News

Ciblex wird Eurodis-Mitglied

Foto: Ciblex
Seitdem Ciblex französisches Mitglied von Eurodis geworden ist, sortieren die Ciblex-Distributionszentren auch Eurodis-Sendungen im französischen Import und Export.
Foto: Ciblex

Durch die Integration der Nummer Drei des französischen Expressmarktes wird das europäische Netz für Pakete und Paletten nochmals gestärkt.

Um sein internationales Transportnetz für Pakete und Paletten in 36 europäischen Ländern zu stärken, hat Eurodis das Unternehmen Ciblex in Frankreich als Mitglied aufgenommen. „Wir freuen uns, Ciblex bereits für ein zweites Land in unser Netz starker nationaler Partner integrieren zu können“, sagt Jens Reibold. Er ist Geschäftsführer der Eurodis GmbH, Weinheim (Deutschland), die das internationale Transportnetz steuert. In Belgien ist die nationale Ciblex-Organisation bereits seit 2015 Mitglied. In Frankreich ist Ciblex, das wie seine belgische Schwestergesellschaft der französischen European Healthcare Distribution Holding (EHDH) gehört, die Nummer Drei im nationalen Expressmarkt. „Ciblex passt durch seinen starken Fokus auf Qualität und B2B Services sehr gut in unser Netzwerk“, so Reibold. „Die operative Zusammenarbeit startet in mehreren Schritten“, erläutert er. „Wir übergeben Ciblex nicht sofort die gesamten Eurodis-Sendungen für Frankreich, sondern beginnen länderweise mit der Integration.“ Parallel dazu gibt Ciblex seine Exportsendungen an Eurodis. „Vor der Aufnahme von Ciblex hatten wir in Frankreich einen reinen Zustellpartner. Deshalb ist die Integration von Ciblex ein strategischer Wechsel: wir haben ein Mitglied gewonnen, das sich dafür einsetzen wird unser Netzwerk zu stärken und weiterzuentwickeln“, erklärt Reibold.

„Ciblex sowie alle anderen Unternehmen der EHDH haben eine klare Strategie, wie wir weiter wachsen wollen“, sagt Stéphane Baudry, CEO von EHDH. „Und ein Eckpfeiler dieser Strategie ist unsere Internationalisierung“, erklärt er. Nach seinen Angabenm wächst der Markt für internationale Sendungen seit Jahren stärker als die meisten nationalen Transportmärkte in Europa und er geht davon aus, dass dieser Trend auch in den nächsten Jahren anhält. „Deshalb ist es für uns eine riesige Chance, jetzt auch in Frankreich Eurodis-Mitglied zu sein. Es bedeutet, dass wir immer stärker zu einem internationalen Player werden und so vom Wachstum der internationalen Transporte profitieren können“, so Baudry.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen
Foto: Goldbeck

Das globale Logistikunternehmen A.P. Moller – Maersk (Maersk) hat gemeinsam mit Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, dem Generalübernehmer Goldbeck…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.