News

BAT eröffnet ein Drehkreuz in Triest

Foto: Fabrizio Giraldi
Foto: Fabrizio Giraldi

Das Zentrum von British American Tobacco wird auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern in Bagnoli della Rosandra, einem Teil des Freihafenterminals von Triest, errichtet.

Der Hafen von Triest hat einen neuen internationalen Partner, der seinen Ruf als zunehmend attraktives Hafen- und Logistikzentrum für ausländische Investoren weiter stärkt. Vor wenigen Tagen kündigte British American Tobacco (BAT) die Eröffnung seines neuen "A Better Tomorrow Innovation Hub" in Triest an, eines Innovations- und Nachhaltigkeitszentrums von globaler Bedeutung mit einer Gesamtinvestition von bis zu 500 Millionen Euro EURund über 2.700 neuen Arbeitsplätzen, die direkt oder indirekt mit den Aktivitäten des künftigen Hub zusammenhängen. Das Zentrum wird auf einer Fläche von 20.000 Quadratmetern in Bagnoli della Rosandra, einem Teil des Freihafenterminals von Triest, errichtet und wird eine Produktionsanlage für den italienischen und den Weltmarkt beherbergen: ein Kompetenzzentrum , das sich mit Forschung, Entwicklung und Produktionslinien für die Herstellung von risikoarmen Waren befasst.

Die Kooperationsvereinbarung sieht vor, dass das Frachtterminal Triest sowohl am Bau der neuen Infrastruktur als auch an der Verwaltung der ein- und ausgehenden Logistikdienste des gesamten Drehkreuzes beteiligt wird. Die Bauarbeiten werden in Kürze beginnen und das erste Modul wird 2022 fertiggestellt und in Betrieb genommen.

Dieses neue Drehkreuz ist ein Schlüsselelement eines umfassenderen Entwicklungsprojekts, dass der Güterterminal Triest 2017 mit dem Erwerb eines Grundstücks in Bagnoli della Rosandra (FREEeste) in Angriff genommen hat und dessen Ziel es ist, die logistische Infrastruktur zu modernisieren und zu erweitern, um ein höheres Verkehrsaufkommen und eine bessere Intermodalität für das regionale System zu unterstützen. Im Zeitraum 2018-2021 hat der Güterterminal bereits 30 Millionen Euro in die Sanierung des Gebiets von Bagnoli und den Ausbau seiner Anlagen in Fernetti investiert, wobei er von seinen wichtigsten Industrie- und Finanzpartnern (Port System Authority of the Eastern Adriatic Sea, Friulia Finanziaria Regionale, Handelskammer Venezia Giulia und Duisburger Hafen) unterstützt wird.

Der Präsident der Hafenbehörde, Zeno D'Agostino, äußerte sich in diesem Zusammenhang wie folgt: "Die Investition von BAT ist für Triest und die gesamte Region von strategischer Bedeutung, weil sie Wertschöpfung, neue Arbeitsplätze und zusätzlichen See- und Hafenverkehr mit sich bringt und vor allem, weil sie zur Umgestaltung der Lieferketten in einer zunehmend regionalisierten Globalisierung beiträgt".


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Dachser

Der Logistikdienstleister befindet sich in Erfurt weiterhin auf Wachstumskurs.

Weiterlesen
Foto: DB Schenker

DB Schenker in Italien verbindet europäische Wirtschaftszentren mit über 500 Abfahrten pro Woche.

Weiterlesen
Foto: Shutterstock / Sergey Nivens

Die Plattform Industrie 4.0 Österreich fördert den Wissenstransfer in der Smart Industry zwischen Österreich und der Slowakei.

Weiterlesen
Foto: Flughafen Linz

Experten aus Wissenschaft und Industrie entwickeln unter der Leitung des AIT Austrian Institute of Technology ein automatisiertes Fahrzeug für…

Weiterlesen
Foto: DigiTrans

Bis zum Sommer 2022 soll der vollständige Ausbau der Teststrecke von DigiTrans in St. Valentin zum Testcenter für automatisierte Fahrzeuge erfolgt…

Weiterlesen
Foto: Schwarzmüller Gruppe / Bumblebee Innovation

Die beiden Unternehmen haben einen Trailer für die VoloDrone entwickelt.

Weiterlesen
Foto: Kossik

Seit seiner Konzeption steht das Institut als Synonym für innovative Forschung, und seit vielen Jahren ist das Forschungszentrum ein treuer Partner…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Volocopter

Volocopter und DB Schenker haben gezeigt, wie Drohneneinsätze die bestehende Logistikinfrastruktur erweitern können.

Weiterlesen
Foto: ÖBB / David Payr

Die neue Nonstop-TransFER Verbindung von Villach nach Triest hat eine attraktive Laufzeit von nur einem Tag.

Weiterlesen
Foto: Volvo Truck Corporation

Dies ist der bisher größte kommerzielle Auftrag für elektrische Lkw von Volvo Trucks und einer der bisher größten für schwere Elektro-Lkw weltweit.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Termine

BVL Deutscher Logistik Kongress

Datum: 20. Oktober 2021 bis 22. Oktober 2021
Ort: Berlin

Logitrans 2021

Datum: 10. November 2021 bis 12. November 2021
Ort: Istanbul

Technologien für nachhaltige Unternehmensstrategien

Datum: 10. November 2021 bis 11. November 2021

3. Kärntner Logistik Tag

Datum: 18. November 2021
Ort: CINEPLEXX Villach

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.