News
Die Rail Cargo Group bietet sich als Alternative an, um Transport-Engpässe bei der Sperre des Arlbergtunnels zu vermeiden. (Bild: ÖBB)

Arlberg: Bahn als Alternative bei Sperre des Straßentunnels

Der Straßentunnel zwischen Tirol und Vorarlberg wird ab 21. April für sieben Monate gesperrt – die ÖBB bieten ein alternatives Schienenangebot.

Der längste Straßentunnel Österreichs wird von der Asfinag sicherheitstechnisch auf den neuesten Stand gebracht. Der nahezu parallel verlaufende ÖBB-Eisenbahntunnel ist davon nicht betroffen. Die Baustelle der Straße wird von den ÖBB genutzt, um für die Alternative einer Bahnfahrt über die Arlbergbahn zu werben. Insgesamt stehen täglich zwölf Zugverbindungen je Richtung zwischen Tirol und Vorarlberg sowie der Schweiz im Angebot – die Reisezeit von Innsbruck nach Feldkirch liegt bei knapp zwei Stunden.

Auch im Güterverkehr wird die Rail Cargo Group ausreichend Kapazitäten für den Frachtverkehr anbieten, egal ob Container oder klassische Waggonfracht.Insgesamt stehen zehn Züge pro Werktag zwischen den beiden Güterterminals in Hall in Tirol und Wolfurt in Vorarlberg zur Verfügung. Bei Bedarf kann ein Zug auf bis zu 1.600 Tonnen Gesamtgewicht über den Arlberg aufgestockt werden. Das entspricht der Fracht von über 40 klassischen Straßen-LKW. Das Ziel ist, auf alternative Transportlösungen aufmerksam zu machen, die nachhaltig Zukunft haben. Mit dem Bahnlogistikangebot bietet die Rail Cargo Group während der Tunnelsperre alternative Schienenlösungen für folgende Logistikanforderungen an:

Unbegleiteter Kombinierter Verkehr – das sind Container und Wechselaufbauten: Hier können bestehende Zugsverbindungen des Nationalen Intermodalen Netzwerk Austria (NINA) mit täglicher Vernetzung von Vorarlberg, Tirol und Oberösterreich genutzt werden.

Wagenladungsverkehr – das sind die klassischen Waggonverladungen in offenen und überdachten Wagen: Hier werden österreichweite Verbindungen mit mehreren Abfahrten ab Wolfurt in Richtung Osten sowie umgekehrt angeboten. Für die unterschiedlichen Transportgüter bietet die Rail Cargo Group zudem verschiedenste Wagengattungen an, die für das jeweilige Frachtgut ideal geeignet sind.


Das könnte Sie auch noch interessieren
Foto: Österreichische Post AG

Die Österreichische Post hat sich ganz der grünen Zustellung verschrieben – und das trotz Energiekrise. Verkehr sprach mit Peter Umundum, Vorstand…

Weiterlesen

Bereits zum 20. Mal wurde Leoben zum Hotspot für Logistik und Digitalisierung. Das Jubiläumsevent der neu formierten Independent Logistics Society …

Weiterlesen

Das Branchennetzwerk Clean Intralogistics Net (CIN) lud vor kurzem zu einer Innovationsveranstaltung mit Leistungsschau und Werksrundgang in das BMW…

Weiterlesen
Foto: DHL Express

Vor kurzem hob Alice, ein vollelektrisches Flugzeug, zu seinem Jungfernflug vom Grant County International Airport (MWH) (Moses Lake, Washington, USA)…

Weiterlesen
Foto: CargoBeamer

Das Unternehmen hat erfolgreich einen erstmaligen Testzug zwischen Marseille und Calais realisiert. Es ist die erste erfolgreiche Bahnverbindung für…

Weiterlesen
Foto: Jettainer

Das Unternehmen setzt sein Wachstum im asiatisch-pazifischen Markt fort und kündigt an, seine Präsenz in der Region bis 2023 mit Singapur und Hongkong…

Weiterlesen
Foto: SBB Cargo

Die SBB setzt auch in Zukunft auf den Güterverkehr und baut ihn aus. Sie will „Für mehr Güter mehr Bahn“ und schafft mit „Suisse Cargo Logistics“ die…

Weiterlesen
Foto: Nordlicht / Autolink

Ende September 2022 eröffnete im Rostocker Überseehafen das erste Autolink Fahrzeugterminal Deutschlands.

Weiterlesen
Foto: UPS

UPS hat Susanne Klingler-Werner zur neuen Präsidentin von UPS Supply Chain Solutions (SCS) Europe ernannt. In ihrer neuen Rolle wird Klingler-Werner…

Weiterlesen
Foto: Deutsche Post DHL Group

DHL hat eine Vereinbarung über den Erwerb einer Mehrheitsbeteiligung am niederländischen E-Commerce-Spezialisten Monta unterzeichnet.

Weiterlesen

Schon gehört?

Der Podcast der Internationalen Wochenzeitung Verkehr in Kooperation mit Julia Schütze.

Hören Sie hier das Interview mit Andreas Matthä, CEO der ÖBB Holding.

Wenn Sie externe Inhalte von w.soundcloud.com aktivieren, werden Daten automatisiert an diesen Anbieter übertragen.

Termine

29. Österreichischer Logistik-Tag & Logistik-Future-Lab

Datum: 04. Oktober 2022 bis 05. Oktober 2022
Ort: Design Center Linz

BVL - Deutscher Logistik-Kongress 2022

Datum: 19. Oktober 2022 bis 21. Oktober 2022
Ort: Hotel Intercontinental und Schweizerhof, Berlin

Mehr Termine

Verkehr im Austria Kiosk

Aktuelle ePaper-Ausgaben der Wochenzeitung Verkehr können Sie direkt im Austria Kiosk kaufen.