News

Arvato übernimmt in Italien Logistik und Fulfillment für Fermopoint

Foto: Arvato
"Unser Auftrag beginnt, sobald die Onlinebestellung, die an eine Fermopoint-Station geschickt werden soll, versandfertig ist", sagt Marco Galtelli, Head of Sales und Marketing von Arvato Supply Chain Solutions in Italien.
Foto: Arvato

Auch das Retourenmanagement gehört zu den Aufgaben von Arvato Supply Chain Solutions.

Fermopoint, Betreiber eines landesweiten Netzwerkes von Abholstationen für den Onlinehandel in Italien, hat die Logistik und das Fulfillment für seinen Liefer- und Abholservice an Arvato Supply Chain Solutions vergeben. Dazu managt und steuert Arvato in Italien von der Bestellung bis hin zum Retourenmanagement alle Leistungen entlang der gesamten Lieferkette. Im Netzwerk von Fermopoint fungieren aktuell mehr als 3.400 Geschäfte in ganz Italien als Abholstationen für online bestellte Waren - und werden zunehmend zur Zustellalternative für Onlinekäufer, die ihr Paket nicht zu Hause in Empfang nehmen können. Dazu müssen sich Fermopoint-Kunden nur registrieren und eine für sie nahegelegene Station als Zustellort wählen. "Unser Auftrag beginnt, sobald die Onlinebestellung, die an eine Fermopoint-Station geschickt werden soll, versandfertig ist", sagt Marco Galtelli, Head of Sales und Marketing von Arvato Supply Chain Solutions in Italien. "Anschließend lagern wir die Sendungen in unserem Distributionszentrum in Bergamo, bündeln sie nach Zieldestinationen, etikettieren und distribuieren sie an die jeweiligen Abholstationen."

Bei der Transportsteuerung setzt Arvato auf einen Mix aus Standard- und Expresstransporteuren. Sobald das Paket an einer Abholstation von Fermopoint angekommen ist, erhält der Endkunde per automatisierter E-Mail und SMS eine Zustellbenachrichtigung. Er kann danach die dort sicher aufbewahrte Sendung innerhalb von 14 Tagen abholen. "Als Bindeglied zwischen den Onlinehändlern und ihren Kunden kommt unserem Service eine ganz besondere Bedeutung zu", sagt Alberto Luisi, CEO von Fermopoint. "Denn rund 70 Prozent der Käufer verbinden das allgemeine Urteil über eine Website mit dem Erfolg der Zustellung." Fermopoint überprüft daher sein Netzwerk regelmäßig und setzt auf eine hohe Servicequalität - auch in der Zusammenarbeit mit Arvato. Alberto Luisi: "Arvato verfügt über großes Logistik-Know-how und die Flexibilität, die Anforderungen eines immer anspruchsvolleren E-Commerce-Marktes zu bewältigen. Noch wichtiger aber ist die auf den Endkunden ausgerichtete Strategie, die unsere Werte voll und ganz widerspiegelt." Auch das Retourenmanagement gehört deshalb zu den Aufgaben von Arvato Supply Chain Solutions. Marco Galtelli: "Die Rücksendung von Waren ist für die Fermopoint-Kunden unkompliziert und bequem. Sie geben ihr Paket einfach an einer Abholstation zurück, und wir kümmern uns um alles Weitere."


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Alexander Winter

DB Schenker in Österreich und Südosteuropa floriert, wie CEO Alexander Winter erklärt. Ein Gespräch über den 150. Geburtstag des Unternehmens,…

Weiterlesen
Foto: Martin Granadia / SCHIG mbH

Melanie Graf, Team­leiterin der SGV-Förderungen bei der SCHIG mbH, und ihre für die Logistikförderungen verantwortliche Kollegin, Katharina Kurat,…

Weiterlesen
Foto: Dachser

Das Unternehmen nimmt einen neuen Warehouse-Standort in Betrieb.

Weiterlesen
Foto: TrailerPort

Stack-X ermöglicht die Stapelung von Trailern und Containern.

Weiterlesen

Das neue Terminal in Erlensee stärkt europäisches Netz und bedient die steigende Nachfrage im Straßentransport.

Weiterlesen

Die Leitmesse für Wasser, Abwasser-, Abfall und Rohstoffwirtschaft (IFAT 2022) zeigt stark steigenden Bedarf von BEV- und FCEV-Nutzfahrzeugen vor…

Weiterlesen

Scania hat Camilla Dewoon die Leitung für die Bereiche Kommunikation und Nachhaltigkeit übertragen und sie damit auch zum neuen Mitglied des Scania…

Weiterlesen
Foto: Florian Wieser

UnitCargo konnte kontinuierlich Umsatz und transportierte Volumina steigern. CEO Davor Sertic sagt, dass das an einer Diversifizierungsstrategie…

Weiterlesen
Foto: Hyve

Trotz Covid und de Ukraine-Krise konnte sich die Breakbulk Europe 2022 zu einem Meistererfolg entwickeln.

Weiterlesen

Seit 1. Mai ist die Felbermayr Transport- und Hebetechnik neuer Förderer des Netzwerk Metall. Als neues Netzwerk Metall Mitglied werden wir die…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

VNL Logistik-Forum Graz

Datum: 04. Juli 2022

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.