News

CMA CGM in strategischer Partnerschaft mit China State Shipbuilding Corporation

CMA CGM Group
CMA CGM Group

Ein Auftrag über zehn neue Containerschiffe, davon fünf mit LNG-Antrieb und fünf mit Abgasreinigern (Scrubber)

Anlässlich des Staatsbesuchs des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Frankreich, unterzeichnet Rodolphe Saadé zwei strategische Partnerschaften mit Lei Fanpei, Vorsitzender der China State Shipbuilding Corporation.

Rodolphe Saadé, Chairman und Chief Executive Officer der CMA CGM Group, ein weltweit führendes Schifffahrts- und Logistikunternehmen, hat am gestrigen Montag zwei strategische Vereinbarungen mit Lei Fanpei, Chairman der China State Shipbuilding Corporation (CSSC), geschlossen. In Anwesenheit des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und des chinesischen Präsidenten Xi Jinping wurden die Kooperationsvereinbarungen unterzeichnet.

 Anlässlich dieser Unterzeichnung erklärte Rodolphe Saadé, Chairman und Chief Executive Officer der CMA CGM Group: "Mit dieser strategischen Partnerschaft mit der China State Shipbuilding Corporation entscheiden wir uns erneut für den LNG-Antrieb und bekräftigen unsere Bestrebungen zur Entwicklung immer effizienterer und umweltfreundlicherer Schiffe. Diese Entscheidung bestätigt erneut unsere Vorreiterrolle beim Energiewandel in der Seeschifffahrt."

Zehn neue Containerschiffe zwecks Wachstum und Modernisierung der Flotte

Rodolphe Saadé unterzeichnete einen Vertrag über die Bestellung von zehn neuen Containerschiffen mit einer Kapazität von jeweils 15.000 TEU (Twenty-foot Equivalent Units). Mit einer Länge von 366 Metern, werden die Schiffe ab 2021 in den Fahrtgebieten Asien und Mittelmeer eingesetzt. Die neuen Schiffe werden die Wettbewerbsfähigkeit der CMA CGM Group weiter stärken und mit den neuesten Technologien zum Schutz der Umwelt ausgestattet sein. So wird die Hälfte dieser Neubauten mit verflüssigtem Erdgas (LNG) betrieben werden, was eine deutliche Reduzierung der Emissionen von CO2, Schwefel, Feinstaub und Stickoxiden ermöglicht. Die fünf anderen Schiffe werden über Abgasreinigungsanlagen („Scrubber“) verfügen, die es erlauben, Schwefel- und Feinstaubemissionen zu minimieren.

CMA CGM bekräftigt sein Engagement für den Energiewandel in der Schifffahrtsindustrie

Rodolphe Saadé und Lei Fanpei unterzeichneten zudem ein Kooperationsabkommen zur Entwicklung noch effizienterer und umweltfreundlicherer Schiffe. Die CMA CGM Group bekräftigt damit ihr Engagement für den Umweltschutz und den Energiewandel in der Schifffahrt.

Im November 2017 gab die CMA CGM Group bereits einen Auftrag über neun 22.000-TEU-Containerschiffe mit LNG-Antrieb bekannt und war damit die weltweit erste Reederei, die diese Technologie für Großcontainerschiffe gewählt hat.

Über CMA CGM
CMA CGM, gegründet von Jacques R. Saadé, ist eine der führenden Containerreedereien der Welt. Die 509 Schiffe bedienen mehr als 420 Häfen weltweit. Im Jahr 2018 beförderte CMA CGM nahezu 21 Millionen TEU (twenty-foot equivalent units). Geführt von Rodolphe Saadé, wächst CMA CGM beständig und bietet seinen Kunden stets innovative Logistiklösungen per See und Land. Mit einer Präsenz in 160 Ländern mit 755 Agenturen, beschäftigt die Gruppe 37.000 Menschen weltweit, davon 2.400 im Hauptsitz in Marseille.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Gerd Altmann / Pixabay

Weltweit bleibt die Orchestrierung von Lieferketten eine große Herausforderung. Das geht aus einer neuen Studie von InterSystems, einemAnbieter von…

Weiterlesen
Foto: F. Laeisz

Die Rostocker Reederei F. Laeisz hat die Softwarelösung von Kaiko Systems zur Zustandsüberwachung auf den 18 Schiffen ihrer Flotte ausgerollt, wie die…

Weiterlesen
HHLA: HHLA / Thies Raetzke

Die Bahntochter der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) Metrans hat erneut in die Erweiterung ihres europäischen Netzwerks investiert und 100…

Weiterlesen
Foto: Duvenbeck

Das Logistikunternehmen Duvenbeck erweitert sein Netz in Richtung Benelux-Länder: Am 19. Februar 2024 wurde der Vertrag zur Übernahme des…

Weiterlesen
Foto: CTS / CTE

Die erbrachten Leistungen der CTS und CTE sind für Geschäftsführer Otto Hawlicek zufriedenstellend, doch das Marktumfeld ist volatil, erklärt er…

Weiterlesen
Foto: AdobeStock / lyudinka

Die Politik sollte Rahmenbedingungen optimieren, damit mehr Cargo auf die Kombi-Schiene verlagert wird, sagt der Unternehmensberater Erich Possegger…

Weiterlesen
Foto: UTA Edenred

UTA Edenred, einer der führenden Mobilitätsdienstleister in Europa und Teil der Edenred-Gruppe, bietet seine Ladelösung UTA eCharge® jetzt auch auf…

Weiterlesen
Foto: Knorr-Bremse

Auch in einem anspruchsvolleren wirtschaftlichen Umfeld wie im vergangenen Jahr beweist Knorr-Bremse Widerstandsfähigkeit und Leistungsstärke: Umsatz,…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / metamorworks

Spot on: Digitalisierung! In unserer neuen und exklusiven Online-Reihe beleuchtet Businesscoach und Journalistin Anja Kossik dieses Mal den…

Weiterlesen

Der österreichische FULLTRUCK-LOADS-Spezialist LKW WALTER setzt den nächsten Meilenstein in der Digitalisierung der Supply Chain: Das Unternehmen…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Verkehr

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wien, DoubleTree by Hilton Vienna

VNL - Powerday Zoll 2024

Datum: 28.02.2024
Ort: Dornbirn, Tridonic GmbH & Co KG

Forum Automobillogistik 2024

Datum: 28.02.2024 bis 29.02.2024
Ort: Wörth am Rhein, Daimler Truck AG

LogiMAT India 2024

Datum: 28.02.2024 bis 01.03.2024
Ort: Dehli/India, IEML, Dehli NCR

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs