News

Das „White-Van-Syndrom“

Foto: Verkehr / Moni Fellner
Martin Posset ist Innovation & Policy Manager beim Thinkport Vienna.
Foto: Verkehr / Moni Fellner

Ein neuer großer Player drängt mit weißen Vans auf den heimischen Markt. Was das für die Branche, die Städte und letzten Endes auch für den Konsumenten für Konsequenzen haben könnte, ­erklärt Martin Posset.

Aktuell sind viele neue weiße Vans unterschiedlicher Transportdienstleister in Wien unterwegs und liefern Weihnachtspakete eines bestimmten Online-Händlers aus. Dieser Händler, der ein verhältnismäßig neuer Player am Zustellmarkt ist, hat gegenüber allen anderen, die in der Stadt Pakete ausliefern, einen riesigen Vorteil: Er kennt den Inhalt und damit den Wert der Pakete sowie das Kaufverhalten der Kunden und bald auch deren Lieferpräferenzen - dieses Wissen macht ihn zum durchgehenden Prozessexperten, und zwar von der Kaufentscheidung über die Bestellabwicklung und neuerdings auch bis hin zur Paketübergabe. Denn die meisten Pakete kommen auch aus den Lagerhäusern dieses Händlers, perfekt getaktet und nach Zustellgebiet gebündelt. Jedoch nur jene Empfangspunkte werden für die Auslieferung ausgewählt, die auch gute Geschäfte in der Zustellung erlauben. D. h., dass nur Touren, die eine hohe Paketdichte aufweisen, von den Transportdienstleistern des Händlers gefahren werden. Eine hohe Paketdichte bedeutet, dass auf kurzen Wegen viele Pakete ausgeliefert werden können - das ist in der Regel kostengünstiger als Touren mit langen Wegen zwischen den Stopps.

Wegfall der guten Touren
Bisher konnten die etablierten Transporteure Kosten für "schlechte" Touren mit jenen der guten ausgleichen. Jetzt gibt es aber diesen einen Neuen unter den Zustellern, der die guten Touren aus dem Markt zieht und damit so manchem bestehenden Transporteur mittelfristig das Leben schwer macht.



Die Fortsetzung dieses Artikels finden Sie ab Freitag im Postfach oder im Austria Kiosk.

 


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen
Foto: Goldbeck

Das globale Logistikunternehmen A.P. Moller – Maersk (Maersk) hat gemeinsam mit Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, dem Generalübernehmer Goldbeck…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.