News

Auf Knopfdruck mobil

Bild: Volkswagen AG
Concept Car Sedric (self-driving car)
Bild: Volkswagen AG

Der Volkswagen Konzern hat ein autonomes Konzeptfahrzeug vorgestellt.

Mit dem Konzeptfahrzeug Sedric möchte der Volkswagen Konzern die individuelle Mobilität neu definieren. Erdacht, gestaltet, entwickelt und gebaut wurde Sedric in Zusammenarbeit zwischen dem Future Center Europe des Volkswagen Konzerns in Potsdam und der Volkswagen Konzernforschung in Wolfsburg. Basis des Sedric ist ein neuartiges Bediensystem: Ein Knopfdruck genügt, und das selbstfahrende Automobil kommt herbei.

Das Bedienelement, eine Art Fernbedienung, besteht aus einem Knopf zum Drücken und einem Ring, der mit farbigen Signalen die Ankunftszeit von Sedric signalisiert sowie über Vibrationssignale blinde Menschen zum Fahrzeug führen soll. Das Bediensystem dient zugleich als eine umfassende Mobilitäts-ID weltweit. Auch auf Geschäftsreisen oder am Urlaubsort kann das Fahrzeug als autonomes Shared Mobility Fahrzeug des neu gegründeten Volkswagen Mobilitätsdienstleisters MOIA dienen. Ebenso gut kann Sedric auch ein individuell konfiguriertes Owned Mobility Fahrzeug einer der Volkswagen Konzernmarken sein.

Das Fahrzeug hat keinen Fahrer, kein Lenkrad, keine Pedale, kein Cockpit. Die Kommunikation funktioniert über Spracheingabe. Die Windschutzscheibe als großer OLED-Bildschirm mit Augmented Reality stellt die Kommunikations- und Entertainmentzentrale dar. Der Innenraum ist für 2+2 Personen konzipiert. Das Batteriepack ist flach zwischen den Achsen angeordnet, der Elektromotor findet seinen Platz auf Höhe der Räder. Systeme wie die Klimaanlage oder die elektronische Intelligenz sind in den Überhängen vorn und hinten untergebracht.

Das markenübergreifende Konzeptfahrzeug soll die zentrale Bedeutung des vollautomatisierten Fahrens in der Zukunftsstrategie des Konzerns unterstreichen. Mit dem Zukunftsprogramm „Together – Strategie 2025“ erhofft sich Volkswagen  eine Transformation des Kerngeschäfts. Das neue Geschäftsfeld Mobilitätslösungen sind dabei das Fundament. Die Beteiligung am Mobilitätsdienstleister Gett und die Gründung des Mobilitätsdienstleisters MOIA sind wichtige Schritte auf diesem Weg.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: BKA / Wenzel

Erstmaliger wurde der einzige Cross-Border Schienenzollkorridor in der Geschichte Europas offiziell zwischen Österreich und Italien vereinbart. Ab…

Weiterlesen
Foto: Verkehr / Helmut Photography

Im Interview mit Verkehr spricht Andrea Plöchl-Krejci über zwei ihrer Herzensthemen: die Digitalisierung und Logistik-Karrieremöglichkeiten von…

Weiterlesen
Foto: Storebox

Das Unternehmen wird für GLS flächendeckend Paketstationen für flexiblere Abholmöglichkeiten errichten.

Weiterlesen

Die Schwarzmüller Gruppe baut das Management von Ersatzteilen in Österreich und Deutschland weiter aus. Jeder der fünf österreichischen Schwarzmüller…

Weiterlesen

Die PostPlus Gruppe nimmt 2023 den deutschen E-Commerce-Markt ins Visier. Dazu baut der internationale Logistikdienstleister sein weltweites…

Weiterlesen
Foto: Panattoni

Die nachhaltig entwickelte Immobilie berücksichtigt bereits in der Entstehung potenzielle Nutzer-Anforderungen aus dem Automotive- und…

Weiterlesen
Foto: Sebastian Gabsch / Logistics Hall of Fame

Vor kurzem sind die neuen Mitglieder in die Ruhmeshalle der Logistik eingezogen - in diesem Jahr waren es gleich vier. Außerdem wird die Logistics…

Weiterlesen
Animation: Toyota Material Handling

Toyota Material Handling nutzt ein virtuelles Modell, um maßgeschneiderte Automatisierungslösungen zu definieren.

Weiterlesen

Die Immobilienexperten von DHL Supply Chain, dem weltweit führenden Anbieter für Kontraktlogistik, haben ein klimaneutrales Immobilienportfolio…

Weiterlesen
Foto: GE Aerospace

Silk Way West Airlines hat bei GE Aerospace insgesamt 16 GE9X- und GE90-Triebwerke für ihre neue Boeing-Langstreckenflotte in Auftrag gegeben. Die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.