News

Container-Reedereien steuern wieder die Ukraine an

Foto: Artur Synenko / Shutterstock
Ein Bild aus vergangenen Zeiten: Ein Containerschiff entlädt Schiffscontainer im Hafen von Tschernomorsk am Schwarzen Meer (30. Juni 2016).
Foto: Artur Synenko / Shutterstock

Die Hamburger Containerreederei Hapag-Lloyd und der dänische Reeder Maersk steuern wieder auf dem Seeweg die Ukraine an. Andere Reeder folgen.

von: Josef Müller

Namhafte Reedereien fassen Mut und fahren wieder ukrainische Häfen an. Wie auf dem polnischen Internet-Portal TansInfo zu lesen ist, haben sich Hapag-Lloyd sowie Maersk entschlossen, mit Feeder-Diensten das Land wieder anzufahren. Die schweizerische MSC hat ebenfalls angekündigt, wieder in der Ukraine anzulegen.

Anfahrt nur mit Externen
Allerdings ist der Zugang zu den Häfen nur eingeschränkt möglich und daher werden die potenziellen Anlaufhäfen im Rahmen von Feeder-Diensten durch Dritte im Auftrag der genannten Reedereien bedient. Ein kleineres Containerschiff eines externen Feeder-Dienstleisters Iteris befördert hauptsächlich landwirtschaftliche Güter wie Sonnenblumenöl und Getreide. Das Schiff mit einer Kapazität von 1.100 TEU verkehrt alle fünf Tage zwischen der rumänischen Stadt Konstanza und dem ukrainischen Hafen Tschernomorsk am Schwarzen Meer.

Kriegsausbruch brachte Verkehr zum Erliegen
Seit Russlands Angriff auf die Ukraine ist der Zugang zu vielen Häfen eingeschränkt oder nicht mehr möglich. Zunächst hatte die russische Kriegsflotte die Häfen mehr als vier Monate lang bis Juli 2022 blockiert. Während dieser Zeit wurden die Agrarexporte durch ein von den Vereinten Nationen und der Türkei ausgehandeltes Abkommen vorübergehend garantiert.

Situation unsicher
MSC will in diesem Monat einen regelmäßigen Zubringerdienst zum Hafen von Odessa aufnehmen, berichtet etwa die ukrainische Wirtschaftswebsite ubn.news. Der Dienst wird zwischen dem türkischen Hafen Tekirdag und Odessa verkehren. Vor dem Krieg bot MSC zwei Feeder-Services nach Odessa an. Im maritimen Verkehr muss allerdings jeden Tag mit einer neuen Situation gerechnet werden, weshalb die Dienste auf Basis von Möglichkeiten nach jeweils aktueller Risiko-Einschätzung operieren.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: IVECO

Eine Analyse des italienischen National Research Council (CNR) in Zusammenarbeit mit IVECO bestätigt, dass Bio-CNG nicht nur die optimale Lösung für…

Weiterlesen

Die HÖRMANN Intralogistics Solutions GmbH beruft den erfahrenen Intralogistiker Rainer Baumgartner ab dem 1. Juli 2024 als weiteren Geschäftsführer…

Weiterlesen

In der Hafenstadt an der Warnow gingen im ersten Halbjahr 2024 insgesamt 15,52 Millionen Tonnen Fracht über die Kaikanten. Damit konnte allerdings das…

Weiterlesen
Foto: Hyster

Hyster stellt einen 2-in-1-Stapler vor, der die Vorteile von Niederhubkommissionierer und Mitfahrgabelhubwagen in sich vereint. Der neue…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

Die Wiener Transport- und Logistikbranche warnt vor den Auswirkungen der Komplettsperre auf der Bahnstrecke bei Passau für Umwelt und Wirtschaft.

Weiterlesen
Foto: ELVIS AG

Mit Wirkung zum 1. Juli 2024 ist Andreas Welle von der Gesellschafterversammlung der ELVIS Teilladungssystem GmbH zum Geschäftsführer bestellt worden.

Weiterlesen
Foto: Contargo GmbH & Co. KG

Anfang Juli feierte das Container-Hinterlandlogistik-Netzwerk Contargo einen Meilenstein der E-Mobilität: Die Flotte der batteriebetriebenen schweren…

Weiterlesen

E.ON und MAN Truck & Bus bringen gemeinsam den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Nutzfahrzeuge in Deutschland und Europa einen entscheidenden Schritt…

Weiterlesen

Zusätzlich zu seinen Schienentransportlösungen zwischen Asien und Europa hat das Logistikunternehmen sein Angebot nun um intermodale Services für…

Weiterlesen

Der Spezialist für Höhenzugangstechnik in Niedersachsen, die SGL-Arbeitsbühnen- und Staplervermietung, wurde mit 1. Januar 2024 vollumfänglich in die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

ILS2024 - Internationaler Logistik Sommer 2024

Datum: 17.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Live Congress Leoben

WOF Summit

Datum: 18.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Flughafen Wien, AirportCity Space

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs