News

DACHSER-Plattform wird erstmals im Tagesgeschäft genutzt

Abbildung: Dachser
Nach einer Entwicklungs- und Testphase wird die digitale DACHSER-Plattform nun in einer ersten Version und mit einem Basis-Funktionsumfang für Air Export live im geschäftlichen Alltag genutzt.
Abbildung: Dachser

Die ersten Kunden arbeiten seit Ende August produktiv mit der DACHSER-Plattform. Nach mehreren intensiven Testphasen fließen damit echte Kundendaten durch das System. So zeigt sich tagesaktuell, welche Features in der Anwendung reibungslos funktionieren und an welchen Stellen es vereinzelt Anpassungsbedarf gibt. Das Feedback hilft, die Plattform Schritt für Schritt zu verbessern.

Die DACHSER-Plattform führt die Leistungen der Business Fields Road Logistics und Air & Sea Logistics geschäftsfeldübergreifend in einem nutzerfreundlichen, modernen Interface zusammen. Nach einer intensiven Entwicklungs- und Testphase ist die digitale Plattform nun in einer ersten Version und mit einem Basis-Funktionsumfang für Air Export live. Seit August 2023 haben rund 500 Air-Export-Kunden Zugriff auf die Plattform und können ihr Tagesgeschäft digital abwickeln. Die dadurch erhaltenen Daten und das Feedback der Kunden dienen zur Weiterentwicklung der Plattform.

Intuitive Nutzeroberfläche
Die DACHSER-Plattform wird seit Entwicklungsbeginn im Mai 2022 iterativ und im direkten Austausch mit Kunden entwickelt. In intensiven Research- und Testphasen wurden die Bedürfnisse der Nutzer abgefragt und Rückmeldungen zu Produktentwürfen eingeholt. „Der Onboarding-Prozess wird von unseren Kunden positiv wahrgenommen – wie auch die Plattform selbst. Dank der intuitiven Nutzeroberfläche können sich die Kunden selbstständig mit der DACHSER-Plattform bekannt machen und diese direkt live testen“, so Nicole Roedele, Project Manager Digital Sales ASL bei DACHSER.

Echtzeitdaten für zielgerichtete Optimierung
Die aktive Nutzung der DACHSER-Plattform generiert wertvolle Echtzeitdaten aus dem Tagesgeschäft, aus denen das Entwicklungsteam Rückschlüsse zur Weiterentwicklung der Plattform ziehen kann. In einem niedrigschwelligen Feedbackprozess ist es Kunden möglich, Rückmeldung zu Nutzerfreundlichkeit, Design und Funktionen der Plattform in der Live-Anwendung zu geben. Das konstruktive Feedback kann über die Plattform selbst oder im direkten Austausch mit den DACHSER Ansprechpartnern gegeben werden. Dank dieser Echtzeitdaten kann das Entwicklungsteam das Angebot der Plattform noch zielgerichteter optimieren und Workflows – wo nötig – adaptieren..

Wie geht es weiter?
2024 wird die DACHSER-Plattform sukzessive ausgebaut, um das gesamte DACHSER-Service-Angebot digital abzubilden und integriert verfügbar zu machen.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Österreichische Post AG hat vor kurzem ihr neues Paket-Logistikzentrum in Wien-Inzersdorf feierlich in Betrieb genommen. In einer 22.000 m² großen…

Weiterlesen

Die Gartner KG bestellte kürzlich für einen Auftrag des Stahlkonzerns voestalpine 20 Diagon-Schräglader der Hangler Fahrzeugbau GmbH.

Weiterlesen
Foto: CRUSIAUX Franck-REA

Der Logistikdienstleister GEODIS erreicht mit einem „A-“-Rating das CDP „Leadership“-Level und unterstreicht mit der Offenlegung von Klimamaßnahmen…

Weiterlesen

Je volatiler das Umfeld, desto schwieriger gestaltet sich für ein Unternehmen die strategische Planung. Der kontinuierlichen Analyse und Bewertung von…

Weiterlesen
Foto: Siemens Mobility

Tanja Kienegger, neue Geschäftsführerin von Siemens Mobility Austria, spricht im Interview mit der Int. Wochenzeitung Verkehr über Frauenpower,…

Weiterlesen

The Art of Rolling Tramezzini vs. Creating Confidence & Connectivity – der KitchenTalk4 und damit das erste Micro-Event 2024 der Independent Logistics…

Weiterlesen

Nach 24 Jahren erfolgreicher Leitung der Best Logistics Sp. z o.o., einem Tochterunternehmen der Felbermayr Gruppe, verabschiedete sich…

Weiterlesen
Bild: Gebrüder Weiss / ma.lo ZT

Das Logistikunternehmen errichtet einen zentralen Standort für IT und Logistik nahe dem Wolfurter Güterbahnhof und sichert damit lokale Arbeitsplätze:…

Weiterlesen
Foto: NOSTA Group

Mit dem neuen Büro in Bukarest baut die NOSTA Group ab April ihre Präsenz in Rumänien weiter aus. Nach dem Start der ersten Niederlassung in…

Weiterlesen

Der Nutzfahrzeughersteller MAN Truck & Bus wird als erster europäischer Lkw-Produzent eine Kleinserie mit Wasserstoff-Verbrenner aufsetzen. Schon 2025…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VPI-Generalversammlung

Datum: 17.04.2024
Ort: Wien

VNL-Powerday Arbeitswelt Logistik 2024+

Datum: 18.04.2024
Ort: Wirtschaftskammer Wien, Straße der Wiener Wirtschaft 1, 1020 Wien

Tag der Logistik - VNL

Datum: 18.04.2024
Ort: online

EL-MOTION 2024

Datum: 23.04.2024 bis 24.04.2024
Ort: Wien, Wiener Werkshallen

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs