News

Budapest Airport unterzeichnet Kooperationsabkommen mit zwei chinesischen Flughäfen

Foto: Budapest Airport
(v.l.n.r.) René Droese (Director Property and Cargo des Budapest Airport) zusammen mit Péter Szijjártó (ungarischer Außenminister) und Wang Zhendong (stellvertretenden Geschäftsführer des Xi'an Xianyang International Airport) bei der Unterzeichnung des Kooperationsabkommens.
Foto: Budapest Airport

Der Flughafen Budapest arbeitet künftig eng mit zwei großen chinesischen Cargo-Drehscheiben zusammen, um die Luftverkehrsverbindungen zwischen China und Ungarn weiter auszubauen. Dies ist das Hauptziel eines Kooperationsvertrags (Memorandum of Understanding), der auf dem „One Belt, One Road“-Forum in Peking unterzeichnet wurde. Der Flughafen Budapest hat seine Bemühungen intensiviert, sich zu einer einflussreichen Distributions- und Logistikbasis für China in der Region Mittel- und Osteuropa zu entwickeln. Dies ist der Kern des Dokuments, das von Wang Zhendong, dem stellvertretenden Geschäftsführer des Xi'an Xianyang International Airport, und René Droese, Cargo Chef des Budapest Airport, im Beisein des ungarischen Außenministers Péter Szijjártó unterzeichnet wurde. Im Mai dieses Jahres wird eine chinesische Delegation nach Budapest reisen. Im Zuge dessen wird ein weiteres Kooperationsabkommen zwischen Budapest Airport und dem Internationalen Flughafen Zhengzhou unterzeichnet. „Zwischen zwei Ländern wie diesen – mit einer gewissen geographischen Distanz – ist eine starke wirtschaftliche Zusammenarbeit nur möglich, wenn sie gut vernetzt sind, weshalb die Flugverbindungen und Direktflüge zwischen Ungarn und China von zentraler Bedeutung sind. Aus diesem Grund freuen wir uns, dass ein Kooperationsvertrag zwischen dem Flughafen Xi'an und dem Flughafen Budapest unterzeichnet wurde", sagte Szijjártó bei der Unterzeichnung. „Mit der direkten Verbindung aus Zhengzhou wurde der Grundstein gelegt. Nun ist es an der Zeit, die Zusammenarbeit mit unseren neuen chinesischen Partnern weiter zu intensivieren und so das enorme Potenzial insbesondere im Frachtgeschäft zu nutzen. Zhengzhou, Xi'an und Budapest teilen eine große Wachstumsdynamik und wir sind sehr zuversichtlich, dass wir von dieser Zusammenarbeit gemeinsam profitieren können", sagte Jost Lammers, CEO des Budapester Flughafens.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Plus 700.00 Pakete gegenüber dem Vergleichszeitraum 2018 - das entspricht einem Plus von 3,7 Prozent

Weiterlesen

Exportstarke Nationen in Europa besonders betroffen

Weiterlesen

Deutschland bleibt für die Schwarzmüller Gruppe auch 2019 der Treiber der dynamischen Geschäftsentwicklung.

Weiterlesen

Ab 1. August tritt die Verordnung in Kraft - das Pilotprojekt dauert vorab sechs Monate

Weiterlesen

Zum einjährigen Bestehen der vom Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) gemeinsam mit der ASFINAG initiierten…

Weiterlesen

Der estnische Terminalbetreiber HHLA TK Estonia, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA), stärkt seine…

Weiterlesen

Höchste Auszeichnung des BMVIT mit dem Motto „Wirtschaftsmotor Innovation“

Weiterlesen
Foto: Shutterstock.com / Sashkin

Der kleinteilige und ineffiziente Logistiksektor in China gilt als limitierender Faktor der boomenden Wirtschaftsentwicklung. Doch Chinas…

Weiterlesen
Foto: DHL Supply Chain

Das Lager in Singapur ist eines der größten Tetra Pak-Lager weltweit und zudem das erste Smart Warehouse für DHL im asiatisch-pazifischen Raum, das…

Weiterlesen
Foto: Shutterstock.com / dencg

Die Initiative will den Nutzen der Blockchain-Technologie für die Logistik- und Transportbranche prüfen.

Weiterlesen

Termine

MöLo 2019

Datum: 04. September 2019 bis 05. September 2019
Ort: Messe Essen Messeplatz 1 45131 Essen

5. Forum Green Logistics

Datum: 05. September 2019
Ort: Rail Cargo Group, 1100 Wien, Am Hauptbahnhof 2

1. DamenLogistikClub Stammtisch

Datum: 18. September 2019
Ort: Alfred-Adler-Straße 107, 1100 Wien, ÖBB Hauptquartier

VNL Südhafenforum

Datum: 18. September 2019
Ort: Cargo Center Graz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.