News

DB Schenker testet E-Lkw R450e von Scania im Fernverkehr

Foto: DB Schenker / Scania / Linholmen / Daniel Abrahamsson
Emissionsfrei im Lkw-Langstreckenverkehr: DB Schenker ist im Rahmen des Projekts E-Charge auf vollelektrischer Testfahrt zwischen Jönköping und Södertälje in Schweden.
Foto: DB Schenker / Scania / Linholmen / Daniel Abrahamsson

Die Zukunft gehört klimafreundlichen Lkw. Daher treibt DB Schenker den Einsatz von vollelektrischen Lkw weiter voran und testet als erstes Unternehmen in Schweden den E-Lkw R450e von Scania im regulären Langstreckenverkehr. Die ca. 300 Kilometer lange Fahrt von Jönköping nach Södertälje dauert rund drei Stunden.

Anna Hagberg, Leiterin des Bereichs Netzwerk & Linienverkehr bei DB Schenker, erklärt: „DB Schenker testet den neuen E-Truck im täglichen Verkehr. Dies ist ein wichtiger Schritt, um die Elektrifizierung der gesamten Transportkette zu ermöglichen. Für DB Schenker geht es darum, vollelektrische schwere Lkw auf Langstrecken zu testen und Erfahrungen zu sammeln. Die Elektrifizierung spielt eine entscheidende Rolle bei der Abkehr von fossilen Brennstoffen. Da der Schwer- und Langstreckenverkehr die größten Emissionen verursacht, ist die Elektrifizierung unglaublich wichtig.“

Test unter Realbedingungen
Kleinere E-Lkw kommen auf Kurzstrecken, zum Beispiel im Verteilerverkehr in den Städten, bereits häufig zum Einsatz – bei emissionsfreien Nutzfahrzeugen mit schweren Ladungen ist das hingegen bisher noch eine Herausforderung. Lange Strecken mit schweren Lasten stellen hohe Anforderungen an die Lkw und die Ladeinfrastruktur.
Das Projekt E-Charge vereint 14 Partner, die gemeinsam batterieelektrische Langstreckentransporte entwickeln und testen. Die Tests werden im realen Lkw-Betrieb in Schweden durchgeführt und sind an die Fahr- und Ruhezeiten der Fahrer angepasst. Nach dreijähriger Vorbereitungs- und Forschungsarbeit im Rahmen des E-Charge-Projekts beginnt DB Schenker jetzt mit der Erprobung des E-Lkw im täglichen Langstreckenverkehr.
Im Rahmen des E-Charge-Projekts wird der vollelektrische Lkw einen dieselbetriebenen Lkw ersetzen. Der Lkw wird in den Abend- und Nachtstunden Güter zwischen den Terminals in Jönköping und Södertälje transportieren und diese tagsüber an Kunden und Kundinnen verteilen.

300 Kilometer Reichweite
Die sieben Batterien des R 450e von Scania verfügen über eine Kapazität von 728 Kilowattstunden. Die Anzahl der Batterien wurde erhöht, um unter nordischen Wetterbedingungen mit 64 Tonnen zulässigem Bruttogesamtgewicht und 24 Metern Länge rund 300 Kilometer ohne Zwischenladen absolvieren zu können. Der Lkw R 450e ist der erste batterieelektrische Langstrecken-Lkw von Scania mit dieser Reichweite. Aufgeladen wird der Lkw an den Terminals von DB Schenker mit den Hochleistungs-Ladegeräten von ABB E-mobile.

Das Projekt E-Charge
Das Projekt E-Charge versammelt 14 Partner aus den Bereichen Fahrzeugbau, Wissenschaft, Logistik, Elektrizität und Kraftstoff, die gemeinsam batterieelektrische Langstreckentransporte entwickeln und testen. Die bereichsübergreifende Zusammenarbeit und Entwicklung sind bei E-Charge von besonderer Bedeutung. Ziel ist es, in praktisch allen Bereichen zu forschen, die mit den Herausforderungen des Projekts zusammenhängen: vom Energieverbrauch der Fahrzeuge über die Dimensionierung der Ladegeräte und Ladestationen und die Auswirkungen auf das Stromversorgungsnetz bis hin zu den Auswirkungen auf den Transport und die Logistik.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Müller Transporte

Müller Transporte, eines der führenden Transport-Unternehmen Österreichs, setzt ein Zeichen für Demokratie und Völkerverständigung in Europa: Mit…

Weiterlesen
Foto: DHL Group

DHL hat im italienischen Pozzuolo Martesana bei Mailand das erste Center of Excellence für Elektromobilität auf dem europäischen Festland in Betrieb…

Weiterlesen
Foto: Fiege

Der Logistikdienstleister Fiege hat seinen zweiten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Der Report gibt Einblick in die Entwicklungen des…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

HVO 100 ist eine verfügbare Technologie, die ohne Investitionskosten sofort eingesetzt werden kann, um die Klimaziele zu erreichen. Vor allem für jene…

Weiterlesen
Foto: BGL / BWVL / DSLV

Mit sehr großer Sorge blicken der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), der BWVL Bundesverband für Eigenlogistik & Verlader…

Weiterlesen
Foto: BlueBox Systems

Der innovative Anbieter von Lösungen für logistische Transparenz BlueBox Systems gibt die Einführung von BlueBoxCargo bekannt, einer fortschrittlichen…

Weiterlesen

Reber Logistik hat im Rahmen eines Asset Deals am 1. Mai 2024 die Spedition Werner Roth GmbH & Co. KG aus Saarbrücken erworben. Mit dem Kauf gehen…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Logistikunternehmen konnte sich im Umfeld seiner aktuellen Series-B-Finanzierungsrunde Zusagen über insgesamt 140 Millionen Euro von öffentlichen…

Weiterlesen
Foto: Hellmann Worldwide Logistics

Um den CO2-Fußabdruck im Schwerlastverkehr deutlich zu reduzieren, setzt Hellmann Worldwide Logistics auf einen Mix aus alternativen Antrieben. Dafür…

Weiterlesen
Foto: Exotec

Der polnische Logistikintegrator A1 Sorter ist der diesjährige Gewinner des Exotec Global Integrator of the Year Award 2024. Das global agierende…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

TransLogistica Caspian

Datum: 04.06.2024 bis 06.06.2024
Ort: Baku/Aserbaidschan, Baku Expo Center

VNL: Verleihung Österreichischer Logistik-Preis 2024 + Logistik-Sommerfest

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Logistik-Future-Lab 2024

Datum: 05.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

VNL: Österreichischer Logistik-Tag 2024

Datum: 06.06.2024
Ort: Design Center Linz, 4020 Linz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs