News

Breakbulk Europe bleibt Bremen treu

Foto: Hyve Group
Zu der diesjährigen Breakbulk Europe werden mehr als 600 Aussteller und 10.000 Fachleute aus mehr als 120 Ländern erwartet.
Foto: Hyve Group

Die weltweit größte Messe der Hafenwirtschaft wird 2021 zum vierten Mal in Folge in Bremen stattfinden.

"Es bereitet uns große Freude, 2021 nach Bremen zurückzukehren, einer Stadt, die über die Grenzen hinausgeht und Breakbulk-Experten aus mehr als 3.800 Unternehmen willkommen heißt", sagt Nick Davison, Portfolio-Direktor für Breakbulk-Veranstaltungen der Hyve Group (ehemals ITE Group). Die weltgrößte Spezialmesse zum Thema „Breakbulk“ fand bereits 2018 und 2019 in der Hansestadt an der Weser statt und auch dieses Jahr werden die Hallen auf der Bürgerweide vom 26. bis 28. Mai wieder zum Treffpunkt der internationalen Hafenwirtschaft. Nun wurde verkündet, dass die Messe auch 2021 der Stadt treu bleiben wird. Damit hat sich Bremen in einem umfangreichen Bewerbungsverfahren durchgesetzt. 

Seit dem Umzug nach Bremen im Jahr 2018 ist Breakbulk Europe erheblich gewachsen. 89 Prozent der Aussteller der letztjährigen Messe haben bis zum Ende der Veranstaltung Flächen gebucht für die heurige Breakbulk Europe. Neben vielen Wiederholungsausstellern werden heuer 70 neue Unternehmen ausstellen, darunter Sarens, Ceva Logistics, DP World und Airbus – Der Flugzeughersteller will die Messe nutzen, um seine Beluga XL-Flugzeuge zu bewerben.  Zu der diesjährigen Veranstaltung werden mehr als 600 Aussteller und 10.000 Fachleute aus mehr als 120 Ländern erwartet. Als Aussteller sind unter anderem dabei Öl- und Gasunternehmen, Anlagenbauer, Frachtführer, Häfen- und Logistikunternehmen, Spezialtransporteure sowie verbundene Dienstleistungsunternehmen. Neu im Programm sind professionelle Workshops, die sich auf Spezialgebite wie zum Beispiel das Risikomanagement konzentrieren werden, der Bildungstag für lokale Studenten und diejenigen, die neu in der Branche sind oder in die Branche einsteigen wollen, sowie das erste europäische "Women in Breakbulk"-Frühstück, das Teil der globalen Netzwerkplattform für weibliche Fachkräfte der Breakbulk-Branche ist, erklärt Davison.


Das könnte Sie auch noch interessieren

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen
Foto: GEORGI Handling

Im Rahmen des Baustellenfestes des Investors Greenfield Development wurde vor kurzem der zweite Bauabschnitt des Technologieparks Airport…

Weiterlesen
Foto: VTG AG

Ab sofort sind Garnituren mit je fünf Flachwagen auch in den Betriebsstellen Senftenberg und Hagen für kurzfristige Einsätze buchbar.

Weiterlesen
Animation: Shutterstock / Elnur

acatech (Deutsche Akademie der Technikwissenschaften) und DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) führen seit Juni 2021 das…

Weiterlesen

Im Rahmen eines langfristigen Chartervertrags mit Atlas Air, einer Tochtergesellschaft von Atlas Air Worldwide Holdings, hat Kühne+Nagel die erste…

Weiterlesen
Foto: VDV

Mehr Pakettransporte auf der Schiene – dafür setzen sich Allianz pro Schiene, der Bundesverband Paket- und Expresslogistik (BIEK) und der Verband…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photographie

Als Unternehmen, das auf den GUS-Raum und Russland spezialisiert ist, stand die Lassmann International GmbH in den letzten Monaten vor besonders…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Copter.ge

Der Logistikdienstleister wird seinen Standort Tiflis in Georgien aufgrund der wachsenden Gütermengen zum zweiten Mal ausbauen. Tiflis ist ein…

Weiterlesen
Foto: Goldbeck

Das globale Logistikunternehmen A.P. Moller – Maersk (Maersk) hat gemeinsam mit Duisburgs Oberbürgermeister Sören Link, dem Generalübernehmer Goldbeck…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.