News

cargo-partner bietet europaweite Kompetenz in der Lebensmittellogistik

Foto: Esther Horvath / cargo-partner
Foto: Esther Horvath / cargo-partner

cargo-partner legt einen strategischen Fokus auf Speziallösungen für Lebensmittel und verderbliche Waren.

Um den sich ständig wandelnden Anforderungen der Branche gerecht zu werden, hat der Logistikdienstleister sein Serviceportfolio in den vergangenen Monaten um neue Lager-, Last-Mile- und Mehrwertservices erweitert. Zum Beispiel in der Tschechischen Republik. Seit der Eröffnung seines iLogistics Centers in Prag im Jahr 2019 hat cargo-partner seine Logistiklösungen für Lebensmittel und verderbliche Waren kontinuierlich weiterentwickelt. Neben der IFS-Zertifizierung für Lebensmittellogistik ist das Lager auch für Bio-Produkte nach der EU-Öko-Verordnung zertifiziert. Das Lager bietet 3.500 m² Lagerfläche mit einem Temperaturbereich von +15 bis +25 °C sowie 1.500 m² Lagerfläche mit +2 bis +8 °C. Einer der Kunden von cargo-partner in Prag ist ein Hersteller von Bio-Milchprodukten. Stefan Krauter, CEO von cargo-partner, erklärt: „Milchprodukte erfordern aufgrund ihrer kurzen Haltbarkeit eine strenge Temperaturkontrolle und eine schnellstmögliche Lieferung. cargo-partner sorgt dafür, dass die Produkte bei einer konstanten Temperatur von +2 bis +8 °C gehalten werden und die Kunden unseres Kunden schnell und sicher erreichen.“

In seinem iLogistics Center in Sofia, Bulgarien, erbringt cargo-partner Lager- und Mehrwertservices für einen branchenführenden Süßwarenhersteller. cargo-partner wickelt für den Süßwarenhersteller rund 30 Lkw-Ladungen pro Woche ab. Zu den gebotenen Dienstleistungen gehören neben Lagerung und Etikettierung auch das Zusammenstellen von Sets sowie das Zusammenbauen von Verkaufsständern für Supermärkte. Der Prozess beginnt damit, dass cargo-partner zwei separate Aufträge erhält: einen für die Artikel, die auf den Displays platziert werden sollen, sowie einen für das Kartonmaterial zur Herstellung der Displayständer. Nach dem Zusammenbau der Verkaufsdisplays und der Zusammenstellung der Produkte nach den Vorgaben des Kunden macht cargo-partner die Ständer auf Paletten transportfertig. Anschließend werden sie zurück in den Lagerbereich gebracht, wo sie auf den Versandauftrag an die Verkaufsstelle warten.

Türkei: 1.800 t frischer Fisch pro Jahr
Für das Büro von cargo-partner im türkischen Izmir machen die Transporte von Frischfisch einen bedeutenden Teil des täglichen Geschäfts aus. Izmir ist die drittgrößte Stadt in der Türkei und der Sitz einiger der wichtigsten Exporteure von Frischfisch in der Region. Mit seiner Niederlassung am Flughafen Izmir ist cargo-partner ideal aufgestellt, um schnelle Luftfrachtservices anzubieten. Im Jahr 2020 hat der Logistikdienstleister rund 1.800 Tonnen Frischfisch und Meeresfrüchte aus Izmir exportiert. Darüber hinaus stellt cargo-partner seit kurzem auch diversen anderen Frischfischzüchtern im gesamten Mittelmeerraum seine Transport-Services zur Verfügung.

In Serbien hingegen hat sich cargo-partner unter anderem auf den Transport von Lebensmittelproben spezialisiert. Lokale Lebensmittelproduzenten verschicken regelmäßig Proben ihrer Produkte an potenzielle Kunden in Mitteleuropa oder Fernost. cargo-partner bietet ihnen eine Komplettlösung für den Transport von temperaturempfindlichen Obst-, Gemüse- und Gebäckproben per Luftfracht. Das Leistungsspektrum umfasst Abholung und Zustellung in speziellen Kühlfahrzeugen, temperaturgeführte Lagerung in der Nähe des Belgrader Flughafens, Dokumentenabgleich, Zollabfertigung sowie eine umfassende Überwachung der Kühlkette. Darüber hinaus kann cargo-partner Verpackungs- und Kühlequipment wie temperaturkontrollierte Container, Trockeneis und Gelpacks zur Verfügung stellen.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die in dem Projekt gewonnenen Erkenntnisse sollen wichtige Inputs für die unternehmenseigene Strategie in Bezug auf den Klimaschutz liefern.

Weiterlesen
Foto: DLH Österreich

Alle bisher fertig gestellten Baureihen am Industrial Campus Vienna East wurden damit an DEKA verkauft.

Weiterlesen
Foto: DB Schenker

Im Rahmen der Partnerschaft wird DB Schenker im Frühjahr und Sommer 2022 die ersten Prototypen von Volta Zero Trucks bei Kunden unter realen…

Weiterlesen
Foto: Raben Group

Logistikdienstleister etabliert Direktverkehre nach Südeuropa und erweitert das deutsche Netzwerk.

Weiterlesen
Foto: DB AG / Volker Emersleben

Das Unternehmen will die Transportkapazitäten von aktuell mehr als 200.000 auf 500.000 Container im Jahr 2025 erhöhen.

Weiterlesen
Foto: BBT SE

Die Tunnelbohrmaschine „Serena“ ist nach 14 Kilometer und 3,5 Jahren Vortrieb erfolgreich an ihrem Ziel am Brenner angekommen.

Weiterlesen
Foto: GEODIS

Geodis hat ein neues Sortierzentrum in Schoten, in der Nähe von Antwerpen, sowie eine neue Niederlassung am Flughafen von Lüttich eröffnet.

Weiterlesen
Foto: Contargo / Shutterstock

Das Unternehmen wird eine Vielzahl an Leistungen anbieten.

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Der Lkw legt täglich eine Strecke von ca. 200 km zurück und überquert dabei die niederländisch-belgische Grenze.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / BGStock72

Höhere und einheitliche Qualifikationsstandards schützen Menschenleben und Umwelt, so Staatssekretär Magnus Brunner.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Termine

LogiMAT 2022

Datum: 31. Mai 2022 bis 02. Juni 2022
Ort: Stuttgart

28. Internationale Ausstellung Fahrwegtechnik (iaf)

Datum: 31. Mai 2022 bis 02. Juni 2022
Ort: Münster

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.