News

Arvato baut Fashion-Distributionszentren in Deutschland aus

Foto: Arvato
Foto: Arvato

Mit der Erweiterung wird eine automatisierte Abwicklung von Wareneingang, Lager und Kommissionierung für das Mengenwachstum der Kunden geschaffen.

Arvato Supply Chain Solutions erweitert seine Logistikzentren in Dortmund und Dorsten/Marl. Die neuen Lagerflächen werden vor allem für Bestandskunden aus der Fashion-Branche benötigt, deren Warenmengen im Onlineversand stark zugenommen haben. So registrierte der Supply- Chain-Management- und E-Commerce-Dienstleister neben dem normalen jährlichen Wachstum vor allem in den ersten Monaten der Corona-Krise deutliche Steigerungen der Bestellmengen, die teilweise sogar die Spitzenbestellmengen im Weihnachtsgeschäft übertrafen. Um dafür die logistische Prozessabwicklung künftig noch effizienter zu gestalten, wird neben dem Ausbau auch in neue Automatisierungstechnik investiert.

In Dortmund wurde mit der Erweiterung des rund 33.000 m2 großen Distributionszentrums Anfang September begonnen. Künftig werden dort 7.700 m2 Grundfläche sowie 900 m2 Mezzanine zusätzlich zur Verfügung stehen. Die Baumaßnahmen sollen im März 2021 abgeschlossen werden und der Betrieb dann nach Installation der intralogistischen Systeme im Juli 2021 starten. „Mit der Erweiterung schaffen wir eine automatisierte Abwicklung von Wareneingang, Lager und Kommissionierung für das Mengenwachstum unserer internationalen Fashion-Kunden“, erläutert Christoph Echelmeyer, Standortleiter des Distributionszentrums von Arvato Supply Chain Solutions in Dortmund. „Darüber hinaus wird ein zentraler Wareneingang sowie ein zentraler Warenausgang mit Sorter und Packplätzen über zwei Ebenen eingerichtet“, fügt Echelmeyer hinzu.

In vollem Gange sind auch die Bauarbeiten zur Erweiterung des 60.000 m2 großen E-Commerce-Distributionszentrums im interkommunalen Industriepark Dorsten/Marl. Der vor drei Jahren in Betrieb genommene Standort, an dem neben Logistik-Leistungen auch Customer Service angeboten wird, ist einer der modernsten im Netzwerk von Arvato und fungiert als strategischer Anker-Standort für das wachsende Online-Geschäft. Seit Juli werden dort 2.000 m2 Grundfläche neu geschaffen und drei ebenso große Mezzaninen eingebaut, so dass künftig insgesamt 8.000 m2 an zusätzlicher Nutzfläche zur Verfügung stehen. Die Fertigstellung ist für März 2021 geplant. „Der Neubau wird mit einer mehrgeschossigen Fachbodenregalanlage ausgestattet und als Picktower genutzt – ein angesichts des Mengenwachstums bei unseren Kunden zwingend notwendiger Schritt“, sagt Christoph Brings, Standortleiter des Distributionszentrums in Dorsten/Marl. Außerdem werden weitere Sonderarbeitsflächen geschaffen, um spezielle Value-added Services ausführen zu können.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Shutterstock / Travel mania

Noch immer kämpft die Transport- und Logistikbranche mit den Folgen der Corona-Krise. Lasse Landt, Chief Financial Officer des IT-Lösungsanbieters…

Weiterlesen
Foto: Gebrüder Weiss / Kudrat

Der Logistiker übernimmt die Ersatzteildistribution des japanischen Automobilherstellers Toyota in Almaty.

Weiterlesen
Foto: Österreichische Post AG / Werner Streitfelder

Das Unternehmen veröffentlichte vor kurzem seine Zahlen für das erste Halbjahr 2022: Die Inflation und Unsicherheiten am Energiemarkt prägten die…

Weiterlesen
Foto: DB Schenker / Marc Wagner

Um für mehr Zuverlässigkeit und eine höhere Stabilität der Lieferketten zu sorgen, baut DB Schenker sein globales Flugstreckennetzwerk aus und hat nun…

Weiterlesen

Die eMOKON ist die größte Fachkonferenz für den dekarbonisierten Betrieb von Fahrzeugflotten für Gewerbe und Unternehmen in Österreich und hat zum…

Weiterlesen

Jettainer schenkt seinen ausgedienten Luftfrachtcontainern ein zweites Leben und lässt aus den robusten Materialien der Lademittel trendige…

Weiterlesen
Foto: Kühne+Nagel

Im Einklang mit den Null-Emissionszielen setzt der Logistiker sein Biokraftstoff-Konzept nun in die Tat um und verkündet, 40.000 TEU mit Biokraftstoff…

Weiterlesen

Der 29. Österreichische Logistik-Tag vollzieht den "Perspektivenwandel": Am 4. und 5. Oktober gehen wieder das Logistik-Future-Lab und der…

Weiterlesen
Grafik: Hupac

Trotz lebhafter Nachfrage stagnierte der Verkehr der Hupac im ersten Halbjahr 2022 mit einem Plus von 1% auf dem Vorjahresniveau. Negativ wirkte sich…

Weiterlesen
Grafik: Gasunie

Knotenpunkt für die Wasserstoffzukunft: Das niederländische Gas-Infrastruktur-Unternehmen Gasunie tritt der deutschen H2Global-Stiftung bei, die seit…

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

Forum Green Logistics 2022

Datum: 06. September 2022
Ort: thinkport VIENNA, Wien

Südhafenforum

Datum: 15. September 2022

InnoTrans 2022

Datum: 20. September 2022 bis 23. September 2022
Ort: Berlin, Deutschland

VNL Logistik-Forum Bodensee

Datum: 22. September 2022
Ort: Festspielhaus Bregenz

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.