News

Breakbulk Europe bleibt Bremen treu

Foto: Hyve Group
Zu der diesjährigen Breakbulk Europe werden mehr als 600 Aussteller und 10.000 Fachleute aus mehr als 120 Ländern erwartet.
Foto: Hyve Group

Die weltweit größte Messe der Hafenwirtschaft wird 2021 zum vierten Mal in Folge in Bremen stattfinden.

"Es bereitet uns große Freude, 2021 nach Bremen zurückzukehren, einer Stadt, die über die Grenzen hinausgeht und Breakbulk-Experten aus mehr als 3.800 Unternehmen willkommen heißt", sagt Nick Davison, Portfolio-Direktor für Breakbulk-Veranstaltungen der Hyve Group (ehemals ITE Group). Die weltgrößte Spezialmesse zum Thema „Breakbulk“ fand bereits 2018 und 2019 in der Hansestadt an der Weser statt und auch dieses Jahr werden die Hallen auf der Bürgerweide vom 26. bis 28. Mai wieder zum Treffpunkt der internationalen Hafenwirtschaft. Nun wurde verkündet, dass die Messe auch 2021 der Stadt treu bleiben wird. Damit hat sich Bremen in einem umfangreichen Bewerbungsverfahren durchgesetzt. 

Seit dem Umzug nach Bremen im Jahr 2018 ist Breakbulk Europe erheblich gewachsen. 89 Prozent der Aussteller der letztjährigen Messe haben bis zum Ende der Veranstaltung Flächen gebucht für die heurige Breakbulk Europe. Neben vielen Wiederholungsausstellern werden heuer 70 neue Unternehmen ausstellen, darunter Sarens, Ceva Logistics, DP World und Airbus – Der Flugzeughersteller will die Messe nutzen, um seine Beluga XL-Flugzeuge zu bewerben.  Zu der diesjährigen Veranstaltung werden mehr als 600 Aussteller und 10.000 Fachleute aus mehr als 120 Ländern erwartet. Als Aussteller sind unter anderem dabei Öl- und Gasunternehmen, Anlagenbauer, Frachtführer, Häfen- und Logistikunternehmen, Spezialtransporteure sowie verbundene Dienstleistungsunternehmen. Neu im Programm sind professionelle Workshops, die sich auf Spezialgebite wie zum Beispiel das Risikomanagement konzentrieren werden, der Bildungstag für lokale Studenten und diejenigen, die neu in der Branche sind oder in die Branche einsteigen wollen, sowie das erste europäische "Women in Breakbulk"-Frühstück, das Teil der globalen Netzwerkplattform für weibliche Fachkräfte der Breakbulk-Branche ist, erklärt Davison.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Müller

Aus dem einstigen Joint Venture Q Logistics wurde Bexity. Um zu erfahren, wie es mit dem Unternehmen weitergehen wird, sprach Verkehr mit Anna-Theresa…

Weiterlesen
Foto: HHM / Dietmar Hasenpusch

Mit der Eisenbahn wurden 2019 insgesamt 2,7 Millionen TEU zwischen den Terminals im Hamburger Hafen und Terminals im Binnenland transportiert.

Weiterlesen

Nachdem die kurzfristig verfügbare Kapazität für Straßentransporte in Europa im Dezember 2019 stark rückläufig war, wurde am Spotmarkt zu Jahresbeginn…

Weiterlesen
Foto: Präsidentenamt der Republik Kasachstan

Als Drehscheibe der Belt and Road Initiative (BRI) wurde die Verkehrsinfrastruktur in Kasachstan umfangreich modernisiert.

Weiterlesen
Foto: Schwarzmüller Gruppe

Hüffermann wird im laufenden Geschäftsjahr vollständig in die Schwarzmüller Gruppe konsolidiert.

Weiterlesen

Die neuen Modelle versprechen bis zu acht Prozent weniger Verbrauch und deutlich reduzierte CO2-Emissionen

 

Weiterlesen
Foto: DB Schenker

Das Angebot umfasst die diskrete und exklusive On-Demand-Lieferung von sensiblen und eiligen Modewaren.

Weiterlesen
Foto: Kombiverkehr

In beiden Richtungen sind immer donnerstags zusätzliche Verladungen möglich.

Weiterlesen
Foto: Port of Rotterdam

Ein Pilotprojekt widmet sich dem Klimaschutz in der Binnenschifffahrt.

Weiterlesen
Foto: Kumho Tyre / Fiege

Die meisten Kunden innerhalb Deutschlands werden zukünftig innerhalb von 24 Stunden beliefert.

Weiterlesen

Termine

Coronavirus und seine Auswirkungen auf die heimische Wirtschaft und Logistikbranche

Datum: 25. Februar 2020
Ort: FH des BFI Wien Wohlmutstraße 22 1020 Wien

Material Handling & Logistics Conference (MHLC) Europe 2020

Datum: 08. März 2020 bis 09. März 2020
Ort: Mövenpick Hotel, Flughafenstraße 43 + 50, 70629 Stuttgart (Deutschland)

LogiMAT 2020

Datum: 10. März 2020 bis 12. März 2020
Ort: Messe Stuttgart, Deutschland

VNL-Powerday Smart Logistics - Fokus Start-ups

Datum: 17. März 2020
Ort: weXelerate, Praterstraße 1, 1020 Wien

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.