News

cargo-partner bietet europaweite Kompetenz in der Lebensmittellogistik

Foto: Esther Horvath / cargo-partner
Foto: Esther Horvath / cargo-partner

cargo-partner legt einen strategischen Fokus auf Speziallösungen für Lebensmittel und verderbliche Waren.

Um den sich ständig wandelnden Anforderungen der Branche gerecht zu werden, hat der Logistikdienstleister sein Serviceportfolio in den vergangenen Monaten um neue Lager-, Last-Mile- und Mehrwertservices erweitert. Zum Beispiel in der Tschechischen Republik. Seit der Eröffnung seines iLogistics Centers in Prag im Jahr 2019 hat cargo-partner seine Logistiklösungen für Lebensmittel und verderbliche Waren kontinuierlich weiterentwickelt. Neben der IFS-Zertifizierung für Lebensmittellogistik ist das Lager auch für Bio-Produkte nach der EU-Öko-Verordnung zertifiziert. Das Lager bietet 3.500 m² Lagerfläche mit einem Temperaturbereich von +15 bis +25 °C sowie 1.500 m² Lagerfläche mit +2 bis +8 °C. Einer der Kunden von cargo-partner in Prag ist ein Hersteller von Bio-Milchprodukten. Stefan Krauter, CEO von cargo-partner, erklärt: „Milchprodukte erfordern aufgrund ihrer kurzen Haltbarkeit eine strenge Temperaturkontrolle und eine schnellstmögliche Lieferung. cargo-partner sorgt dafür, dass die Produkte bei einer konstanten Temperatur von +2 bis +8 °C gehalten werden und die Kunden unseres Kunden schnell und sicher erreichen.“

In seinem iLogistics Center in Sofia, Bulgarien, erbringt cargo-partner Lager- und Mehrwertservices für einen branchenführenden Süßwarenhersteller. cargo-partner wickelt für den Süßwarenhersteller rund 30 Lkw-Ladungen pro Woche ab. Zu den gebotenen Dienstleistungen gehören neben Lagerung und Etikettierung auch das Zusammenstellen von Sets sowie das Zusammenbauen von Verkaufsständern für Supermärkte. Der Prozess beginnt damit, dass cargo-partner zwei separate Aufträge erhält: einen für die Artikel, die auf den Displays platziert werden sollen, sowie einen für das Kartonmaterial zur Herstellung der Displayständer. Nach dem Zusammenbau der Verkaufsdisplays und der Zusammenstellung der Produkte nach den Vorgaben des Kunden macht cargo-partner die Ständer auf Paletten transportfertig. Anschließend werden sie zurück in den Lagerbereich gebracht, wo sie auf den Versandauftrag an die Verkaufsstelle warten.

Türkei: 1.800 t frischer Fisch pro Jahr
Für das Büro von cargo-partner im türkischen Izmir machen die Transporte von Frischfisch einen bedeutenden Teil des täglichen Geschäfts aus. Izmir ist die drittgrößte Stadt in der Türkei und der Sitz einiger der wichtigsten Exporteure von Frischfisch in der Region. Mit seiner Niederlassung am Flughafen Izmir ist cargo-partner ideal aufgestellt, um schnelle Luftfrachtservices anzubieten. Im Jahr 2020 hat der Logistikdienstleister rund 1.800 Tonnen Frischfisch und Meeresfrüchte aus Izmir exportiert. Darüber hinaus stellt cargo-partner seit kurzem auch diversen anderen Frischfischzüchtern im gesamten Mittelmeerraum seine Transport-Services zur Verfügung.

In Serbien hingegen hat sich cargo-partner unter anderem auf den Transport von Lebensmittelproben spezialisiert. Lokale Lebensmittelproduzenten verschicken regelmäßig Proben ihrer Produkte an potenzielle Kunden in Mitteleuropa oder Fernost. cargo-partner bietet ihnen eine Komplettlösung für den Transport von temperaturempfindlichen Obst-, Gemüse- und Gebäckproben per Luftfracht. Das Leistungsspektrum umfasst Abholung und Zustellung in speziellen Kühlfahrzeugen, temperaturgeführte Lagerung in der Nähe des Belgrader Flughafens, Dokumentenabgleich, Zollabfertigung sowie eine umfassende Überwachung der Kühlkette. Darüber hinaus kann cargo-partner Verpackungs- und Kühlequipment wie temperaturkontrollierte Container, Trockeneis und Gelpacks zur Verfügung stellen.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen
Foto: Goldbeck

Das globale Logistikunternehmen A.P. Moller – Maersk (Maersk) hat gemeinsam mit Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, dem Generalübernehmer Goldbeck…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.