News

Covid-19: Auswirkungen auf die Luftfahrt

Foto: Austrian Airlines

Foto: Austrian Airlines

Lufthansa, Austrian Airlines, Emirates und viele weitere Fluggesellschaften stellen ihren Betrieb temporär ein.

Die Corona-Pandemie wirkt sich stark auf die Luftfahrtbranche aus. Aufgrund von Einreisebeschränkungen in mehreren Ländern und einem quarantäne-bedingten Nachfrageeinbruch sind Fluggesellschaften gezwungen den Flugbetrieb einzuschränken oder ganz einzustellen. Zu den Gesellschaften, die von der Krise stark betroffen sind, gehört auch der Lufthansa-Konzern, der 700 seiner Maschinen temporär abgestellt hat. Auch die Austrian Airlines sind betroffen. Mit Ausnahme von Sonderflügen stellt die Fluggesellschaft ihren Flugbetrieb bis zum 28. März ein. Die Brussels Airlines bieten bis zum 19. April keine regulären Flüge mehr an. 

Die Swiss Airlines haben den Betrieb stark reduziert. Die Airline bietet nur noch drei wöchentliche Langstreckenflüge nach Newark (USA) sowie einen deutlich reduzierten Kurz- und Mittelstreckenflugplan an. Von den Drehkreuzen Frankfurt, München und Zürich aus werden nur noch wenige europäische Metropolen angeflogen. 

Die Krise betrifft natürlich nicht nur Euroap. In China mussten die meisten Fluggesellschaften den Betrieb einstellen. Das Land verezeichnet zum Teil bis zu 71 Prozent weniger Flüge im Vergleich zum Vorjahr. In den Emiraten ist die Zahl der Flüge in der Vorwoche um 15 Prozent zurückgegangen. Emirates Airlines hat nun angekündigt, dass sie alle Passsagierflüge einstellen werden. 

Wie lange all diese Betreibseinstellungen dauern und wie sich das konkret auf die Unternehmen auswirken werden, muss sich noch zeigen. Klar ist nur, dass dadurch große Mengen an Belly-Kapazitäten für Luftfracht verloren gehen. Hoffentlich bessert sich die Lage bald.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Als einer der ersten Mieter der unlängst fertiggestellten „BUD Cargo City“ erweitert das Unternehmen auf diese Weise erheblich das Serviceportfolio…

Weiterlesen

Die Berufspendler sind von der 14-tägigen Quarantäneanordnung und dem Einreiseverbot für Ausländer in Ungarn befreit.

Weiterlesen
Fotos: Sabine Holaubeck

Spedifort ist eine Online-Lernplattfrom für die Speditionsbranche. Gründer Andreas Rinnhofer erklärt wie die Plattform funktioniert.

Weiterlesen

Der thinkport VIENNA feiert heute seinen 3. Geburtstag und lädt zu einer breiten Diskussion ein, wie sich unser Leben, die Wirtschaft und die Logistik…

Weiterlesen

Konsolidierung des Flugbetriebs am internationalen Flughafen Dubai

Weiterlesen

Ausbau der Schienen- und Wasserinfrastruktur soll Lkw-Verkehr reduzieren

 

Weiterlesen

Trotz Corona-Krise ist das Frachtaufkommen derzeit auf hohem Niveau

Weiterlesen

Im Jahr 2019 wurden auf dem österreichischen Teil der Donau 8,5 Millionen Tonnen (Mio. t) an Gütern befördert, wie Statistik Austria errechnete. Im…

Weiterlesen

COVID-19: Weltweiter Hilfseinsatz von CARE läuft weiter

Weiterlesen

Die direkte Verbindung wird in Kooperation mit HZ Cargo und SZ Cargo von und nach Kroatien abgewickelt.

Weiterlesen

Termine

Tag der Logistik (virtuell)

Datum: 16. April 2020

CeMAT 2020

Datum: 13. Juli 2020 bis 17. Juli 2020
Ort: Messegelände Hannover Hermesallee 30521 Hannover

eCOMMERCE DAY

Datum: 07. September 2020
Ort: Studio 44 Eventlocation, Wien

BVL - 36. Logistik Dialog

Datum: 10. September 2020
Ort: Vösendorf, Pyramide Vösendorf

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.