfinden. Emile Hoogsteden, Geschäftsführer für Wirtschaft und Handel beim Hafenbetrieb Rotterdam erläutert: „Rotterdam hat eine günstige Lage direkt an der Nordsee, verfügt über beispiellosen Tiefgang, gute Hinterlandanbindungen und einen hohen Digitalisierungsgrad. Deshalb ist Rotterdam für viele interkontinentale Container-Liniendienste der Hafen in Europa, in dem sie zuerst ankommen und den sie zuletzt verlassen. Reedereien streben nach Skaleneffekten, um weiterhin wettbewerbsfähige Transporttarife anbieten zu können. Der Hafenbetrieb Rotterdam möchte diese Entwicklung für Reedereien und Tiefseeterminals unterstützen, damit der Rotterdamer Hafen in Europa der attraktivste Hafen bleibt."

Leo Ruijs, CEO von ECT ergänzt: „Wir investieren kontinuierlich in das ECT Delta-Terminal, um zukunftsfähig zu sein und unseren Kunden Dienstleistungen in optimaler Form bieten zu können. Die weitere Vertiefung des Amazonehaven stellt diesbezüglich, unter anderem auch im Rahmen unserer Wettbewerbsposition, einen wichtigen Bestandteil dar.“


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: WKW / Florian Wieser

Der VCÖ-Mobilitätspreis Österreich in der Kategorie "Transport, Logistik, Güterverkehr" geht an das Projekt der Wirtschaftskammern Wien und NÖ, der…

Weiterlesen
Foto: Hapag-Lloyd

Das neue Büro in Lagos soll weiteres Wachstum generieren und helfen, Nigeria noch besser an den Welthandel anzuschließen.

Weiterlesen
Foto: DB Cargo / Oliver Lang

DB Cargo-Vorstandsvorsitzende Sigrid Nikutta hat ein grünes Zukunftskonzept vorgelegt.

Weiterlesen
Foto: Daimler Trucks AG

Zum ersten Mal wurde der Brennstoffzellen-Lkw Mercedes-Benz GenH2 Truck, der eine Reichweite von bis zu 1.000 Kilometer für flexible und…

Weiterlesen
Foto: DPDHL

Die zusätzlichen Luftfrachtkapazitäten sind auf die Anforderungen des Life Sciences- und Healthcare-Sektors zugeschnitten.

Weiterlesen
Foto: HHLA

Bis Ende des Jahres werden am Container Terminal Altenwerder sechs weitere Ökostromtankstellen für batteriebetriebene Containertransporter und 16…

Weiterlesen
Foto: VCÖ / NLK Burchhart

Den Preis nahm Christian Popp entgegen.

Weiterlesen

Geben Sie Ihre Stimme für Ihren Favoriten ab!

Weiterlesen
Foto: Adobe Stock / DB Schenker

Das Global Flight Operations Program verbindet Frankfurt und China viermal pro Woche.

Weiterlesen
Foto: Thales / Christian Husar

Bei einer Live Demonstration wurde nun gezeigt, wie ein Stellwerk in der Cloud funktionieren kann.

Weiterlesen

Termine

Leobener Logistik Sommer 2020 "digital emergency"

Datum: 24. September 2020
Ort: Montan Universität Leoben und als Streaming & Video-On-Demand Event

Logistics Talk Bremenports Graz

Datum: 24. September 2020
Ort: Cargocenter Werndorf, Am Terminal 1, 8402 Werndorf

Logistics Talk Bremenports Wien

Datum: 24. September 2020
Ort: Wolke 21 im Saturn Tower, Leonard-Bernstein-Straße 10, 1220 Wien

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 30. September 2020
Ort: Festspielhaus Bregenz, Platz der Wiener Symphoniker 1

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.