News

Chinas Luftfahrtbranche wächst rasant

(Bild: Screenshot Verkehr)

Unter den weltweiten Top 100 Airports sind inzwischen 13 chinesische, Peking rückt auf Rang 2 vor.

Analyst Roland Berger und der chinesische Verband der Verkehrsflughäfen haben Chinas Airport-Branche analysiert. Zu den Trends, die die Experten aufführen, gehört vor allem das beeindruckende Wachstum der vergangenen Jahre: Heute finden sich bereits 13 chinesische Flughäfen in der Liga der weltweiten Top 100 Airports. Peking hat es sogar auf Rang zwei geschafft, Hong Kong liegt auf Platz 9, während Guangzhou und Pudong International Airport (Shanghai) in die Top 20 vorgerückt sind. Hongkong und Shanghai besetzen zudem den ersten und dritten Platz im Frachtaufkommen.

Besonders die drei Großflughäfen und Luftfahrt-Drehkreuze Peking, Shanghai Pudong und Guangzhou haben an Bedeutung enorm zugenommen. Sie ermöglichen einen Ausbau des chinesischen Flugliniennetzes und verbessern die Infrastruktur sowie den Service für den kombinierten Verkehr Luft/Land und Luft/Schiene. Alle drei Hubs planen, ihre Fluggast-Kapazität bis 2020 weiter zu erhöhen: Peking auf 150 Millionen, Guangzhou auf 130-150 Millionen und Shanghai auf 120 Millionen Passagiere.

Doch nicht nur die großen Airports wachsen: Der Ausbau des heimischen Luftverkehrs hat auch bei den bereits bestehenden kleinen und mittleren Flughäfen für eine deutliche Zunahme der Auslastung gesorgt. Und er schafft auch Bedarf für neue Flughäfen, vor allem im Landesinneren. "Die Einkommen in den Städten um die kleinen und mittleren Flughäfen herum steigen inzwischen schneller als in den großen Ballungszentren", sagt Sarna Yeung, Partner von Roland Berger. "Dadurch steigt dort auch die Nachfrage für Luftfracht und Personenverkehr; kleine und mittlere Flughäfen werden so für die gesellschaftliche Entwicklung und das Wirtschaftswachstum in China immer wichtiger."

Im 12. Fünfjahresplan der chinesischen Regierung stand die Flughafenwirtschaft stark im Blickpunkt. Bereits jetzt steigen die nicht verkehrsbezogenen Umsätze der chinesischen Flughäfen dank kontinuierlicher Strukturverbesserungen rasant. Im 13. Fünfjahresplan erwarten die Experten folgende politische Hauptziele für die Flughafenwirtschaft: Den Ausbau großer Luftfahrt-Drehkreuze; die differenzierte Positionierung von Flughäfen in Ballungsgebieten (z.B. einer auf Inlandsflüge spezialisiert, einer auf Billigflieger etc.); eine stärkere Innovation an Großflughäfen; und eine Basisversorgung für die entlegenen Regionen Chinas.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post, Mercedes-Benz und MANN+HUMMEL testen einen Feinstaubfilter in Graz und haben dazu nun die ersten Ergebnisse vorgestellt.

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Zamek

Gebrüder Weiss hat die türkische Spedition 3S Transport & Logistik mittlerweile vollständig integriert und wird begegnet damit dem zunehmenden Transit…

Weiterlesen
Foto: ÖBB / RCG

Die RCG kann nun mit ihrer neuen Tochtergesellschaft in China ihre gesamte Logistikwertschöpfungskette samt speditioneller Zusatzleistungen in Asien…

Weiterlesen
Foto: Volvo Trucks

Volvo Trucks beweist die Langstreckentauglichkeit seiner schweren E-Lkw.

Weiterlesen
Foto: Wüllhorst

Wüllhorst bringt drei Lieferfahrzeuge mit Wasserstoffantrieb auf die Straße.

Weiterlesen
Foto: Zentralverband Spedition & Logistik

Pilzwurzeln als Grundmaterial für nachhaltige Transportverpackungen und Lademittel, eine App für ­effizientere Bearbeitung zolltechnischer Anfragen…

Weiterlesen

Die beiden Unternehmen unterzeichneten eine Absichtserklärung, um die Elektrifizierung von Transportern weltweit zu beschleunigen. Die Vereinbarung…

Weiterlesen
Foto: Dachser / Herbert Raab

Der Logistikdienstleister Dachser hat Ende November in Hörsching bei Linz die Erweiterung seines Warehouses abgeschlossen. Das Unternehmen investierte…

Weiterlesen
Foto: BKA / Wenzel

Erstmalig wurde der einzige Cross-Border Schienenzollkorridor in der Geschichte Europas offiziell zwischen Österreich und Italien vereinbart. Ab 2023…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photography

Im Interview mit Verkehr spricht Andrea Plöchl-Krejci über zwei ihrer Herzensthemen: die Digitalisierung und Logistik-Karrieremöglichkeiten von…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.