News

Covid-19: Auswirkungen auf die Luftfahrt

Foto: Austrian Airlines

Foto: Austrian Airlines

Lufthansa, Austrian Airlines, Emirates und viele weitere Fluggesellschaften stellen ihren Betrieb temporär ein.

Die Corona-Pandemie wirkt sich stark auf die Luftfahrtbranche aus. Aufgrund von Einreisebeschränkungen in mehreren Ländern und einem quarantäne-bedingten Nachfrageeinbruch sind Fluggesellschaften gezwungen den Flugbetrieb einzuschränken oder ganz einzustellen. Zu den Gesellschaften, die von der Krise stark betroffen sind, gehört auch der Lufthansa-Konzern, der 700 seiner Maschinen temporär abgestellt hat. Auch die Austrian Airlines sind betroffen. Mit Ausnahme von Sonderflügen stellt die Fluggesellschaft ihren Flugbetrieb bis zum 28. März ein. Die Brussels Airlines bieten bis zum 19. April keine regulären Flüge mehr an. 

Die Swiss Airlines haben den Betrieb stark reduziert. Die Airline bietet nur noch drei wöchentliche Langstreckenflüge nach Newark (USA) sowie einen deutlich reduzierten Kurz- und Mittelstreckenflugplan an. Von den Drehkreuzen Frankfurt, München und Zürich aus werden nur noch wenige europäische Metropolen angeflogen. 

Die Krise betrifft natürlich nicht nur Euroap. In China mussten die meisten Fluggesellschaften den Betrieb einstellen. Das Land verezeichnet zum Teil bis zu 71 Prozent weniger Flüge im Vergleich zum Vorjahr. In den Emiraten ist die Zahl der Flüge in der Vorwoche um 15 Prozent zurückgegangen. Emirates Airlines hat nun angekündigt, dass sie alle Passsagierflüge einstellen werden. 

Wie lange all diese Betreibseinstellungen dauern und wie sich das konkret auf die Unternehmen auswirken werden, muss sich noch zeigen. Klar ist nur, dass dadurch große Mengen an Belly-Kapazitäten für Luftfracht verloren gehen. Hoffentlich bessert sich die Lage bald.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.