News

Auf Knopfdruck mobil

Bild: Volkswagen AG
Concept Car Sedric (self-driving car)
Bild: Volkswagen AG

Der Volkswagen Konzern hat ein autonomes Konzeptfahrzeug vorgestellt.

Mit dem Konzeptfahrzeug Sedric möchte der Volkswagen Konzern die individuelle Mobilität neu definieren. Erdacht, gestaltet, entwickelt und gebaut wurde Sedric in Zusammenarbeit zwischen dem Future Center Europe des Volkswagen Konzerns in Potsdam und der Volkswagen Konzernforschung in Wolfsburg. Basis des Sedric ist ein neuartiges Bediensystem: Ein Knopfdruck genügt, und das selbstfahrende Automobil kommt herbei.

Das Bedienelement, eine Art Fernbedienung, besteht aus einem Knopf zum Drücken und einem Ring, der mit farbigen Signalen die Ankunftszeit von Sedric signalisiert sowie über Vibrationssignale blinde Menschen zum Fahrzeug führen soll. Das Bediensystem dient zugleich als eine umfassende Mobilitäts-ID weltweit. Auch auf Geschäftsreisen oder am Urlaubsort kann das Fahrzeug als autonomes Shared Mobility Fahrzeug des neu gegründeten Volkswagen Mobilitätsdienstleisters MOIA dienen. Ebenso gut kann Sedric auch ein individuell konfiguriertes Owned Mobility Fahrzeug einer der Volkswagen Konzernmarken sein.

Das Fahrzeug hat keinen Fahrer, kein Lenkrad, keine Pedale, kein Cockpit. Die Kommunikation funktioniert über Spracheingabe. Die Windschutzscheibe als großer OLED-Bildschirm mit Augmented Reality stellt die Kommunikations- und Entertainmentzentrale dar. Der Innenraum ist für 2+2 Personen konzipiert. Das Batteriepack ist flach zwischen den Achsen angeordnet, der Elektromotor findet seinen Platz auf Höhe der Räder. Systeme wie die Klimaanlage oder die elektronische Intelligenz sind in den Überhängen vorn und hinten untergebracht.

Das markenübergreifende Konzeptfahrzeug soll die zentrale Bedeutung des vollautomatisierten Fahrens in der Zukunftsstrategie des Konzerns unterstreichen. Mit dem Zukunftsprogramm „Together – Strategie 2025“ erhofft sich Volkswagen  eine Transformation des Kerngeschäfts. Das neue Geschäftsfeld Mobilitätslösungen sind dabei das Fundament. Die Beteiligung am Mobilitätsdienstleister Gett und die Gründung des Mobilitätsdienstleisters MOIA sind wichtige Schritte auf diesem Weg.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: SIS Informatik / Foto Wilke

Mit der innovativen Frasped-Tracking-Web-App lassen sich Sendungen simpel mobil steuern und verfolgen. Peter P. Blöschl, Geschäftsführer von SIS…

Weiterlesen
Foto: Privat

Ob Valentinstag, Black Friday oder saisonale Schwankungen wie das Weihnachtsgeschäft: Sowohl im B2C- als auch im B2B-Handel führen Nachfrage-Peaks zu…

Weiterlesen

Nach einer pandemiebedingten zweijährigen Pause fand heuer der 37. BVL-Logistik-Dialog statt. Logistiker und Verlader diskutierten über neue…

Weiterlesen
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.