News

Arvato übernimmt Logistik für Eyup Sabri Tuncer in der Türkei

Foto: Arvato / Eyup Sabri Tuncer
Foto: Arvato / Eyup Sabri Tuncer

Abgewickelt und gesteuert wird der Auftrag inklusive der Lieferung auf der letzten Meile vom Arvato-Standort auf der anatolischen Seite Istanbuls.

In der Türkei ist nach dem Auftreten der ersten Corona-Fälle im März 2020 die Nachfrage nach Desinfektionsmitteln, Seifen und Schutzmasken explosionsartig gestiegen. Einen wahren Run gab es dabei auch auf das Duftwasser Kolonya, die türkische Variante von Kölnisch Wasser, das aufgrund seines hohen Alkoholanteils von den Verbrauchern zur Hand-Desinfektion genutzt wird. Da das Duftwasser in den meisten Geschäften längst ausverkauft ist, sind die Online-Bestellungen bei der türkischen Kosmetikmarke Eyup Sabri Tuncer, die das Produkt herstellt, rasant gestiegen. Um diesen Volumenzuwachs bewältigen zu können, hat sich das Unternehmen kurzfristig entschlossen, seine Logistik und das Fulfillment an Arvato Supply Chain Solutions zu übergeben. Abgewickelt und gesteuert wird der Auftrag inklusive der Lieferung auf der letzten Meile vom Arvato-Standort auf der anatolischen Seite Istanbuls.

„Seitdem die Menschen in der Türkei unter Quarantäne stehen und im Homeoffice arbeiten müssen, sind bei Eyup Sabri Tuncer binnen kürzester Zeit tausende von Bestellungen eingegangen“, erklärt Umur Ozkal, Geschäftsführer bei Arvato Supply Chain Solutions in der Türkei. „Das tägliche Volumen ist mitunter um das Zehnfache gestiegen, wodurch eine fristgerechte Abwicklung der Kundenaufträge vielfach nicht mehr erfüllt werden konnte“, so Ozkal. Mitte März holte die Kosmetikmarke deshalb Arvato Supply Chain Solutions mit ins Boot. Möglich wurde die schnelle Umsetzung des Auftrags auch dadurch, dass am 15.000 m2 großen Standort alle Prozesse vollständig auf die Bedürfnisse des Onlinehandels ausgerichtet sind. So betreuen die rund 150 Arvato-Mitarbeiter vor Ort bereits weitere E-Commerce-Kunden aus den Bereichen Heimdekoration, Technologie, Kosmetik, Textilien und FMCG. Inzwischen werden die türkischen Verbraucher landesweit vom Arvato-Standort aus wieder zuverlässig mit dem im Online-Shop bestellten Kolonya beliefert. Den Verkaufspreis für das Produkt hat Eyup Sabri Tuncer in der Corona-Krise nicht erhöht. Darüber hinaus beteiligte sich Eyup Sabri Tuncer als führender türkischer Kosmetik- und Hygieneartikel Hersteller an dem Corona-Hilfspaket des türkischen Staates, welcher Schutzausrüstung-Spenden an rund 100 Länder weltweit versendet hat.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.