News

Zu Arbeitszwecken können die offenen österreichisch-ungarischen Grenzübergangsstellen passiert werden

Credit: Shutterstock / Mizantroop

Die Berufspendler sind von der 14-tägigen Quarantäneanordnung und dem Einreiseverbot für Ausländer in Ungarn befreit.

Seit der Nacht auf Mittwoch, 1. April, liegt der Wirtschaftskammer ein Schreiben der ungarischen Polizei vor, wonach derzeit auch die sogenannte „50km Regel“ nicht vollzogen wird. Gemeinsam mit der Bundesregierung und der WKO Außenstelle in Budapest hat die Wirtschaftskammer Burgenland erreicht, dass Berufspendler und der Güterverkehr an allen offenen österreichisch-ungarischen Grenzübergängen weiterhin passieren können. Konkret heißt das, das tägliche Pendeln österreichischer und ungarischer Staatsangehöriger zu Arbeitszwecken wird weiterhin an allen offenen österreichisch-ungarischen Grenzübergangsstellen möglich sein. Österreichische und ungarische Staatsbürger können ohne Kilometerbegrenzung mit einer Bestätigung des Arbeitgebers oder einem Eigentums- oder Nutzungsnachweis für landwirtschaftliche Flächen zwischen ihren Ländern reisen. Diese Berufspendler sind von der 14-tägigen Quarantäneanordnung und dem Einreiseverbot für Ausländer in Ungarn befreit. Der Güterverkehr nach Österreich und Ungarn an den dafür vorgesehenen Grenzübergängen fortgesetzt.

„Das ist eine weitreichende Verbesserung zur Situation in den letzten Tagen, die uns gemeinsam mit der Bundesregierung und unseren Kontakten zu den Behörden gelungen ist“, sagt Wirtschaftskammerpräsident Peter Nemeth.

Österreichische oder ungarische Staatsangehörige mit entsprechenden Arbeitsbescheinigungen oder Nachweisen im Bereich der Landwirtschaft sind von der 14-tägigen Quarantäneanordnung sowie dem Einreiseverbot für Ausländer bis auf weiteres befreit. „Ich bedanke mich bei den Behörden und persönlich beim ungarischen Botschafter in Österreich, Andor Nagy, mit dem ich in ständigem Kontakt stehe“, so Nemeth abschließend.

 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Lufthansa Cargo / Oliver Rösler

Insgesamt dreizehn hocheffiziente Boeing 777F fliegen für die Kunden des Frachtkranichs.

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Das neue DHL-Boot ersetzt den innerstädtischen Straßentransport und entlastet die Verkehrssituation durch die Zustellung über Fluss und Fahrrad.

Weiterlesen

Der Vollzug der Transaktion erfolgt voraussichtlich im Jänner 2021.

Weiterlesen
Foto: cargo-partner

Das Unternehmen hat einen Bahnterminal im iLogistics Center Sofia eröffnet und das Lager mit neuen temperaturkontrollierten Zonen erweitert.

Weiterlesen
Foto: DFDS

Die DFDS Business Unit Mediterranean (BU MED) verbindet ab sofort mit einer direkten Linie die Häfen Patras und Triest für europäische Verkehre.

Weiterlesen
Foto: Dachser

Ab Oktober 2020 ist Dachser der neue Speditionspartner für die Danone GmbH. Als neuer strategischer Logistikpartner wird Dachser alle Transporte…

Weiterlesen
Foto: cargo-partner / Esther Horvath

Stefan Krauter, Gründer, Eigentümer und CEO von cargo-partner, spricht im Interview mit Verkehr über die Auswirkungen der Corona-Krise und seine…

Weiterlesen
Foto: GEODIS

Im Rahmen seines Own Controlled Network (OCN) bietet das Unternehmen einen regelmäßigen Flugplan für Frachtflüge von China nach Europa an und…

Weiterlesen
Foto: TRUDI

Frächter im Containerverkehr, die Trudi nutzen, können ab sofort problemlos durch die Fast-Lane im Container Terminal Enns fahren.

Weiterlesen
Foto: Simon Hegele

Simon Hegele reagiert auf aktuelle Marktnachfrage nach kurzfristig verfügbaren Kapazitäten und stellt „Lager-Radar“ online.

Weiterlesen

Termine

ITS WORLD CONGRESS 2020

Datum: 04. Oktober 2020 bis 08. Oktober 2020
Ort: Los Angeles Convention Center 1201 South Figueroa Street Los Angeles, CA, 90015 United States

VNL Logistkforum Wien

Datum: 06. Oktober 2020
Ort: Konzernzentrale der Österreichischen Post AG, Rochuspl. 1, 1030 Wien

ÖVG-Jahrestagung 2020: Mobilität ohne Grenzen – Grenzenlose Mobilität?

Datum: 13. Oktober 2020
Ort: Wirtschaftskammer Burgenland, Robert-Graf-Platz 1, 7000 Eisenstadt

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 15. Oktober 2020
Ort: Raiffeisen Landesbank Raaba

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.