News Neue Bahn News

cargo-partner: Mehr LCL-Schienentransporte über die Neue Seidenstraße

Foto: Cargo-partner / Esther Horvath
Foto: Cargo-partner / Esther Horvath

cargo-partner betreibt damit derzeit 40 FCL-Schienentransportservices und 15 LCL-Schienentransportservices pro Woche über die Neue Seidenstraße.

„Die Neue Seidenstraße ist schon längst Realität. Und sie wird in Zukunft hoffentlich noch weiter an Bedeutung gewinnen, und das nicht nur in Richtung Westen, sondern auch in Richtung Osten“, so Stefan Krauter, CEO von cargo-partner. Tatsächlich organisiert das Unternehmen schon seit mehr als einem halben Jahrzehnt Voll- und Teilladungstransporte per Bahn zwischen Asien und Europa. Sowohl die Sendungsvolumina als auch die angebotenen Routen vermehren sich stetig. Im FCL-Segment bietet der internationale Transport- und Info-Logistik-Anbieter derzeit 40 wöchentliche Schienentransport-Services zwischen Asien und Europa. Neben den traditionellen Terminal-Anbindungen in Deutschland, wie Duisburg und Hamburg, können Importe nach Europa nun auch via Malaszewicze und aus Österreich, der Tschechischen Republik, Ungarn und der Slowakei abgewickelt werden. Umfassende Schienen- und Straßentransportverbindungen in alle Länder in Süd- und Osteuropa ermöglichen eine vollständige Abdeckung dieser Region, wo cargo-partner auch im Luft-, See- und Straßentransport zu den führenden Logistikanbietern zählt. 

Direkte LCL-Transporte in mehrere europäische Länder
Im LCL-Bereich versendet cargo-partner wöchentlich 15 konsolidierte Container per Schienentransport von Shenzhen, Shanghai und Tianjin nach Warschau. Kürzlich hat das Unternehmen zudem direkte LCL-Schienentransporte aus China zu einigen wichtigen Umschlagsplätzen in Zentraleuropa eingeführt und bedient zahlreiche Destinationen in Österreich, der Tschechischen Republik, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, der Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina sowie Serbien mit zwei Abfahrten pro Woche. Darüber hinaus wurde das Schienentransport-Angebot um wöchentliche Sammeltransporte von Hamburg nach China erweitert, einschließlich Abholung in ganz Europa und Verteilung überall in China. Zusätzlich wurde ein weiterer LCL-Schienentransportservice von China nach Duisburg eingeführt, wobei eine Weiterverteilung in Deutschland, Belgien, den Niederlanden, Italien und Frankreich möglich ist. Dank direktem Transport ohne Umladung ermöglicht der direkte LCL-Service von cargo-partner schnellere Laufzeiten und hilft, Risiken bei der Ent- und Umladung zu vermeiden. Da Schienentransport bis zu 50 Prozent schneller als Seefracht und bis zu 60 Prozent kosteneffizienter ist als Luftfracht, überrascht es nicht, dass immer mehr cargo-partner Kunden von dieser Alternative profitieren. Der niedrige CO2-Fußabdruck ist ein willkommener Nebeneffekt. Die Schienentransport-Services von cargo-partner umfassen Abholung und Verteilung von Tür zu Tür sowie Lagerung und Value Added Services wie Containerstauung, Entladung, Palettisierung und Ladungssicherung, bis hin zu umfassender Zollabwicklung und Expertise in China und Europa. Moderne GSM-Tracking-Tools sichern Transparenz entlang der gesamten Lieferkette. 
 


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: First-DDSG Logistics Holding

Das Dock ermöglicht es der First-DDSG Logistics Holding, Wartungen und Reparaturen selbstständig und flexibel durchzuführen.

Weiterlesen

In der ersten Jahreshälfte 2022 hat cargo-partner sein Netzwerk von Büro- und Lagerstandorten in China vergrößert und neue Schienen- und…

Weiterlesen

DB Schenker gibt bekannt, in Zusammenarbeit mit dem Leasing-Start-Up hylane schrittweise eine mit wasserstoffbetriebene Flotte von…

Weiterlesen
Foto: SIS Informatik / Foto Wilke

Mit der innovativen Frasped-Tracking-Web-App lassen sich Sendungen simpel mobil steuern und verfolgen. Peter P. Blöschl, Geschäftsführer von SIS…

Weiterlesen
Foto: Privat

Ob Valentinstag, Black Friday oder saisonale Schwankungen wie das Weihnachtsgeschäft: Sowohl im B2C- als auch im B2B-Handel führen Nachfrage-Peaks zu…

Weiterlesen

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.