News

Cargolux: Schirmherr für Arktis-Expedition

Foto: Cargolux
Cargolux transportiert einen Prototypen eines solarbetriebenen Schiffes zwischen Luxemburg und Calgary in Kanada für eine Expedition durch die Arktis.
Foto: Cargolux

Cargolux transportiert einen Prototypen eines solarbetriebenen Schiffes zwischen Luxemburg und Calgary in Kanada für eine Expedition durch die Arktis.

Cargolux unterstützt einen allein durch Solarenergie angetriebenen Transport. Europas führende Frachtfluggesellschaft transportiert dazu den Prototypen eines solarbetriebenen Schiffes zwischen Luxemburg und Calgary in Kanada im Vorfeld einer Expedition durch die Arktis. Das Solarprojekt in der Arktis wurde von der gemeinnützigen Organisation DreamTime initiiert, die sich für ein stärkeres Umweltbewusstsein gerade im Hinblick auf den Klimawandel einsetzt. Die französische Seefahrerin Anne Quéméré will bei dieser Solo-Expedition mit dem Prototyp eines durch Solarenergie betriebenen Bootes quer durch die sagenumwobene Nordwestpassage fahren, die den Atlantik mit dem Pazifik verbindet. Völlig auf sich allein gestellt will sie die 3.500 Kilometer lange Strecke befahren, die vom Inuit-Dorf Tuktoyaktuk im Nordwesten Kanadas nach Pond Inlet führt, einer weiteren Siedlung der indigenen Volksgruppe auf der Baffininsel.

Dies ist ein spannendes neues Projekt für die Fluggesellschaft Cargolux, das vollständig im Einklang mit der Firmenphilosophie "lean and green" steht und deren Bemühungen, nachhaltiges Wirtschaften innerhalb der Branche voranzutreiben. "Cargolux ist stolz darauf, das Solar-Projekt in der Arktis zu unterstützen. Wie schon das Projekt "Solar Impulse" versucht es, neue und innovative Wege im Verkehrswesen aufzuzeigen", erläutert Moa Sigurdardottir, Head of Corporate Communications bei Cargolux Airlines. Es ist nicht das erste Mal, dass Cargolux eine richtungsweisende Expedition unterstützt, die die Kraft der Sonnenenergie nutzt. Bereits 2013 hatte Cargolux die "Solar Impulse" erfolgreich für zwei ihrer Einsätze transportiert. Für ihr erstes Unterfangen, die "Across America Tour", hatte Cargolux das Fluggerät von Payerne in der Schweiz zum Forschungszentrum der NASA auf dem Moffett Airfield in den USA gebracht, von wo aus die Solar Impulse quer durch das Land flog. Für die zweite, anspruchsvollere "World Tour" stellte Cargolux die Überführung des solarbetriebenen Flugzeuges von der Schweiz nach Abu Dhabi sicher. Sowohl das Fluggerät "Solar Impulse" als auch das solarbetriebene Boot, welches für die Expedition durch die Arktis genutzt wird, sind vom Schweizer Vordenker Bertrand Piccard entworfen und konzipiert worden.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.