News

Breakbulk Europe bleibt Bremen treu

Foto: Hyve Group
Zu der diesjährigen Breakbulk Europe werden mehr als 600 Aussteller und 10.000 Fachleute aus mehr als 120 Ländern erwartet.
Foto: Hyve Group

Die weltweit größte Messe der Hafenwirtschaft wird 2021 zum vierten Mal in Folge in Bremen stattfinden.

"Es bereitet uns große Freude, 2021 nach Bremen zurückzukehren, einer Stadt, die über die Grenzen hinausgeht und Breakbulk-Experten aus mehr als 3.800 Unternehmen willkommen heißt", sagt Nick Davison, Portfolio-Direktor für Breakbulk-Veranstaltungen der Hyve Group (ehemals ITE Group). Die weltgrößte Spezialmesse zum Thema „Breakbulk“ fand bereits 2018 und 2019 in der Hansestadt an der Weser statt und auch dieses Jahr werden die Hallen auf der Bürgerweide vom 26. bis 28. Mai wieder zum Treffpunkt der internationalen Hafenwirtschaft. Nun wurde verkündet, dass die Messe auch 2021 der Stadt treu bleiben wird. Damit hat sich Bremen in einem umfangreichen Bewerbungsverfahren durchgesetzt. 

Seit dem Umzug nach Bremen im Jahr 2018 ist Breakbulk Europe erheblich gewachsen. 89 Prozent der Aussteller der letztjährigen Messe haben bis zum Ende der Veranstaltung Flächen gebucht für die heurige Breakbulk Europe. Neben vielen Wiederholungsausstellern werden heuer 70 neue Unternehmen ausstellen, darunter Sarens, Ceva Logistics, DP World und Airbus – Der Flugzeughersteller will die Messe nutzen, um seine Beluga XL-Flugzeuge zu bewerben.  Zu der diesjährigen Veranstaltung werden mehr als 600 Aussteller und 10.000 Fachleute aus mehr als 120 Ländern erwartet. Als Aussteller sind unter anderem dabei Öl- und Gasunternehmen, Anlagenbauer, Frachtführer, Häfen- und Logistikunternehmen, Spezialtransporteure sowie verbundene Dienstleistungsunternehmen. Neu im Programm sind professionelle Workshops, die sich auf Spezialgebite wie zum Beispiel das Risikomanagement konzentrieren werden, der Bildungstag für lokale Studenten und diejenigen, die neu in der Branche sind oder in die Branche einsteigen wollen, sowie das erste europäische "Women in Breakbulk"-Frühstück, das Teil der globalen Netzwerkplattform für weibliche Fachkräfte der Breakbulk-Branche ist, erklärt Davison.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: DPDHL / Saloodo

Die Nachfrage nach intelligenten Logistiklösungen sei in der Türkei gestiegen, weshalb sich das Start-up für eine Expansion entschied.

Weiterlesen
Foto: DB Schenker

Das hochautomatisierte und integrierte Warenlager erstreckt sich über mehr als 51.400 Quadratmeter auf fünf Etagen.

Weiterlesen
Foto: Stena Line

Die Route wird zu Beginn zunächst einmal die Woche bedient.

Weiterlesen
Foto: Fiege

Ein neues Logistikzentrum mit rund 54.000 Quadratmetern Logistikfläche entsteht in Nordrhein-Westfalen.

Weiterlesen
Foto: Byrd

Byrd wird nun sein virtuelles Lager-Netzwerk erweitern, sodass Händler noch dieses Jahr aus acht Märkten weltweit versenden können.

Weiterlesen
Foto: Panattoni / Neska

Mit der Fertigstellung des Projekts in Ladenburg rechnet Panattoni im dritten Quartal des Jahres 2021.

Weiterlesen
Foto: Unsplash.com / Benjamin Wagner

Die Verkehre von und nach Bremen erfolgen in einer Partnerschaft mit Roland Umschlag.

Weiterlesen
Foto: Simon Hegele Unternehmensgruppe

Die Expansion ist die logische Konsequenz der erklärten Auslandsstrategie der Simon Hegele Gruppe und orientiert sich an den Bedarfen und…

Weiterlesen
Foto: Port of Trieste

Die aktuellen Verhandlungen basieren auf der seit Sommer 2017 bestehenden strategischen Zusammenarbeit zwischen Duisport und der Hafenbehörde Triest.

Weiterlesen

Dieter Stingl ist mit August 2020 als Geschäftsführer der BEXity für den Bereich Operations zuständig

Weiterlesen

Termine

eCOMMERCE DAY

Datum: 07. September 2020
Ort: Studio 44 Eventlocation, Wien

Next-Level-E-Commerce Logistics

Datum: 09. September 2020

VNL Südhafenforum

Datum: 17. September 2020
Ort: Cargo Center Graz, Am Terminal 1 8402 Werndorf

Leobener Logistik Sommer 2020 "digital emergency"

Datum: 24. September 2020
Ort: Montan Universität Leoben und als Streaming & Video-On-Demand Event

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben des Wochenmagazin Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.