News

ASTRE organisiert sich neu

Foto: Grieshaber
Unter ASTRE Europa werden die Ländergesellschaften weiterentwickelt, berichtet Ulf Tonne, Geschäftsführer der ASTRE DACH GmbH und von ASTRE DACH-Mitglied Grieshaber Logistics sowie Mitglied des Vorstands von ASTRE Cooperative und jetzt ASTRE Europa.
Foto: Grieshaber

Das europäische Transport- und Logistiknetzwerks ASTRE gibt sich eine neue Struktur. Die ASTRE-Gesellschaften werden so umstrukturiert, dass künftig ein Hauptorgan, ASTRE Europa, die verschiedenen europäischen Ländergesellschaften beaufsichtigt. Dies beschlossen die Aktionäre auf der Hauptversammlung am 26. Juni in Massy Palaisau. Mit der neuen Struktur soll die Entwicklung des Logistiknetzwerks europaweit beschleunigt werden.

Der Vorstand von ASTRE Europa setzt sich aus Führungskräften aus den Mitgliedunternehmen der verschiedenen Ländergesellschaften zusammen. Er wird die Entwicklung des Netzwerks in den jeweiligen Ländern unterstützen und den Service für die Mitglieder weiterentwickeln. Ulf Tonne wird ASTRE DACH im Vorstand vertreten. Er ist Geschäftsführer der ASTRE DACH GmbH und von ASTRE DACH-Mitglied Grieshaber Logistics sowie Mitglied des Vorstands von ASTRE Cooperative. „Unter dem Schirm ASTRE Europa können wir die Ländergesellschaften noch besser unterstützen und koordinieren“, erklärt Ulf Tonne. Zudem könne sich das Netzwerk so agiler entwickeln.

Wachstum
ASTRE Europa wird die verschiedenen Ländergesellschaften teilweise mitfinanzieren, damit diese ihr jeweiliges nationales Netzwerk stärken sowie die Tools und Dienstleistungen, die in ihrer jeweiligen Region angeboten werden, weiterentwickeln können. Ziel ist, das Wachstum der ASTRE-Gesellschaften an die Positiventwicklung der Landesgesellschaften Frankreich und Italien mit finanzieller Unterstützung durch ASTRE Europa anzupassen.

Neue Landesgesellschaft
Darüber hinaus wurde die Gründung einer neuen Landesgesellschaft, ASTRE France, beschlossen. Nach dem Vorbild der bereits bestehenden europäischen Gesellschaften, ASTRE Peninsula Iberica (API), ASTRE Italia, ASTRE Benelux und ASTRE DACH, wird ASTRE France für den Betrieb und die Entwicklung aller Dienstleistungen und Tools des Netzwerks in Frankreich zuständig sein.

Über ASTRE
Das Logistiknetzwerk ASTRE wurde 1992 in Frankreich in Nantes von 18 gleichgesinnten Transportunternehmen gegründet und hat sich mittlerweile zur führenden europäischen Kooperation kleiner und mittelständischer Transport- und Logistikunternehmen entwickelt. Gründer war der Banker Yves Riveau, der in die Speditionsbranche gewechselt ist. Derzeit umfasst das Netzwerk 159 Unternehmen aus 14 europäischen Ländern. Sie beliefern Empfänger in 46 Ländern. Mit 437 Standorten ermöglicht ASTRE Synergieeffekte im Frachtverkehr, bündelt das Know-how seiner Mitglieder und erzielt somit Kostensenkungen für alle Beteiligten der Supply Chain. Das Kerngeschäft der 18.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter umfasst die Beförderung von Teil- und Komplettladungen sowie ein Palettensystem für kleinere Sendungen. Die Partner von ASTRE bieten Zollabwicklung, Lagerdienstleistungen und zunehmend auch Kontraktlogistiklösungen an. Das Netzwerk ist offen für die Einbindung weiterer Partner aus der Transport- und Logistikbranche und hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2030 eine Gemeinschaft mit 200 Mitgliedern zu werden sowie in jedem Land gleichwertige Dienstleistungen und Tools in den Bereichen Einkauf, Palettentransport, Digitales, Schulung, CSR-Betreuung, Kommunikation, Geschäftsentwicklung, Finanzen und Versicherungen anzubieten. Mit einheitlicheren und sich ergänzenden Ländergesellschaften möchte das ASTRE-Netzwerk seine Position als europäischer Marktführer festigen.

ASTRE DACH
In der Region DACH vertrauen derzeit acht Partner schon seit vielen Jahren auf ASTRE: Siegmann (Deutschland) GmbH, Gustav Mäuler GmbH & Co. KG, Moeller Internationale Spedition + Logistik GmbH, Grieshaber Logistics Group AG, Transneu Internationale Spedition GmbH, Nothegger Transport Logistik GmbH und J.S. Logistik GmbH sowie BretaLita UAB im Baltikum, einige mit mehreren Standorten.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: IVECO

Eine Analyse des italienischen National Research Council (CNR) in Zusammenarbeit mit IVECO bestätigt, dass Bio-CNG nicht nur die optimale Lösung für…

Weiterlesen

Die HÖRMANN Intralogistics Solutions GmbH beruft den erfahrenen Intralogistiker Rainer Baumgartner ab dem 1. Juli 2024 als weiteren Geschäftsführer…

Weiterlesen

In der Hafenstadt an der Warnow gingen im ersten Halbjahr 2024 insgesamt 15,52 Millionen Tonnen Fracht über die Kaikanten. Damit konnte allerdings das…

Weiterlesen
Foto: Hyster

Hyster stellt einen 2-in-1-Stapler vor, der die Vorteile von Niederhubkommissionierer und Mitfahrgabelhubwagen in sich vereint. Der neue…

Weiterlesen
Foto: WK Wien / Florian Wieser

Die Wiener Transport- und Logistikbranche warnt vor den Auswirkungen der Komplettsperre auf der Bahnstrecke bei Passau für Umwelt und Wirtschaft.

Weiterlesen
Foto: ELVIS AG

Mit Wirkung zum 1. Juli 2024 ist Andreas Welle von der Gesellschafterversammlung der ELVIS Teilladungssystem GmbH zum Geschäftsführer bestellt worden.

Weiterlesen
Foto: Contargo GmbH & Co. KG

Anfang Juli feierte das Container-Hinterlandlogistik-Netzwerk Contargo einen Meilenstein der E-Mobilität: Die Flotte der batteriebetriebenen schweren…

Weiterlesen

E.ON und MAN Truck & Bus bringen gemeinsam den Ausbau der Ladeinfrastruktur für Nutzfahrzeuge in Deutschland und Europa einen entscheidenden Schritt…

Weiterlesen

Zusätzlich zu seinen Schienentransportlösungen zwischen Asien und Europa hat das Logistikunternehmen sein Angebot nun um intermodale Services für…

Weiterlesen

Der Spezialist für Höhenzugangstechnik in Niedersachsen, die SGL-Arbeitsbühnen- und Staplervermietung, wurde mit 1. Januar 2024 vollumfänglich in die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Emokon

Datum: 11.09.2024 bis 12.09.2024
Ort: ÖAMTC Teesdorf

IAA Transportation 2024

Datum: 17.09.2024 bis 22.09.2024
Ort: Messegelände Hannover

ILS2024 - Internationaler Logistik Sommer 2024

Datum: 17.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Live Congress Leoben

WOF Summit

Datum: 18.09.2024 bis 19.09.2024
Ort: Flughafen Wien, AirportCity Space

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.

Anmeldung zum Newsletter

Herr / Mr  Frau / Mrs